Archiv Einzelansicht  - Stadt Witten
Wir bilden aus!

Wir bilden aus!

Foto: Jörg Fruck

Märkisches Museum zeigt: Belgian Thoughts und Komplexreflex – Dem Flötmoment auf der Schliche

Service-Portal Witten

Alle Online-Dienstleistungen jetzt im Service-Portal

Ausschüsse und ihre Sitzungen in 2019

Emsiges Treiben im Innenhof des Rathaussüdflügels. Foto Jörg Fruck

Rathaussanierung

Rathaus und Service

#MediaCrossover: Mach mit beim CrossMediaParcours am 4.5. in der Bibliothek!

#MediaCrossover (Grafik: Bibliothek /Stadt Witten)

Für Jugendliche von 12 bis 15 Jahren steht am Samstag, 4. Mai, ein spannender CrossMediaParcours in der Bibliothek Witten auf dem Programm: Tauche ein in die Welt der digitalen Möglichkeiten und entdecke Deine kreative Ader rund um Kunst, Musik, Technik und Games!

Los geht’s in der Husemannstraße 12 um 11 Uhr (bis 17 Uhr). Wenn möglich, bitte die eigene Kopfhörer mitbringen –  alle anderen notwendigen Geräte werden gestellt. Bis 17 Uhr dreht sich dann alles um digitalen Sound, digitale Technik, digitale Sprache und digitale Realität!

Die Teilnahme ist kostenlos, für Verpflegung wird gesorgt. Aber eine Anmeldung ist erforderlich: bei Inga Janz, inga.janz(at)stadt-witten.de  oder Tel. (02302) 581-5251. Direkt dran denken: Es gibt noch zwei weitere Termine, die dazu gehören – damit wirklich etwas Cooles entsteht!

CrossMediaWas? Tauche an 3 Terminen ab in digitale Welten!

„Du interessierst dich für Smartphones, Tablets und Apps? Du wolltest schon immer mal mit Tablets Musik machen, mit Knete und Kabeln ein Computerspiel steuern oder einen eigenen Film drehen? Dann mach doch einfach mit bei dem Projekt #MediaCrossover!“, lädt Inga Janz (städtische Koordinatorin Jugendförderung und Schule) herzlich zur Teilnahme ein.

Das Medienprojekt umfasst drei Teile: den CrossMediaParcours und zwei zweitägige Workshops, am 22./23. sowie am 29./30. Juni.

Beim ersten Treffen am 4. Mai (11 – 17 Uhr) geben vier Stationen einen Überblick über die möglichen Inhalte des Projekts. Anschließend entscheidet jeder, womit er/sie sich an den anderen beiden Wochenenden näher beschäftigen will:

- Digitaler Sound: Mit Tablets Musik machen? Das ist tatsächlich möglich und ganz einfach. Digitale Anwendungen (Apps) ersetzen die Gitarre, das Schlagzeug und das Mikrophon. Nutzt Tablets, um damit eure eigene Band zu gründen und Songs zu komponieren!

- Digitale Sprache: Lernt die geheimnisvolle Sprache der Computer kennen! Sie verwendet keine Wörter, sondern Befehle. Hier lernt Ihr spielend leicht diese Befehle. Damit könnt Ihr Kunstwerke erschaffen, die Musik spielen, in verschiedenen Farben leuchten oder Botschaften senden.

- Digitale Realität: Lerne Apps kennen, mit denen Du künstlerisch aktiv werden kannst und erweitere deine Wirklichkeit, indem Du Zeichnungen zum Leben erweckst!

- Digitale Technik: Ein Laptop oder Smartphone auseinander bauen und einmal ganz genau hinsehen oder mit Knete und Kabeln ein Computerspiel steuern. Bei „Digitaler Technik“ machst Du jede Menge spannender und neuer Entdeckungen. Am Ende entsteht immer etwas Neues und vor allem etwas Eigenes.

Die Jugendförderung der Stadt Witten und die Bibliothek freuen sich, dass sie in diesem Bundesprojekt gemeinsam Bündnispartner der Stiftung Digitale Chancen sind.

(  )