Archiv Einzelansicht  - Stadt Witten

Corona: Appell für freiwilliges Maskentragen in Schulen

Logo Ennepe-Ruhr-Kreis

(pen) Die erste Delta-Variante des Corona-Virus wurde im Ennepe-Ruhr-Kreis am 26. Mai gefunden. Bis heute ist die Zahl der bestätigten auf 10 gestiegen.

Für das Gesundheitsamt ist die aktuelle Entwicklung rund um die Delta Variante trotz der insgesamt entspannten Lage Anlass für einen eindeutigen Appell. "Auch wenn es ab Montag erlaubt ist, im Freien auf dem Schulgelände ohne Maske unterwegs zu sein, lautet unser Ratschlag, bis zum Beginn der Sommerferien und damit auch der Urlaubszeit an der geübten Praxis des Masketragens festzuhalten", so Amtsärztin Dr. Sabine Klinke-Rehbein.

Begründung: Das Nichttragen von Masken auch im Außenbereich kann dann Folgen haben, wenn im Rahmen der Schultests positive Fälle gefunden werden. Können die Betroffenen klar sagen, mit wem sie ohne Maske längeren Kontakt ohne Abstand draußen gehabt haben, sind damit Quarantäneanordnungen verbunden. Für geplante Urlaubsreisen könnte dies das Aus bedeuten.

"Bleiben maskenfreie Kontakte unerwähnt, beispielsweise, weil die Erinnerung an sie fehlt, kann dies ebenfalls gravierende Folgen haben. Kontaktpersonen, die sich angesteckt haben und zunächst unentdeckt bleiben, könnten unmittelbar vor Reisebeginn positiv getestet werden oder im Urlaub erkranken. Zudem könnten sie das Virus weiterverbreiten", macht Dr. Klinke-Rehbein deutlich.

Diese Risiken sollten weder Schüler noch Lehrer eingehen und stattdessen lieber die Maske aufsetzen, drinnen wie draußen. "Dies ist", so Dr. Klinke-Rehbein, "eine Empfehlung und keine rechtliche Vorgabe. Ob die Masken auf dem Schulgelände getragen werden, entscheiden die Lehrer, die Schüler und ihre Eltern."

Stichwort Impfpassumtausch

Das zunächst bis Sonntag befristete Angebot, ältere Impfpässe im "Impf-Drive-Through" in Schwelm gegen das international gültige und anerkannte gelbe Impfheft umzutauschen, hat der Kreis um eine Woche bis Sonntag, 27. Juni, verlängert.

Das Angebot richtet sich an diejenigen, die im Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises gegen Corona geimpft worden ist und dies in einem anderen als dem gelben Ausweis eingetragen bekommen haben.

Buchbar sind Termine online unter  www.terminland.de/impfzentrum_en. Zum Termin mitzubringen sind neben dem alten Impfausweis der Personalausweis und die Corona-Impfbescheinigung.

Quelle: Pressemitteilung des Ennepe-Ruhr-Kreises vom 18. Juni 2021

()