RSS Feed der Stadt Witten http://www.witten.de de-de Stadt Witten Thu, 21 Feb 2019 09:14:39 +0100 Thu, 21 Feb 2019 09:14:39 +0100 TYPO3 EXT:news news-17478 Wed, 20 Feb 2019 13:36:08 +0100 Elternabend: Respekt, keine Gewalt und raus aus der Brüllfalle https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/elternabend-respekt-keine-gewalt-und-raus-aus-der-bruellfalle/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=62b397563d55bca3add7ccc258287b7f Respekt und Gewaltlosigkeit sind in der Erziehung das oberste Gebot. Aber Eltern müssen sich doch auch durchsetzen können: Was also soll man tun, wenn Kinder auch nach fünfmaligem Bitten gar nicht reagieren? Respekt und Gewaltlosigkeit sind in der Erziehung das oberste Gebot. Aber Eltern müssen sich doch auch durchsetzen können: Was also soll man tun, wenn Kinder auch nach fünfmaligem Bitten gar nicht reagieren? „In solchen Situationen ist es ganz schwer ruhig zu bleiben“, weiß Ute Brinckmann vom Städtischen Familienzentrum/Kita Luisenstraße (Breite Straße 76) und lädt interessierte Eltern am kommenden Mittwoch (27.2.) ab 19 Uhr zu einem spannenden Vortrag mit dem Thema „Raus aus der Brüllfalle“ ein.

Als Referentin ist  Diplom-Pädagogin und Systemische Familientherapeutin Doris König geladen. „Der Elternabend soll helfen, schwierige Alltagssituationen, in denen man leicht die Geduld verlieren kann, besser zu bewältigen“, sagt Ute Brinckmann. Doris König wird praktische und nachvollziehbare Lösungen für Probleme aufzeigen, um Konfliktsituationen ohne Brüllerei und die Androhung von Strafen zu bewältigen.

Die Teilnahme ist kostenfrei, Anmeldungen bitte unter Tel. 02302 / 55453.

]]>
Aktuelles Familie Bildung Soziales
news-17477 Wed, 20 Feb 2019 13:34:07 +0100 Anmeldungen für Mitternachtssport am 22. März laufen https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/anmeldungen-fuer-mitternachtssport-am-22-maerz-laufen/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=79e0a01c93886757f6ccdc7512de88ac Die mobile Jugendarbeit der Stadt Witten bietet am 22. März (Freitag) wieder „Mitternachtssport“ an. 14- bis 21-Jährige können von 20 Uhr bis 24 Uhr in der Fritz-Husemann-Halle (Ardeystraße 98) kostenfrei Fußball spielen. Die mobile Jugendarbeit der Stadt Witten bietet am 22. März (Freitag) wieder „Mitternachtssport“ an. 14- bis 21-Jährige können von 20 Uhr bis 24 Uhr in der Fritz-Husemann-Halle (Ardeystraße 98) kostenfrei Fußball spielen. Treffpunkt ist an der Halle, Einlass ab 19.15 Uhr. Mitzubringen sind Hallenschuhe, ein Ausweis mit Lichtbild und gute Laune! Anmeldungen sind noch unter mitternachtssport-witten(at)web.de möglich.

]]>
Aktuelles Familie Bildung Soziales
news-17476 Wed, 20 Feb 2019 13:32:28 +0100 Lange Nacht der Bibliotheken bietet volles Programm https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/lange-nacht-der-bibliotheken-bietet-volles-programm/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=6fd9b0eb410fbbe6ae599120a1cf2031 Unter dem Motto „Mach es!“ öffnet die Bibliothek Witten am 15. März zu ungewöhnlich später Stunde ihre Pforten. Denn an dem Freitag ist in ganz NRW die Lange Nacht der Bibliotheken. Unter dem Motto „Mach es!“ öffnet die Bibliothek Witten am 15. März zu ungewöhnlich später Stunde ihre Pforten. Denn an dem Freitag ist in ganz NRW die Lange Nacht der Bibliotheken.

