Archiv Einzelansicht  - Stadt Witten
Link zum Ferienspiel-Portal

Wittener Ferienspiele 2020

Kirschblüte mit Rathaus im Hintergrund

Rathaus und Service

Service-Portal Witten

Alle Online-Dienstleistungen jetzt im Service-Portal

Gemeinsam gegen Corona

Gemeinsam gegen Corona

Emsiges Treiben im Innenhof des Rathaussüdflügels. Foto Jörg Fruck

Rathaussanierung

„Witten on Tour“: Jetzt anmelden für Fackelwanderung & Ruhrtalerkundung

Am Rathausplatz kann man sich beim Tourist & Ticket Service für alle Touren anmelden! (Foto: Jörg Fruck, Stadt Witten)

Das Programm „Witten on Tour 2018/19“, das das Stadtmarketing gerade öffentlich vorgestellt hat, startet direkt mit zwei heißen Tipps für die kalte Jahreszeit: Am Freitag, 26. Oktober, gibt es die erste Fackelwanderung der Saison. Am Samstag, 27. Oktober, brechen Wanderfreunde zu einer dreieinhalbstündigen Tour durchs Ruhrtal auf!

Für beide Touren kann man sich ab sofort anmelden. Weitere Informationen und Buchungen im Tourist & Ticket Service am Rathausplatz, unter Tel. 02302 / 19433 oder www.stadtmarketing-witten.de.

Fackelwanderung durch das romantische Muttental

Am Freitag, 26. Oktober, wird mit der ersten Fackelwanderung der Saison die dunkle Jahreszeit eingeläutet. Ab 19 Uhr geht es durch den Wald des Muttentals. Die zweieinhalbstündige Tour kostet 14 Euro. Erforderlich sind festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und eine Taschenlampe. Kinder dürfen nur mit Begleit-/Aufsichtsperson teilnehmen und brauchen ebenfalls eine Taschenlampe, sofern sie keine Fackel tragen. Empfehlung: ab 8 Jahren.

Fackelwanderungen stellen jetzt in der dunklen Jahreszeit ein ganz besonderes Erlebnis dar: Der Schein der Fackeln schafft eine ganz besondere Stimmung, wenn im Muttental die alten Bergbaustollen im flackernden Licht ihre Geheimnisse preisgeben. Vom Startpunkt Bethaus tauchen die Teilnehmer mit dem Gästeführer in die längst vergangene Zeit des 16./17. Jahrhunderts ein. Über den angelegten Bergbaulehrpfad führt sie der Weg zu ehemaligen Kleinzechen, einer Haspelanlage und weiteren interessanten Relikten aus dieser Zeit. In diesem Zusammenhang dürfen natürlich auch Informationen zur Kohleentstehung sowie zur Entwicklung der Bergbauhistorie nicht fehlen. Abschließend erwärmen sich die Teilnehmer am Holzfeuer mit einem Glühwein oder Früchtepunsch und zelebrieren einen traditionellen Knappenschlag inklusive einem kräftigen Schluck „Grubenwasser“.

Übrigens: In der dunklen Jahreszeit bietet das Stadtmarketing regelmäßig Fackelwanderungen, u.a. durch das Muttental und durch Herbede, an. Alle Touren sind natürlich auch für Gruppen nach individuellen Wünschen buchbar und eignen sich bestens für Betriebsausflüge und Gruppentouren. Im Muttental besteht außerdem die Möglichkeit, im frisch renovierten Bethaus der Bergleute die Tour anschließend mit einem traditionellen Grünkohlessen ausklingen zu lassen.

NEU: Tour mit viel Ruh(r)e

Neu in diesem Jahr ist die Tour mit viel Ruh(r)e. Bei dieser Wandertour am Samstag, 27. Oktober, entdecken die Teilnehmer die Schönheit des Wittener Ruhrtals. Die dreieinhalbstündige Tour, deren Teilnehmer gut zu Fuß sein sollten, startet um 11 Uhr und kostet 12 Euro pro Person.

Es geht über einen Teil des Bergbaurundwegs, der für seine Relikte aus fast 500 Jahren Bergbaugeschichte bekannt ist. Entlang idyllischer Waldwege geht es weiter über Vormholz bzw. Herbede nach Heven. Immer wieder erschließt sich für den Betrachter das Ruhrtal aus einer ungeahnten Perspektive. Und was wäre Witten ohne seinen Dreiklang aus „Kohle, Eisen und Stahl“? Natürlich dürfen in diesem Zusammenhang auch der Blick auf bedeutende Wittener Industrien wie z.B. das Edelstahlwerk oder die Firma Lohmann nicht fehlen. Der Gästeführer zeigt den Teilnehmern die schönsten Blickwinkel auf die Stadt überrascht mit spannenden Details aus der über 800jährigen Geschichte.

(  )