News Einzelansicht  - Stadt Witten

Märkisches Museum präsentiert neue Ausstellungen

Saalbaueingang. Foto Jörg Fruck

Saalbau und Haus Witten: 2017/18 gibt’s Mutiges, Modernes und magische Musik!

Cityblick. Foto Jörg Fruck

Neues Standortprofil zeigt: Witten ist Industriestandort mit hohem Innovationspotenzial

Auszählung Bundestagswahl 2013. Archivfoto Jörg Fruck

Bitte melden: 50 Wahlhelfer/innen für die Bundestagswahl fehlen noch

Auslobung Kornmarkt

Auslobung Kornmarkt

Zahlen unserer Stadt: Statistikstelle hat auch für 2017 wichtige Daten aktualisiert

Rathaus und Service

Wahlhelfer/innen für die Bundestagswahl am 24.9.: 180 fehlen noch – anmelden geht auch online

„Jetzt in den Sommerferien sind natürlich viele Wittener/innen nicht da oder in Gedanken ganz woanders als bei der kommenden Bundestagswahl“, sagt Wahlamtsleiter Michael Muhr mit  Blick auf die noch fehlenden 180 Wahlhelfer. „Aber bevor ab Montag überall Wahlplakate aufgehängt werden dürfen und das Thema ohnehin überall präsent ist, wollen wir noch einmal herzlich einladen: Melden Sie sich gerne bei uns als Wahlhelfer/in!“

Wer sich für den Wahlsonntag (24.9.) zur Verfügung stellen möchte, kann sich nicht nur telefonisch (02302 / 581-1270 und 581-1019) und per E-Mail (wahlamt(at)stadt-witten.de) melden, sondern auch online – über www.witten.de >> Online-Service >> Meldung als Wahlhelfer/in (hier klicken), oder über den Button „Bundestagswahl 2017“ und dann unter „Wahlhelfer“.

Insgesamt werden in Witten ca. 700 ehrenamtliche Helfer/innen und hauptamtliche Mitarbeiter/innen im Einsatz sein: in einem der 55 Wahllokale, die im Stadtgebiet verteilt sind, oder einem der 28 Briefwahllokale, die sich im Schiller-Gymnasium (Breddestr. 8) befinden.

Alle Infos zur Wahl gibt es auf www.witten.de hinter dem Button „Bundestagswahl 2017“ sowie auf der Homepage des Bundeswahlleiters unter https://www.bundeswahlleiter.de/.

          

( )