„Von 16 bis 22 Uhr wird landesweit ein vielseitiges Mitmach-Programm für Klein und Groß geboten“, erklärt Bibliothekarin Lisa Kreuzer. So besteht z. B. In der Wittener Bibliothek für kleine Entdecker die Möglichkeit tiptoi® CREATE auszuprobieren. Mit diesem interaktiven Stift können Geräusche, Geschichten und Lieder aufgenommen werden. Auch die Spieleklassiker Twister, Jenga, und Co. versprechen gute Unterhaltung. Virtuellen Spielespaß gibt es beim Bowling an der Wii U. Und ein ganz besonderes digitales Highlight wird die Vorstellung der neuen VR-Brille sein: Mit dem Virtual Reality Gaming-System der Playstation 4 können galaktische Welträume und Tiefseeabenteuer durch 360°-Panorama-Optik hautnah erlebt werden. Das Lesecafé der Bibliothek lockt an diesem Abend mit kleinen Erfrischungen und humorig-skurrilen Krimi-Kurzgeschichten von Elke Pistor. Außerdem können die Besucherinnen und Besucher die Welt des 3D-Drucks kennen lernen und erleben Sie, wie dreidimensionale Mitbringsel entstehen. Natürlich kann man auch den gesamten Abend über kann nach Herzenslust im Bestand der Bibliothek stöbern und Bücher und Medien ausleihen. Und wer Lust hat, kann zwischendurch auch noch an einer kostenlosen Führung durch die neuen Ausstellungen des Märkischen Museums im selben Haus teilnehmen.

Für die „Lange Nacht“ öffnen die Bibliotheken in NRW alle zwei Jahre gemeinsam ihre Pforten bis in die Nacht hinein. Dabei handelt es sich um eine Initiative des Verbandes der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen e. V. (vbnw). Das Motto des Jahres 2019 „mach es!“ will noch viel mehr NRW-Bürgerinnen und Bürger animieren, ihr Leben aktiv zu gestalten und die vielfältigen Angebote der Bibliotheken zu nutzen.

]]>
Aktuelles Kultur
news-17475 Wed, 20 Feb 2019 13:12:09 +0100 Telefonzentrale der Stadt: Es läuft nur der AB - Nummer der Feuerwehr nur bei Gefahr wählen https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/telefonzentrale-der-stadt-es-laeuft-nur-der-ab-nummer-der-feuerwehr-nur-bei-gefahr-waehlen/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=941690a5d3de2fc4726ce5a77a998443 Seit Ende Januar hat städtische Telefonzentrale leider nicht dauerhaft besetzt. Eine telefonische Bandansage informiert Anrufer über die aktuellen Umstände – und bisher wies der AB auch darauf hin, dass man sich im Notfall an die Feuerwehr wenden kann. Seit Ende Januar hat die Bürgerberatung (BüBe) der Stadt Witten leider mit Personalengpässen zu kämpfen. Damit Menschen, die feste Termine vereinbart haben, nicht unverrichteter Dinge nach Hause gehen müssen, hat die BüBe seither dem vor-Ort-Service Vorrang eingeräumt. Das geht auf Kosten der Telefonzentrale, die deshalb zurzeit nicht dauerhaft besetzt ist.

Eine telefonische Bandansage informiert Anrufer über die aktuellen Umstände – und bisher wies der Anrufbeantworter auch darauf hin, dass man sich im Notfall an die Feuerwehr wenden kann. Womöglich etwas zu optimistisch war dabei die Annahme, dass allen Anrufenden klar ist, dass natürlich Notfälle im Sinn einer „Gefahr mit Feuerwehrzuständigkeit“ gemeint sind. „Wir können uns hier nicht um Wohngeldanträge oder andere Verwaltungsangelegenheiten kümmern“, bittet jetzt die Feuerwehr nachdrücklich darum, bei ihr nur wegen echter Feuerwehrangelegenheiten anzurufen.

Die Bandansage wird deshalb auch kurzfristig geändert. Denn ein Ende der personellen Problematik ist noch nicht in Sicht.

