Archiv Einzelansicht  - Stadt Witten
Wir bilden aus!

Wir bilden aus!

Foto: Jörg Fruck

Märkisches Museum zeigt: Belgian Thoughts und Komplexreflex – Dem Flötmoment auf der Schliche

Service-Portal Witten

Alle Online-Dienstleistungen jetzt im Service-Portal

Ausschüsse und ihre Sitzungen in 2019

Emsiges Treiben im Innenhof des Rathaussüdflügels. Foto Jörg Fruck

Rathaussanierung

Rathaus und Service

Abendführung im Museum: Kunsthistorikerin stellt am Donnerstag die aktuellen Ausstellungen vor

Foyer der Husemannstraße 12 (Foto: Jörg Fruck, Stadt Witten)

Eine kostenlose öffentliche Abendführung durch die neuen Ausstellungen bietet das Märkische Museum am Donnerstag, 20. Dezember, um 18 Uhr in der Husemannstraße 12  an. Die Kunsthistorikerin Irina Lammert stellt in der 60-minütigen Führung die Ausstellungen „Stefan Winter: Gedicht einer Zelle“ und „Frank Michael Zeidler: Einzelgänger und Paare“ vor.

Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos, der Museumseintritt kostet 4 Euro pro Person. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Stefan Winters Klang- und Filminstallation „Gedicht einer Zelle“ dingt in fantastischen Klang- und gemäldehaft Bildwelten in die Tiefe der jüdisch-christlich-islamischen Kultur ein. Liebe, Ekstase und das Verlangen bis hin zur Vereinigung mit dem Göttlichen verbinden über alle Differenzen hinweg die drei monotheistischen Weltreligionen. Im Zentrum des Werkes steht die Frau, verkörpert durch die japanische Künstlerin Noriko Kura.

Der Potsdamer Künstler Frank Michael Zeidler thematisiert in der Ausstellung „Einzelgänger und Paare“ die malerischen und zeichnerischen Möglichkeiten der Vergegenwärtigung von Gegensätzlichkeit. Dabei kann es sich zum einen um Elemente innerhalb einer einzelnen großformatigen Zeichnung handeln, aber auch um die Gegenüberstellung zweier Gemälde. Seine Arbeiten sind abstrakte Bildwerke, die aber durchaus auch die Grenze zur Figuration übertreten. Kräftige, flächige, entschlossen gesetzte Farbaufträge wechseln mit unruhigen, impulsiven Linien und Schraffuren.

Schließzeiten während der Feiertage

Das Märkische Museum Witten ist durchgehend vom 24. Dezember 2018 bis einschließlich 1. Januar 2019 geschlossen. Ab Mittwoch, den 2. Januar sind die aktuellen Ausstellungen „Stefan Winter – Gedicht einer Zelle“ und „Frank Michael Zeidler: Einzelgänger und Paare“ wieder zu den üblichen Öffnungszeiten (Mi und Fr-So von 12-18 Uhr sowie Do von 12-20 Uhr) zu sehen. Das Team des Märkischen Museums wünscht allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.

(  )