Stellenangebote  - Stadt Witten

Sachgebietsleiter/in für den Fachbereich Hochbau

Bei der Universitätsstadt Witten (ca. 98.000 Einwohner) ist im Amt für Gebäudemanagement, Abteilung Technisches Gebäudemanagement, zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines/einer Ingenieur/-in (Dipl.-Ing./Master) der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen als 

Sachgebietsleiter/in für den Fachbereich Hochbau 

unbefristet zu besetzen. 

Der Tätigkeitsbereich umfasst die Leitungs- und Führungsfunktion im Bereich Hochbau  mit folgenden Schwerpunkten:

  • Mitwirkung bei der Projekt- und Haushaltsplanung einschließlich Controlling
  • Projektsteuerung großer Bauvorhaben
  • Führung der mit der Durchführung der Projekte betrauten Mitarbeitenden
  • Koordination der Aufgaben der Bauunterhaltung unter finanziellen, personellen und zeitlichen Aspekten
  • Abschluss von Ingenieurverträgen und Koordinierung beauftragter Dritter
  • strukturelle Weiterentwicklung des Sachgebietes
  • konzeptionelle Planung

Zur Erfüllung dieser Aufgaben wird eine dynamische, kreative und ergebnisorientierte Persönlichkeit gesucht, welche folgende Voraussetzungen erfüllt:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Universitätsdiplom) der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen
  • mehrjährige Berufserfahrung
  • Kenntnisse in der Projektplanung und Projektsteuerung
  • den Umgang mit den Vorschriften der HOAI, VOB und VOF beherrscht
  • ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Flexibilität, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, sowie Verhandlungsgeschick und Führungskompetenz
  • Denken und Handeln in kaufmännisch-, wirtschaftlichen Zusammenhängen 
  • Grundkenntnisse der Verfahrensabläufe in der öffentlichen Verwaltung

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit zurzeit 39 Wochenstunden. Sie wollen sich diese Stelle mit jemandem teilen? Das ist möglich, wenn insgesamt der Stundenumfang der Vollzeitstelle abgedeckt wird und eine den dienstlichen Erfordernissen entsprechende Aufteilung der Arbeitszeit und Verteilung der Aufgaben gewährleistet ist. 

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD. 

Der Besitz des Führerscheins der Klasse B, BE, C, C1E, vormals Klasse 3, ist erforderlich. Die Nutzung des privaten PKW gegen Fahrkostenentschädigung ist wünschenswert. 

Die Universitätsstadt Witten hat sich die Förderung von Frauen entsprechend dem Landesgleichstellungsgesetz zum Ziel gesetzt. Wir sind deshalb insbesondere an der Bewerbung qualifizierter Frauen interessiert.

Bewerbungen von Schwerbehinderten und von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht.

Wir begrüßen ausdrücklich jede Bewerbung. 

Für weitere fachliche Auskünfte steht Ihnen telefonisch im Amt für Gebäudemanagement Herr Böde (Tel.: 02302/581-4401), sowie für Personalfragen beim Organisations- und Personalamt Frau Esser (Tel.: 02302/581-1548) gerne zur Verfügung.

Sollte Ihr Interesse geweckt sein, richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Anlagen vorzugsweise in elektronischer Form bitte

 bis zum 21.06.2017

an die 

Stadt Witten

-Organisations- und Personalamt-

58449 Witten.

orgapers(at)stadt-witten.de 

Bitte verzichten Sie aus Gründen des Umweltschutzes auf die Verwendung von Bewerbungsmappen und Klarsichtfolien.

In Papierform eingereichte Unterlagen werden nicht zurückgesandt.

 

Fachinformatiker/in

Bei der Universitätsstadt Witten ist im Amt für Datenverarbeitung und Kommunikationstechnik zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines/einer Fachinformatiker/in unbefristet in Vollzeit  zu besetzen. 

Es handelt sich hierbei um eine nach Entgeltgruppe 10 TVöD  bewertete Stelle. 

Das Amt für Datenverarbeitung und Kommunikationstechnik der Stadt Witten betreut die komplette IT der Stadtverwaltung, sowie einiger Tochtergesellschaften. 

Es werden alle Bereiche der IT betrieben, inklusive Netzwerk, Rechenzentrum, Clientmanagement und Anwendungen. 

Für das gesamte Aufgabenspektrum der Stadtverwaltung wird eine Vielzahl an Anwendungen eingesetzt. Die Anwendungslandschaft besteht nahezu ausschließlich aus Microsoft Windows basierten Anwendungen. Ebenfalls das technische Umfeld basiert weitgehend auf Microsoft Windows. 

Für den Bereich der Anwendungsbetreuung und Anwendungsentwicklung wird entsprechend Verstärkung gesucht. 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen: 

  • Definitionen von Anforderungen für Fachsoftware in Funktion der IT-Projektleitung gemeinsam mit den Organisationseinheiten festlegen
  • Software auswählen oder entwickeln, implementieren und betreuen
  • vorhandene Software betreuen
  • Verantwortlichkeit für den störungsfreien Betrieb der Software, den entsprechenden Updates und Upgrades, sowie der kontinuierlichen Verbesserung der Nutzung der Software
  • aktueller Schwerpunkt: Digitalisierung der Verwaltungsarbeit und Ausbau der eGovernment Angebote für Einwohner und Unternehmer
  • Schulung und Beratung hinsichtlich des Softwareeinsatzes, Anpassung von Arbeitsprozesse und Erstellung von Vorgaben und Leitfäden
  • Teilnahme an Anwendertreffen zum Erfahrungsaustausch und zur Weiterentwicklung der Fachprogramme 