]]>
Aktuelles
news-17470 Tue, 19 Feb 2019 12:29:38 +0100 Vergiftungen durch Kohlenmonoxid: Aktionswoche informiert über die Gefahren und gibt Tipps https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/vergiftungen-durch-kohlenmonoxid-aktionswoche-informiert-ueber-die-gefahren-und-gibt-tipps/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=76599bed142fb9818743f0dee4613a60 Allein in den ersten sechs Wochen in diesem Jahr sind in Deutschland laut Medienberichten bereits 72 Menschen durch Kohlenmonoxid verletzt worden – CO-Fälle in Shisha-Bars nicht mitgerechnet. Allein in den ersten sechs Wochen in diesem Jahr sind in Deutschland laut Medienberichten bereits 72 Menschen durch Kohlenmonoxid verletzt worden – CO-Fälle in Shisha-Bars nicht mitgerechnet. Fünf Personen sind an einer CO-Vergiftung verstorben, darunter ein älteres Ehepaar in der Oberpfalz. Das farb-, geruch- und geschmacklose Gas wird auch als "stiller Mörder" bezeichnet, weil das Atemgift nicht wahrnehmbar ist und die Betroffenen daran innerlich ersticken.

Die neu gegründete Initiative zur Prävention von Kohlenmonoxid-Vergiftungen (www.co-macht-ko.de) hat deshalb ihre erste bundesweite Aktionswoche gestartet: vom 18. bis 24. Februar 2019.

Sie will auf die gesundheitsgefährdenden Gefahren von Kohlenmonoxid hinweisen und helfen, die Zahl der CO-Vergiftungen zu reduzieren. Zu den Mitgliedern der Initiative zählt auch der Deutsche Feuerwehrverband. Die durch ihn vertretenen Feuerwehren – darunter auch die Wittener Feuerwehr – sind täglich mit den Gefahren von Kohlenmonoxid konfrontiert.

Aktionswoche soll Öffentlichkeit sensibilisieren

„Kohlenmonoxid ist als Gesundheitsrisiko kaum bekannt. Die meisten Menschen kennen nicht einmal die Quellen des gefährlichen Atemgiftes. Dabei können bereits technische Defekte oder verstopfte Abluftrohre von Gasthermen, Ölheizungen oder Kaminöfen Auslöser für CO-Vergiftungen sein. Mit der Aktionswoche möchten wir die Öffentlichkeit für das Thema sensibilisieren und über geeignete Vorsorgemaßnahmen wie regelmäßige Heizungswartung informieren", erläutert Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) und ergänzt: „Doch selbst wenn alle Vorsichtsmaßnahmen getroffen wurden: eine hundertprozentige Sicherheit gibt es nicht. Kohlenmonoxid kann daher im Ernstfall nur mit einem CO-Melder zuverlässig aufgespürt werden.“

Nur CO-Melder warnen rechtzeitig vor dem Atemgift

Ein Kohlenmonoxid-Melder in den eigenen vier Wänden überwacht permanent die CO-Konzentration der Umgebungsluft und erkennt bereits geringe Mengen des Atemgiftes. Kohlenmonoxid-Melder sollten in Aufenthalts- und Schlafräumen sowie mindestens in Räumen mit brennstoffbetriebenen Geräten installiert werden. „Wenn ein CO-Melder Alarm auslöst oder es einen Verdacht auf eine Kohlenmonoxid-Vergiftung gibt, sollte man schnell reagieren und sofort das Haus verlassen. Danach bitte die Feuerwehr über den Notruf 112 alarmieren“, empfiehlt Ziebs.

Mögliche Gefahrenquellen

Gerade in der kalten Jahreszeit treten vermehrt CO-Vergiftungen auf. Potentielle Gefahrenquellen sind unzureichend gewartete oder defekte Gasthermen, Heizungsanlagen oder ein Abgasrückstau durch blockierte Abluftrohre. Auch der unsachgemäße Gebrauch von Heizpilzen oder Grills in geschlossenen Räumen stellt eine häufige Unfallursache dar. Experten warnen davor, dass die Gefahr hoher Kohlenmonoxid-Konzentrationen in modernen Haushalten wächst: Gut gedämmte Häuser und luftdichte Fenster treffen auf leistungsstarke Ablufthauben in der Küche. Die Lagerung nachhaltiger Brennstoffe wie Holzpellets sowie der Trend zu Kaminöfen und Ethanol-Brennern bergen zusätzliche Kohlenmonoxid-Gefahren. Darüber hinaus kann das Gas mühelos durch Wände oder Fußböden dringen und so auch in Räumen auftreten, in denen sich keine potenzielle CO-Gefahrenquelle befindet.

Mehr zu den Gefahren von Kohlenmonoxid unter www.co-macht-ko.de  und auf Facebook unter „CO- macht-KO“. Auf der Website der Initiative finden Verbraucher Hintergrundinformationen und Empfehlungen, wie sie sich zu Hause vor einer CO-Vergiftung schützen können, sowie einen Informationsflyer zum  Download.

