Archiv Einzelansicht  - Stadt Witten

Baustelle Bergerstraße: Geänderter Ablauf, Zeitplan bleibt

Oberer Teil der Collage Asphaltdecke mit Schlagloch Unterer Teil der Collage Foto von der Bergerstraße in Witten

Auf Straßenbaustellen ist man vor unangenehmen Überraschungen nie ganz sicher. Seit Montag sollte eigentlich die Bergerstraße asphaltiert werden. Dann aber stellte sich heraus: Die Rohre, die zwei der Gullys mit dem Hauptkanal (der in der Mitte der Bergerstraße läuft) verbinden, waren defekt und müssen saniert werden. Deswegen wird nun der Ablaufplan geändert. Die gute Nachricht aber: Der Zeitplan steht. Wie angekündigt ist die Baustelle bis spätestens 18. Mai abgeschlossen.

Nach den neuen Plänen ist seit gestern die Fahrtrichtung Kreisverkehr gesperrt. Die Arbeiten an den Leitungen und folgende Fräsarbeiten dauern voraussichtlich bis Mittwochvormittag (11. Mai). Im Laufe des Mittwochs wechselt die Sperrung auf die Fahrtrichtung Ruhrstraße. Die Fräsarbeiten und die anschließende Asphaltierung dauern bis einschließlich Donnerstag. Am Freitag, 13. Mai, wechselt die Sperrung dann erneut, dann wird die Fahrtrichtung Kreisverkehr asphaltiert.

Bis zum 18. Mai werden diese Arbeiten beendet sein. Die Umleitung führt jeweils über die Gasstraße.

Zufahrten zu Häusern und Grundstücken

  • Während der gesamten Baumaßnahme sind die Zufahrten zu den Häusern und Grundstücken für Rettungsfahrzeuge jederzeit erreichbar.
  • Außerdem wird die Zufahrt für alle Verkehrsteilnehmer*innen zum Saalbau und zu den Parkplätzen, zum Teil über die Ruhrstraße nahe Haus Witten (gegenüber Wilhelm-Nettmann-Weg), gewährleistet.
  • Der Einmündungsbereich der Gerichtsstraße bleibt ebenfalls befahrbar.
  • Auch die Zufahrt zum Amtsgericht Witten ist sichergestellt.

Lediglich kurzzeitige Sperrungen sind möglich, wenn in der jeweiligen Einfahrt gearbeitet wird.

Die einzige Ausnahme: Während der gesamten Maßnahme wird der Einmündungsbereich der Steinstraße in die Bergerstraße gesperrt. Die Einbahnstraßenregelung wird aufgehoben, weil die Steinstraße für diesen Zeitraum lediglich von der Schillerstraße aus befahrbar ist.

 

(  )