Archiv Einzelansicht  - Stadt Witten
Wir bilden aus!

Wir bilden aus!

Foto: Jörg Fruck

Märkisches Museum zeigt: Belgian Thoughts und Komplexreflex – Dem Flötmoment auf der Schliche

Service-Portal Witten

Alle Online-Dienstleistungen jetzt im Service-Portal

Ausschüsse und ihre Sitzungen in 2019

Emsiges Treiben im Innenhof des Rathaussüdflügels. Foto Jörg Fruck

Rathaussanierung

Rathaus und Service

Pferdebachstraße: Radfahrer gehören nicht auf den Fußweg

Einfahrt für Radfahrer verboten (Verkehrszeichen)

Das Verkehrsschild „roter Kreis mit weißem Balken in der Mitte“ – amtlich „VZ 267“, umgangssprachlich auch „Spardose“ genannt –  bedeutet: Verbot der Einfahrt. Mit diesem Schild, das man an der Pferdebachstraße stadtauswärts sieht, sind ausdrücklich auch Radfahrende gemeint! Und zwar aus guten Gründen, wie aktuell der Unfall eines Radfahrers wieder gezeigt hat.

Wie schon mehrfach erläutert, reicht der Platz in der Baustelle einfach nicht aus, um zusätzlich zum (motorisierten) Verkehrsfluss stadteinwärts und zusätzlich zur Nutzung der Fußwege auch noch den Radverkehr stadtauswärts über die Gehsteige zu schicken.

Zwei Rad-Varianten: Auf dem Gehweg schieben…

In der Annahme, dass Radfahrende das Schild womöglich nicht als „gilt auch für mich“ verstanden haben, ist zwischenzeitlich schon ein Schild „Durchfahrt für Radfahrer verboten“ ergänzt worden. Trotzdem scheint der kürzeste Weg, nämlich stadtauswärts auf dem Gehweg, immer noch die beliebteste zu sein. Aber er ist eben auch gefährlich. Deshalb weist die Stadt Witten noch einmal eindringlich darauf hin, dass die Nutzung der Gehwege Pferdebachstraße für Radfahrer verboten ist! Mit einer Ausnahme: Schieben geht. Und wer das nicht will, nutzt bitte die Umleitungen für den Radverkehr.

…oder die speziellen Umleitungen nutzen!

Wer das Radeln liebt und deshalb nicht schieben will, für den gibt es als Alternative zur Pferdebachstraße zwei eigene Zweirad-Umleitungen:

a) Über die Ardeystraße und entgegen der Einbahnstraße durch den Ledderken (dort stehen extra Schilder „Radfahrer frei“, damit die Radfahrer hier den Ledderken entgegen der Einbahnstraße befahren dürfen) bis zur Gregor-Boecker-Straße, und dann durch die Leostraße zurück zur Pferdebachstraße.

b) Über die Ardeystraße in die Mannesmannstraße und von dort auf den Rheinischen Esel zurück, von dem aus die Radfahrer dann in alle Richtungen weiterfahren können. 

(  )