Wir erwarten von Ihnen:      

Formale Voraussetzungen:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung oder einen verwandten Ausbildungsberuf oder
  • ein abgeschlossenes Studium der Informatik oder ein vergleichbares technisches Studium oder
  • vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten 

Fachliche Voraussetzungen:

Für die Aufgabenwahrnehmung wird ein fundiertes IT-Fachwissen benötigt. Sie sollten daher über folgende Fachkenntnisse verfügen: 

  • Kenntnisse im Umgang mit Datenbanken
  • Programmierkenntnisse, vorwiegend Microsoft .Net
  • Kenntnisse in Projektarbeit
  • Teamfähigkeit und ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten 

Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle Position in Festanstellung, die Möglichkeit zum Einsatz und Ausbau Ihrer individuellen Fähigkeiten, sowie Entwicklungsperspektiven.

Großen Wert legen wir des Weiteren auf gezielte Aus- und Weiterbildung.  

Die Stadt Witten ist um die berufliche Förderung von  Frauen entsprechend dem Landesgleichstellungsgesetz besonders bemüht.  

Für weitere fachliche Informationen stehen Ihnen Herr Hasenberg (Leiter des Amtes für Datenverarbeitung und Kommunikationstechnik, Tel.: 02302/ 581-1801) sowie für Personalfragen Frau Klinker (Organisations- und Personalamt, Tel.: 02302/581-1546) gerne zur Verfügung. 

Sollte ihr Interesse geweckt sein, richten Sie ihre aussagefähige Bewerbung bitte bis zum   

09.06.2017 

an die 

Stadt Witten

- Organisations- und Personalamt-

58449 Witten

orgapers@stadt-witten.de 

Bitte verzichten Sie aus Gründen des Umweltschutzes auf die Verwendung von Bewerbungsmappen und Klarsichtfolien. In Papierform eingereichte Unterlagen werden nicht zurückgesandt. Reisekosten werden nicht erstattet.

Ingenieur/ Ingenieurin (Dipl.- Ing oder Bachelor) Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen

Bei der Universitätsstadt Witten ist im Bauordnungsamt zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Sachbearbeiterin/ eines Sachbearbeiters unbefristet zu besetzen. 

Gesucht wird ein/eine 

Ingenieur/ Ingenieurin (Dipl.- Ing oder Bachelor)
Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen 

Der Tätigkeitsbereich umfasst u.a. folgende Aufgaben: 

  • Planungsrechtliche Prüfung von Baugesuchen als Arbeitsschwerpunkt
  • Planungsrechtliche Beratung von Bauherren und Architekten
  • Bauordnungsrechtliche Prüfung und Bescheidung von Bauvorhaben aller Art 

Sie erfüllen folgendes Profil: 

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium (Dipl. Ing. oder Bachelor) in der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen.
  • Sie haben fundierte Kenntnisse im Bauplanungs- und Bauordnungsrecht erworben.
  • Mehrjährige Berufserfahrung ist wünschenswert.
  • Sie verfügen über eine gute Kommunikationsfähigkeit.
  • Sie erledigen Ihre Arbeiten engagiert und selbstständig.
  • Sie verbinden freundliches Auftreten mit einer ausgeprägten Konfliktfähigkeit und überzeugen durch Ihre Fähigkeit zur konstruktiven Zusammenarbeit. 

Der Besitz des Führerscheins der Klasse B (vormals Klasse 3) ist erforderlich. Die Nutzung des privaten PKW gegen Fahrkostenentschädigung ist wünschenswert. 

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit 39 Wochenstunden.  Es ist möglich sich diese Stelle mit jemandem zu teilen, wenn insgesamt der Stundenumfang der Vollzeitstelle abgedeckt wird und eine den dienstlichen Erfordernissen entsprechende Aufteilung der Arbeitszeit sowie eine Verteilung der Aufgaben gewährleistet ist.  

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe TVöD E 12.  

Wir bieten Ihnen ein interessantes und vielseitiges Tätigkeitsfeld sowie einen Arbeitsplatz in einer modernen Verwaltung. 

Die Stadt Witten fördert die berufliche Entwicklung von Frauen entsprechend dem Landesgleichstellungsgesetz. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind erwünscht.

Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund. 

Für weitere Informationen stehen Ihnen Herr Dipl.- Ing. Lohmann (Leiter Bauordnungsamt, Tel.: 02302/ 581-4301) oder Herr Dipl. Ing. Kurzmann (Stellvertretender Amtsleiter und Leiter der Abteilung Bauaufsicht, Tel.: 02302/ 581-4320) sowie für Personalfragen Frau Lessner (Sachbearbeiterin Personalangelegenheiten im Organisations- und Personalamt, Tel.: 02302/ 581-1541) oder vertretungsweise Frau Harder (Sachbearbeiterin Personalangelegenheiten im Organisations- und Personalamt, Tel.: 02302/ 581-1543) gerne zur Verfügung. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte möglichst  

bis zum 16.06.2017 

an das Organisations- und Personalamt (Stadt Witten, 58449 Witten) oder elektronisch an  

Personal@stadt-witten.de  

richten.  

Bitte verwenden Sie in diesem Falle als Anhänge ausschließlich pdf- Formate!  

Für die evtl. Rücksendung Ihrer postalisch zugesandten Unterlagen fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Bitte verzichten Sie aus Gründen des Umweltschutzes auf die Verwendung von Klarsichtfolien. Mit der Bewerbung verbundene Kosten (z.B. Reisekosten) werden nicht erstattet. 

Weitere Informationen über die Universitätsstadt Witten erhalten Sie unter www.witten.de.