Integrationsratswahl 2020  - Stadt Witten

Allgemeine Informationen:

Im Jahr 2020 wird zeitgleich mit den Allgemeinen Kommunalwahlen auch der Integrationsrat der Stadt Witten neu gewählt.

Die Wahl zum Integrationsrat richtet sich nach den allgemeinen Wahlrechtsrgundsätzen, den Bestimmungen der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen, dem Kommunalwahlrecht Nordrhein-Westfalen und den besonderen Ausführungen der Wahlordnung zur Durchführung der Wahlen der direkt zu wählenden Mitglieder zum Integrationsrat der Stadt Witten.

Wahlrecht - Wahlbenachrichtigung - Eintrag ins Wählerverzeichnis

Die Wahlbenachrichtigungen zum Integrationsrat werden ab dem 10.08.2020 erstellt anschließend per Post versandt. Von Amts wegen werden alle Personen in das Wählerverzeichnis eingetragen, die am Wahltag sechszehn Jahre alt sind, in Witten mit Hauptwohnsitz gemeldet sind, mindestens eine nicht-deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, sich seit mindestens einem Jahr rechtmäßig in der Bundesrepublik Deutschland aufhalten und eine entsprechende Aufenthaltserlaubnis nachweisen können. Alle personen mit Migrationshintergrund, die eigebürgert wurden, bzw. nicht-deutsche Eltern haben oder nicht in den Grenzen der Bundesrepublik Deutschland geboren wurden, können sich nur auf Antrag in das Wählerverzeichnis eintragen lassen. Sollten Sie der Ansicht sein, wahlberechtigt zu sein, und Ihre Wahlbenachrichtigung nicht bis zum 23.08.2020 erhalten haben, so haben Sie vom 24.08. - 28.08.2020 die Möglichkeit, Einsicht in das Wählerverzeichnis zu nehmen und sich zu vergewissern, dass Sie wahlberechtigt sind. Sollten Sie dort nicht aufgeführt sein, haben Sie die Möglichkeit, sich per Antrag ins Wählerverzeichnis aufnehmen zu lassen. Dazu nutzen Sie bitte diesen Vordruck. Der Antrag muss bis zum 28.08.2020 gestellt werden.

Kontakt:

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Wahlamt der Stadt Witten, Rathaus, Zimmer 114, Marktstr. 16, 58452 Witten.