Archiv Einzelansicht  - Stadt Witten
Wir bilden aus!

Wir bilden aus!

Foto: Jörg Fruck

Märkisches Museum zeigt: Belgian Thoughts und Komplexreflex – Dem Flötmoment auf der Schliche

Service-Portal Witten

Alle Online-Dienstleistungen jetzt im Service-Portal

Ausschüsse und ihre Sitzungen in 2019

Emsiges Treiben im Innenhof des Rathaussüdflügels. Foto Jörg Fruck

Rathaussanierung

Rathaus und Service

Über den Borbach führt eine Brücke: Verbesserung wird im Zuge der Renaturierung gefördert

Die neue Brücke  für Fußgänger und Radler die über den Borbach führt. Foto: Jörg Fruck

Das Planungsamt der Stadt Witten teilt mit, dass an den ehemaligen Drei Teichen jetzt eine Brücke  für Fußgänger und Radler über den Borbach führt. Bisher gab es dort nur eine Furt durch den Bach.

Bei dem rund 15 Meter langen, 1,5 Meter breiten und bis zu drei Meter hohen Bauwerk  handelt es sich um eine Fertigbrücke aus Aluminium, die ohne Betonfundamente an Pfählen verschraubt wurde. Sie verläuft genau über dem zurückgebauten Damm des größten der drei Teiche, die zur Renaturierung des Borbachs vor rund einem Jahr  trocken gelegt wurden. Freuen werden sich über die Brücke vor allem ältere Fußgänger und Radler: „An beiden Seiten gibt es jetzt nur noch sanfte Anstiege bzw. Gefälle“, sagt Robin Mues vom Planungsamt. Doch das mühelose Überqueren des Borbachs ist erst ab Anfang Januar möglich, da noch an den Wegeanschlüssen gearbeitet wird.

Insgesamt 38.000 Euro hat der Brückenbau gekostet. Im Zuge des Renaturierungsprojektes übernehmen  Land und EU davon90 %, die Stadt muss nur einen Eigenanteil von 10% beisteuern.

(  )