Archiv Einzelansicht  - Stadt Witten
Wir bilden aus!

Wir bilden aus!

Foto: Jörg Fruck

Märkisches Museum zeigt: Belgian Thoughts und Komplexreflex – Dem Flötmoment auf der Schliche

Service-Portal Witten

Alle Online-Dienstleistungen jetzt im Service-Portal

Ausschüsse und ihre Sitzungen in 2019

Emsiges Treiben im Innenhof des Rathaussüdflügels. Foto Jörg Fruck

Rathaussanierung

Rathaus und Service

Online-Versteigerung: Schnäppchenjagd läuft gut! Bieten kann man noch bis Sonntag

Online-Versteigerung (Grafik: Stadt Witten)

Auf Nachfrage, wie der Stand bei der Online-Versteigerung der Fundsachen sei, gibt’s von der Bürgerberatung der Stadt Witten eine klar Antwort: „Läuft!“ Und das bedeutet: Einige Sachen sind sowohl ersteigert als auch abgeholt. Weitere Dinge sind ersteigert, warten aber noch auf Ihren neuen Besitzer, der für die Abholung regulär 14 Tage Zeit hat. Und ein paar Schätzchen sind noch zu haben!

„Wer noch ein Fahrrad oder einen Rollator sucht, wer vielleicht ein Uhrenpaket oder einen Schirm ergattern möchte, hat noch bis Sonntag (31. März) Zeit dafür“, erinnert Birgit Bogner-Matthes von der Bürgerberatung, die die Versteigerung beauftragt. Schnell noch gucken und bieten kann man über die Internetseiten www.witten.de, www.sonderauktionen.net oder auf www.fundus.eu ansehen.

Zur Erinnerung für alle, die noch neu einsteigen: „Es handelt sich hier um eine so genannte Rückwärts-Auktion, bei der die Preise über die Zeit fallen“, erläutert Bogner-Matthes. Das heißt im Klartext: Wer sofort zuschlägt und den vollen Preis zahlt, bekommt ganz sicher was er will. Oder man zockt und wartet erst einmal ab, bis der Preis fällt. Dann könnte der begehrte Gegenstand aber plötzlich weg sein…

Die ersteigerten Gegenstände muss man später bei der Bürgerberatung abholen und kann sie dort bar oder mit EC-Karte bezahlen.

(  )