News Einzelansicht  - Stadt Witten

Wittener Weihnachtsmarkt ohne Eisbahn

Weihnachtsbeleuchtung in nächtlicher Bahnhofstraße Witten

Bis in Witten wieder der Duft von gebrannten Mandeln und Lebkuchen in der Luft liegt und Weihnachtslieder in der Innenstadt erklingen, sind es noch gut sieben Wochen. Der Wittener Weihnachtsmarkt findet in diesem Jahr vom 17. November bis zum 23. Dezember statt.

Aufgrund der Energiekrise wurden nun bereits einige Maßnahmen festgelegt, um beim Weihnachtsmarkt und der Adventsbeleuchtung in Witten Energie einzusparen. So wird der Weihnachtsmarkt in der Wittener Innenstadt in diesem Jahr ohne Eisbahn geplant. „Angesichts der Energiekrise ist eine Eisbahn nicht vertretbar“, so Dr. Silvia Nolte, Geschäftsführerin der Stadtmarketing Witten GmbH über die Beschlussfassung der Gesellschafterversammlung der Stadtmarketing Witten GmbH.

Weitere Einsparmaßnahmen beziehen sich auch die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt.

Reduzierte Weihnachtsbeleuchtung in der Wittener Innenstadt

Für Adventsstimmung soll in diesem Jahr eine reduzierte Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt sorgen. Um den Energieverbrauch zu reduzieren, wird zudem der Zeitraum der Weihnachtsbeleuchtung in der Wittener Innenstadt verkürzt. Während die Weihnachtsbeleuchtung in den Vorjahren bereits eine Woche vor Beginn des Weihnachtsmarkts bis Maria Lichtmess im Februar leuchtete, wird die Beleuchtung in diesem Jahr nur von Beginn des Weihnachtsmarktes bis zu den Heiligen Drei Königen, am 6. Januar, die Innenstadt erleuchten. Für die gesamte Weihnachtsbeleuchtung wird ohnehin ausschließlich sparsame LED-Beleuchtung sowie Ökostrom, welcher von der Stadtwerke Witten GmbH bereitgestellt wird, verwendet.

Aktuelle Informationen zum Weihnachtsmarkt gibt es unter www.wittener-weihnachtsmarkt.de und www.stadtmarketing-witten.de/aktuelles-termine

(  )