Archiv Einzelansicht  - Stadt Witten

Herbeder Kreisverkehr: Vier japanische Blütenkirschen warten auf den Frühling

Noch sind sie schmal und blühen nicht: Vier japanische Blütenkirschen stehen auf dem "hinteren" der Herbeder Kreisverkehre. (Foto: Stadt Witten)

Nicht nur die Wittener/innen sehen an kalten Wintertagen schon erwartungsvoll dem Frühling entgegen: Auch vier japanische Blütenkirschen auf dem „hinteren“ der Herbeder Kreisverkehre freuen sich (mutmaßlich) darauf, sich in einigen Monaten von ihrer besten Seite zu zeigen. Blütezeit der „prunus serrulata“, die Ende November 2017 auf das zwischenzeitlich eingeebnete und mit Rasen versehene Mittelbeet gepflanzt worden waren, ist etwa von April bis Mai. Dann werden Verkehrsteilnehmer in Herbede im wahrsten Sinne „rosig“ begrüßt: Schließlich blüht die Japanische Kirsche – auch Orientalische Kirsche, Ostasiatische Kirsche oder Grannenkirsche genannt – nicht nur rosarot. Sie ist tatsächlich auch eine  Pflanzenart aus der Gattung Prunus in der Familie der Rosengewächse.

Die Bäume, die aktuell einen Stammumfang von ca. 20 Zentimetern haben, sind eine Ausgleichspflanzung für den Neubau des EDEKA Marktes Wittener Straße 12. Über die Jahre erreichen die sommergrünen Bäume eine Wuchshöhe von 3 bis 8 Metern.

 

(  )