Über die Initiative zur Prävention von Kohlenmonoxid-Vergiftungen:

Die Initiative zur Prävention von Kohlenmonoxid-Vergiftungen wurde im Jahr 2018 in Düsseldorf gegründet. Zu den Mitgliedern gehören der Deutsche Feuerwehrverband (DFV), der Bundesverband der Ärztlichen Leiter Rettungsdienst (ÄLRD), die Arbeitsgemeinschaft Notärzte in NRW (AGNNW), der BHE Bundesverband Sicherheitstechnik sowie verschiedene Hersteller von Kohlenmonoxidmeldern.

Ziel der Initiative ist es, die Öffentlichkeit über die Gefahren von Kohlenmonoxid für Leben und Gesundheit insbesondere bei der Benutzung von Verbrennungseinrichtungen im eigenen Zuhause zu informieren und die Zahl der CO-Vergiftungen zu verringern.

Das Logo: Früher warnte der „Harzer Roller“ vor Kohlenmonoxid

Für das Logo der Kampagne „CO macht K.O.“ stand ein gelber Kanarienvogel Pate. Diesen nutzten die Bergleute, als es noch keine technischen Messgeräte gab, um sich vor lebensgefährlichen Kohlenmonoxidkonzentrationen in der Luft zu schützen. Die Bergleute trugen die Kanarienvögel in kleinen Käfigen in den Stollen bei sich.

Hörten die Vögel auf zu singen und fielen innerhalb von zwei bis drei Minuten tot von der Stange, hatten die Arbeiter gerade noch Zeit, sich in Sicherheit zu bringen. Kanarienvögel sind im Vergleich zu anderen Tieren besonders empfindlich gegenüber kleinsten CO-Konzentrationen und war daher als Frühwarner besonders gut geeignet.

Für die Bergleute im Harz stellte der Kanarienvogel außerdem eine zusätzliche Einnahmequelle dar. Mit dem Verkauf eines gelbgefiederten „Harzer Rollers“ bis in die USA und Australien konnten die schlecht verdienenden Arbeiter einen Gewinn in Höhe eines Wochenlohns erzielen. Der Name „Harzer Roller“ geht dabei auf den „rollenden“ Gesang der männlichen Vögel zurück.

Quelle: Initiative zur Prävention von Kohlenmonoxid-Vergiftungen „CO macht K.O. – Schütze dich vor Kohlenmonoxid!“, Claudia Groetschel Tel.: 030/44 02 01 30, E-Mail: info(at)co-macht-ko.de

]]>
Aktuelles Familie Bildung Soziales Feuerwehr
news-17469 Tue, 19 Feb 2019 11:32:48 +0100 Existenzgründung: freie Plätze im VHS-Kompaktseminar https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/existenzgruendung-freie-plaetze-im-vhs-kompaktseminar/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=67449a2b6a4dba1117e473b8d9fd50a4 „Die erfolgreiche Existenzgründung“ heißt ein Kompaktseminar, das die vhs Witten – Wetter – Herdecke in Kooperation mit der städtischen Wirtschaftsförderung am kommenden Samstag (23.2.) von 9 bis 16 Uhr im Seminarzentrum Annen, Holzkampstraße 7, anbietet. Es sind noch Plätze frei. Die Teilnahme kostet 90 Euro. „Die erfolgreiche Existenzgründung“ heißt ein Kompaktseminar, das die vhs Witten – Wetter – Herdecke in Kooperation mit der städtischen Wirtschaftsförderung am kommenden Samstag (23.2.) von 9 bis 16 Uhr im Seminarzentrum Annen, Holzkampstraße 7, anbietet. Es sind noch Plätze frei. Die Teilnahme kostet 90 Euro.

Eine Investition, die sich schnell auszahlen könnte: Wenn eine tragfähige Geschäftsidee vorhanden ist, erhöht eine fundierte Vorbereitung die Aussichten auf nachhaltigen Erfolg. In diesem vhs-Seminar wird das nötige Know-how vermittelt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren, wie sie ihre Gründungsvorbereitungen gezielt treffen und einen überzeugenden Businessplan verfassen können, welche Dokumente sie für Banken und andere Institutionen benötigen und was sie über Buchführung, Steuern, Recht & Co. wissen müssen. Weitere Inhalte sind die Wahl der Rechtsform, Marketing und Kundengewinnung,  Finanzplanung, Öffentliche Förderprogramme und vielfältige Unterstützungsangebote - auch im regionalen Gründungsnetzwerk.

