Archiv Einzelansicht  - Stadt Witten

Förderangebot für die freie Kulturszene in Witten

Logo Kulturforum Witten

In den vergangenen Monaten hat sich das Förderangebot für die freie Kulturszene in Witten stark weiterentwickelt. „Damit möchten wir grundsätzlich und nicht nur in diesen besonders schweren Zeiten der Coronapandemie ein positives Zeichen für die freie Kulturszene Wittens setzen“, so Juana Andrisano vom Kulturbüro Witten. Gemeinsam mit der Kommunalpolitik, der Stadtverwaltung und einigen weiteren Akteur*innen hat das Kulturforum Witten die Förderrichtlinien des „Kulturförderfonds des Kulturforum Witten“ gemeinsam mit der Stadt Witten und den Stadtwerken Witten modifiziert und die Höhe des Topfes um rund 25.000 Euro erhöht, die „Kulturkarte der Solidarität“ eingeführt und den „Solidaritätsfonds Kultur“ eingerichtet.

Solidaritätsfonds Kultur

Am 15. Juni tagte das Vergabegremium des Solidaritätsfonds. Die Gesamtsumme wurde auf alle Antragssteller*innen solidarisch verteilt: „Uns war wichtig, ein Instrument an den Start zu bringen, das auf die Bedürfnisse der Künstler*innenszene eingeht und schnell und unkompliziert solidarisch Hilfe leistet“, berichtet Jurymitglied Georg Klee.

Kulturförderfonds 

Eine Woche vorher tagte das Vergabegremium des Kulturförderfonds. Zwölf Anträge auf Projektförderung wurden zum 31. Mai eingereicht und dann diskutiert. Alle zwölf Projekte waren im Sinne der Förderrichtlinien. Dem Vergabegremium ist es gelungen, mit dem vorhandenen Förderbudget von 50.000 Euro, das sich aus dem Sponsoring der Stadtwerke Witten und dem Zuschuss der Stadt Witten zusammensetzt, alle zwölf Projekte zu unterstützen, die das kulturelle Leben in Witten bereichern.

Antragsfrist wird umgestellt

Die Förderbescheide liegen den Antragsteller*innen bereits vor und somit kann das Kulturbüro die Planungen für den Zeitraum 2021/22 beginnen. Auf Grund der Modifizierung der Förderrichtlinien gib es in diesem Jahr eine zweite Frist zum 15. November. Dies ist zukünftig die Frist für Antragssteller*innen auf Projektförderung aus dem Kulturförderfonds.

Anträge auf Mikroförderung können ganzjährig beim Kulturbüro Witten gestellt werden. Alle wichtigen Informationen zur Antragsstellung, wie Förderarten, Förderrichtlinien, Bedingungen und Auflagen können ebenfalls auf der Website des Kulturbüros unter https://www.kulturforum-witten.de/kulturbuero/kultur-foerderung/foerderrichtlinien-des-kultur-forums-witten/ nachgelesen werden.

Selbstverständlich steht das Kulturbüro für Fragen im persönlichen Gespräch, via E-Mail oder per Telefon zur Verfügung: Juana Andrisano, juana.andrisano(at)stadt-witten.de oder telefonisch unter 02302 581 2435.

(  )