News Einzelansicht  - Stadt Witten

Märkisches Museum präsentiert neue Ausstellungen

Saalbaueingang. Foto Jörg Fruck

Saalbau und Haus Witten: 2017/18 gibt’s Mutiges, Modernes und magische Musik!

Cityblick. Foto Jörg Fruck

Neues Standortprofil zeigt: Witten ist Industriestandort mit hohem Innovationspotenzial

Auszählung Bundestagswahl 2013. Archivfoto Jörg Fruck

Bitte melden: 50 Wahlhelfer/innen für die Bundestagswahl fehlen noch

Auslobung Kornmarkt

Auslobung Kornmarkt

Zahlen unserer Stadt: Statistikstelle hat auch für 2017 wichtige Daten aktualisiert

Rathaus und Service

Luftreinhalteplan: Ruhrstraße wird zur Tempo-30-Zone

Wer sich wundert, dass seit Donnerstag, 10.08., auf der Ruhrstraße Tempo-30-Schilder aufgestellt wurden, bekommt nun die Erklärung: sie sind Teil des Luftreinhalteplanes Ruhrstraße, der von der Bezirksregierung Arnsberg angeordnet und vom Rat beschlossen wurde, erklärt Verkehrsplaner Andreas Müller.

Ursache ist, dass die Stickoxid-Belastungen in der Ruhrstraße immer noch zu hoch sind. Um den Verkehr gleichmäßig fließen zu lassen hat die Stadt Witten seit 2010 fast alle seinerzeit angeordnete Maßnahmen umgesetzt. Dennoch liegen die Messwerte immer noch über dem zulässigen Wert von 40µg Stickoxid pro m³ Luft. Deswegen musste der  Luftreinhalteplan fortgeschrieben und weitere Maßnahmen festgelegt werden. Die Stadt Witten hat sich per Ratsbeschluss verpflichtet diese auch umzusetzen.

Obwohl  die wenigsten Autofahrer zwischen Wiesen- und Johannisstraße überhaupt Tempo 30 erreichen können,  hat die Regelung trotzdem einen Sinn, erklärt  Andreas Müller vom Planungsamt mit zwei Hinweisen:

Wenn Autofahrer zwischen Johannis- und Wiesenstraße anderen Gelegenheit zum Ein- oder Ausparken  gegeben haben, versuchen andere Fahrer wiederum, die Zeit  heraus zu holen und beschleunigen auf Tempo 50. Die Tempo-30 Regelung soll zu einem gleichmäßigen Verkehrsfluss führen  und unnötige Immissionen vermeiden.

Außerhalb dieser Kernzone wird der Verkehr weniger behindert. Hier soll die Beschilderung dazu beitragen, den Verkehr um die Innenstadt herum zu führen, vor allen Dingen dann, wenn die Kreuzung Ardeystraße-Husemannstraße fertig gestellt ist. Auch dies ist Teil des Luftreinhalteplanes Ruhrstraße. Für die zahlreichen Fußgänger, die in Höhe des Kornmarkts und der Sparkasse die Ruhrstraße kreuzen, verbessert die Regelung die Verkehrssicherheit.

(ak/am-11/08/17)

( )