News Einzelansicht  - Stadt Witten
Fotos: Jörg Fruck

Wittener Weihnachtsmarkt mit Eiszauber & Feuershow

eCarSharing: Verwaltung „teilt“ zwei eDienstwagen nach Feierabend mit den Bürger/innen

26. Unternehmertreff: VOLZ zeigt seine Werkzeugmaschinen „Made in Germany“

„Traukalender online“: Paare brauchen nur noch fünf Schritte bis zum Reservierungs-Glück!

Besuchen Sie die neuen Ausstellungen im Museum!

Emsiges Treiben im Innenhof des Rathaussüdflügels. Foto Jörg Fruck

Rathaussanierung

„Da is wat“: Wittener/innen können jetzt „Mängelmelder“ sein

Einmaliger Zeugniswert : Die Gewölbe und Überreste der technischen Anlagen, darunter Puddel- und Flammöfen. Foto Jörg Fruck

Spektakuläres Industriedenkmal: LWL-Archäologen dokumentieren europaweit einzigartige Hüttenwerke

Rathaus und Service

Sperrung Bahnübergang Pferdebachstraße: Erhebliche Verkehrsbehinderungen ab 29.10. – S-Bahn fährt nicht

Umleitungen

Auf der Pferdebachstraße wird es ab Sonntag, 29. Oktober, zu  erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen, und zwar zwischen Westfalenstraße und Liegnitzer Straße. Dort erledigt die Entwässerung Stadt Witten (ESW) bis einschließlich Freitag, 3. November, umfangreiche Kanalarbeiten im Bereich des Bahnübergangs.

Weil für diese Arbeiten beide Bahngleise „aufgenommen“ werden müssen, wird  die S-Bahnlinie vom 30.10. (ab 0.15 Uhr) bis zum 02.11. (voraussichtlich 4.15 Uhr)  den Betrieb einstellen. Damit es schnell geht, wird im  Drei-Schicht-Betrieb rund um die Uhr gearbeitet. Sobald das Kanalrohr unter den Gleisen verlegt ist und die Schienen wieder eingebaut sind, kann die S-Bahn wieder fahren.

Während der gesamten Bauzeit ist in beiden Richtungen eine Umleitung über die Westfalenstraße, Dortmunder Straße, Stockumer Straße und Wullener Feld ausgeschildert.

Rückblick und Vorschau: Warum die Arbeiten?

Bereits vor 6 Jahren stellte die ESW einen neuen Mischwasserkanal DN 1000 vom Bahnübergang bis zur Westfalenstraße her.

Die aktuellen Arbeiten sind notwendig, um den Ausbau der Pferdebachstraße im kommenden Jahr nicht zu behindern. Schon heute, im Vorfeld,  sorgt die ESW dafür, dass der neue Kanal dem späteren Straßenverlauf entspricht. Das heißt: Nach Abschluss aller Umbauarbeiten befindet sich der neue Kanal dann im Rad- und Gehwegbereich der stadteinwärts führenden Seite der Pferdebachstraße.

Für den Hinterkopf: Eine weitere nächtliche Sperrung wird es voraussichtlich in der Nacht vom 14. auf den 15. Dezember (0.15 Uhr bis 4 Uhr) geben. Dann wird das Gleis nochmals „unterstopft“, um eventuelle Absackungen zu beseitigen.

 

)