Archiv Einzelansicht  - Stadt Witten
Ausschnitt Klimamap Witten

Klimamap Witten

Kirschblüte mit Rathaus im Hintergrund

Rathaus und Service

Service-Portal Witten

Alle Online-Dienstleistungen jetzt im Service-Portal

Gemeinsam gegen Corona

Gemeinsam gegen Corona

Emsiges Treiben im Innenhof des Rathaussüdflügels. Foto Jörg Fruck

Rathaussanierung

Noch bis 3. August Projektmittel beantragen: Aktiv gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit

Logo "Demokratie leben!"

Die Wittener Partnerschaft für Demokratie macht – passend zum Wetter – noch mal alle potenziellen Antragsteller „heiß“ auf Fördermittel aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit“. Die Antragsphase läuft noch bis Freitag, 3. August.

Bis dahin können Vereine, Verbände, Institutionen und Einzelpersonen noch  Projektanträge aus dem Themenfeld Demokratie- und Toleranzförderung bei der Koordinierungs- und Fachstelle der VHS einreichen. Hauptzielgruppe für die Projekte sind Kinder und Jugendliche.

Insgesamt 20.000 Euro können in der aktuellen Antragsphase aus dem Aktiv- und Sozialfonds abgerufen werden. Für das Jugendforum stehen 2.500 Euro zur Verfügung. Die Projektträger müssen dabei einen Eigenanteil in Höhe von 20% der beantragten Fördersumme einbringen.

Der Begleitausschuss entscheidet dann am 23. August über die Vergabe der restlichen Fördermittel für 2018.

Antragsformular

„Das Antragsformular steht auf der Homepage  www.pfd-witten.de unter „Aktuelles“ und im Downloadbereich zur Verfügung“, sagt Michael Lüning vom Amt für Jugendhilfe und Schule. Auf den Internetseiten findet man zur Orientierung über die inhaltlichen und organisatorischen Anforderungen zudem eine aktualisierte Förderleitlinie für „Demokratie leben!“

Auskunft zum Antragsverfahren gibt Susanne Klönne von der Koordinierungs- und Fachstelle der VHS. Sie berät interessierte Projektträger auch bei der Antragstellung: Tel. 581-8680 oder E-Mail an susanne.kloenne@vhs-wwh.de 

()