Archiv Einzelansicht  - Stadt Witten

Stichwahl - Wählen gehen!

Starkregen-Risikokarte

Starkregen-Risikokarte

Kirschblüte mit Rathaus im Hintergrund

Rathaus und Service

Service-Portal Witten

Alle Online-Dienstleistungen jetzt im Service-Portal

Gemeinsam gegen Corona

Gemeinsam gegen Corona

Emsiges Treiben im Innenhof des Rathaussüdflügels. Foto Jörg Fruck

Rathaussanierung

Tiere auf dem Hohenstein bitte nur artgerecht füttern

Foto: Jörg Fruck

Wer von zuhause Futter für die Tiere auf dem  Hohenstein mitbringt, tut ihnen keinen Gefallen“, sagt Stadtförster Klaus Peter. Denn es kann für sie sehr schädlich sein. Besonders Brot, das den Wildschweinen gern ins Gehege geworfen wird, sei ein Problem: „Es gärt im Schlamm, wird schimmelig und führt zu schmerzhaften Verdauungsstörungen“, erklärt der Förster. Auch harte Nudeln, Backwaren oder Süßigkeiten seien alles andere als geeignet. Und am vergangenen Wochenende wurde sogar beobachtet, dass Kekse verfüttert wurden. Deshalb weist der Förster darauf hin, dass sich am Streichelzoo und zwischen den Wildgehegen Futterautomaten befinden,  denen die Besucherinnen und Besucher gegen einen kleinen Obolus artgerechtes Fertigfutter entnehmen können. Der Förster verbindet mit seinem Hinweis die Hoffnung, dass der Anteil an schädlichen Essensresten bei der Tierfütterung abnimmt.

()