News Einzelansicht  - Stadt Witten
Erster Verlegeort an der Brunebecker Straße 53 - Vier Stolpersteine für die Familie Neugarten, Grußworte von Bürgermeisterin Sonja Leidemann. Foto J. Fruck

Elf neue Stolpersteine zum Gedenken an die Opfer der Nationalsozialisten

Foto Jörg Fruck

Jetzt Tische für die Tafelmusik reservieren

Banner an der StadtGalerie wirbt für die ‚Nacht der Ausbildung‘

Brennerei Sonnenschein. Archivfotos 2001 von Jörg Fruck

Brennerei Sonnenschein Denkmal des Monats

Abi wieder nach 13 Schuljahren? Volksbegehren läuft

Bürgerberatung: Nachmittags nur mit Termin

Rathaus und Service

e-Government

Mit dem Rad in die City: Neue Fahrradbügel am Platz der Gedächtniskirche

„Passend zum Wetter….“, mag man meinen! Seit vergangener Woche können Zweiradnutzer ihren „Drahtesel“ am Platz der Gedächtniskirche an neuen Fahrradbügeln festmachen. Für Anwohner, Kunden und Beschäftigte hat die Stadt Witten – genau gesagt: Tiefbau- und Planungsamt –  am Platz der Gedächtniskirche acht Fahrradbügel aufgestellt, die jeweils beidseitig nutzbar sind.

An den Bügeln entlang der Beethoven- und der Uthmannstraße können Räder nun stand- und diebstahlsicher abgestellt werden. Bisher gab es in diesem Bereich kaum geeignete Radabstellmöglichkeiten, sodass Fahrräder folglich an Bäumen, Verkehrsschildern und Straßenlaternen angeschlossen wurden. Jetzt kann man sein Rad so festmachen, dass es nicht mehr im Weg steht.

 

( )