Archiv Einzelansicht  - Stadt Witten

Messe für Integration und Städtepartnerschaften

Plakat zur Integrationsmesse

Eine kleine Weltreise gefällig? Wie international Witten ist, kann man am Samstag, 7. Mai, in der Wittener Werk°Stadt erleben, bei der 9. Messe für Integration und Städtepartnerschaften. 37 Aussteller mit über 40 Ständen präsentieren sich und ihre Arbeit. Die Besucher*innen können Internationale Leckereien, Kulturen und Sprache entdecken, es gibt Infostände, Mitmachaktionen und eine Verlosung.

Neben mehreren Partnerschaftsvereinen und international geprägten Initiativen und Vereinen sind auch zahlreiche soziale Institutionen vertreten, in deren Arbeit die Integration ganz unterschiedlicher Menschen in die Gesellschaft eine wichtige Rolle spielt.

Ein Schwerpunkt der Messe liegt auf der Unterstützung für Geflüchtete, die durch den aktuellen Krieg in der Ukraine wieder besonders relevant wird. So präsentieren sich unter anderem Träger von Deutschkursen für Geflüchtete, der Kinderschutzbund, der Verein „Lernimpuls“ (bietet Nachhilfe an), Caritas und DRK (führen Integrations-Erstberatung durch) und der Help-Kiosk (sammelt und verteilt Spenden). Somit bietet die Messe sowohl für Geflüchtete, als auch für Menschen, die sich für Geflüchtete engagieren, viele nützliche Kontakte.

Die Messe beginnt um 12 Uhr mit einer Begrüßung sowie Grußworten von Bürgermeister Lars König. Die Verlosung der Preise beginnt um 16 Uhr, Hauptpreis ist eine Woche Urlaub in Wittens österreichischer Partnerstadt Mallnitz.

Nach Corona-bedingten Absagen in den Jahren 2020 und 2021 findet die Messe in diesem Jahr zum neunten Mal statt. Ihre erste Ausgabe war im Jahr 2011. Veranstalterin ist die Stabsstelle für Integration, Internationale Beziehungen und Städtepartnerschaften der Stadt Witten.

 

(  )