Archiv Einzelansicht  - Stadt Witten
Wir bilden aus!

Wir bilden aus!

Foto: Jörg Fruck

Märkisches Museum zeigt: Belgian Thoughts und Komplexreflex – Dem Flötmoment auf der Schliche

Service-Portal Witten

Alle Online-Dienstleistungen jetzt im Service-Portal

Ausschüsse und ihre Sitzungen in 2019

Emsiges Treiben im Innenhof des Rathaussüdflügels. Foto Jörg Fruck

Rathaussanierung

Rathaus und Service

11. Oldtimerfestival für die ganze Familie: Automobilhistorie trifft auf Industriekultur!

Die Organisatoren laden herzlich zum Oldtimerfestival am 13. und 14. Juli ein! (Foto: Stadtmarketing Witten)

Das 11. Wittener Oldtimerfest steht vor der Tür! Zum 11. Mal können am kommenden Wochenende (13. und 14. Juli) auf dem Gelände des Industriemuseums Zeche Nachtigall und der Zeche Theresia mehr als 300 klassische Automobile und historische Motorräder bestaunt werden! Das Ruhrtal bietet dafür eine wunderschöne Festkulisse. „Freuen Sie sich auf tolle Autos, spannende Industriekultur, gutes Essen und Kinderunterhaltung in der Wiege des Ruhrbergbaus und genießen Sie einen besonderen unterhaltsamen Sommertag“, lädt Thomas Schmidt vom Stadtmarketing alle Besitzer und Liebhaber von Oldtimerfahrzeugen zu einem Ausflug mit der ganzen Familie ein.

Rundfahrt am Samstag

Im  Rahmen des Oldtimerfestivals findet eine große Orientierungsfahrt für Autos und Motorräder einem Fahrzeug bis Baujahr 1983 statt. Auf der Rundfahrt müssen die Teilnehmer knifflige und spannende Fragen beantworten und interessante Aufgaben lösen. Mehr als 50 Fahrzeuge sind bereits angemeldet. Start ist um 11 Uhr auf der Zeche Nachtigall. Von dort geht es Richtung Sprockhövel, Wuppertal und Wetter. Die Siegerehrung findet um ca. 16.30 Uhr auch auf der Zeche Nachtigall statt.

Eintritt

Die Teilnahmegebühr für Oldtimerfahrzeuge am Oldtimerfestival  bis Baujahr 1983 inkl. Fahrer und Beifahrer ist kostenlos. Jeder weitere Teilnehmer und Besucher zahlt den üblichen Eintrittspreis.  Erwachsene zahlen  4 Euro, Schüler, Kinder und Jugendliche (6 bis 17 Jahre) 3 Euro. An beiden Tagen ist die Fahrt mit der Gruben- und Feldbahn im Eintrittspreis enthalten.

Straßensperrung, Anreise (Shuttlebus) und Parken

Die Nachtigallstraße ist an beiden Veranstaltungstagen für den Durchgangsverkehr von 9.30 Uhr bis 18 Uhr gesperrt. Lediglich Oldtimer bis Baujahr 1983 haben Zufahrt zur Zeche Nachtigall.

Unbedingt bedenken: Parkplätze im Muttental sind begrenzt! Wer mit dem Auto anreist, sollte den Sonderparkplatz am Ruhrdeich nutzen und über die Nachtigallbrücke zur Veranstaltung gehen. Ein schöner Spaziergang von ca. 10 Minuten.

In diesem Jahr gibt es an beiden Veranstaltungstagen auch wieder einen Transfer mit den Bahnen des Gruben- und Feldbahnmuseums.  Außerdem fährt ein Shuttlebus vom Wittener HBF zur Veranstaltung (Ruhrdeich/Kreisverkehr).

Alle Infos zur Veranstaltung und den Fahrplänen gibt es  unter www.wittener-oldtimerfestival.de  oder unter der Telefonnummer (02302) 581-1328.

(  )