Das Seminar richtet sich insbesondere an Gründungsinteressierte, die ihre Geschäftsidee auf Realisierbarkeit überprüfen und zum soliden Businessplan ausarbeiten wollen.

Anmeldungen sind auch „online“ mit der Veranstaltungsnummer 94411 unter www.vhs-wwh.de möglich. Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die Arbeitslosengeld beziehen, erfahren von der Agentur für Arbeit / Jobcenter, ob die Seminarkosten erstattet werden können.

Weitere Infos unter Tel. (02302) 581 86 35; E-Mail: selma.erdogdu-volmerich@vhs-wwh.de

]]>
Aktuelles Wirtschaft
news-17459 Tue, 19 Feb 2019 09:28:00 +0100 Kindertreffs und Jugendeinrichtungen: Jeden Tag ist was los! https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/kindertreffs-und-jugendeinrichtungen-jeden-tag-ist-was-los-23/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=efa7cdb56f74fca418669c1effc19a0d Kultur- und Kreativprojekte, Workshops, Spiel und Sport, Ausflüge und viele weitere Angebote für eine aktive Freizeitgestaltung machen die drei großen Wittener Jugendeinrichtungen und elf offenen Kindertreffs. Kultur- und Kreativprojekte, Workshops, Spiel und Sport, Ausflüge und viele weitere Angebote für eine aktive Freizeitgestaltung machen die drei großen Wittener Jugendeinrichtungen und elf offenen Kindertreffs.

Adressen und Öffnungszeiten findet man auf den städtischen Internetseiten www.witten.de über diesen Link.

]]>
Aktuelles Familie Bildung Soziales
news-17468 Tue, 19 Feb 2019 09:20:55 +0100 Fördermittel für Projekte der freien Kulturszene Witten bis 31. Mai beantragen https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/foerdermittel-fuer-projekte-der-freien-kulturszene-witten-bis-31-mai-beantragen/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=e50a2d7c410003a42c1ebfeeede254e4 In 2019 stehen 26.000 Euro für die Förderung der freien Kulturszene bereit. Juana Andrisano vom Kulturforum Witten erinnert daran, dass die Antragsfrist für neue Projekte noch bis zum 31. Mai läuft. „Dank des Sponsorings der Stadtwerke Witten und des Zuschusses der Stadt Witten stehen in 2019 über 26.000 Euro für die Förderung der freien Kulturszene bereit“, sagt Juana Andrisano vom Kulturforum Witten und erinnert daran, dass die Antragsfrist für neue Projekte noch bis zum 31. Mai läuft. Um das Antragsverfahren zu erleichtern wurden in diesem Jahr die Formulare vereinfacht. „Die beschreibbaren PDF-Dateien stehen nun auf der Internetseite des Kulturbüros unter „Förderrichtlinien des Kulturforum Witten“ zum Download bereit“, so Juana Andrisano. Alle wichtigen Informationen zu Antragsstellung, Förderarten, Förderrichtlinien, Bedingungen und Auflagen können ebenfalls auf der Website des Kulturbüros unter www.kulturforum-witten.de  nachgelesen werden. Fragen beantwortet Juana Andrisano auch gern im persönlichen Gespräch unter Tel. 02302 581 2435 oder via E-Mail an kulturbuero(at)stadt-witten.de

]]>
Aktuelles Kultur
news-17467 Mon, 18 Feb 2019 12:39:48 +0100 Schnäppchenzeit: Stadt versteigert Fundsachen ‚online’ - gucken ab 21.2., ersteigern ab 21.3. https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/schnaeppchenzeit-stadt-versteigert-fundsachen-online-gucken-ab-212-ersteigern-ab-213/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=9e1e2e845b6a4d184f5a489147385d88 Fahrräder, Handys, Uhren oder Schmuck: Die Bürgerberatung der Stadt Witten macht darauf aufmerksam, dass in Kürze wieder eine Online-Versteigerung von Fundsachen beginnt. Fahrräder, Handys, Uhren oder Schmuck: Die Bürgerberatung der Stadt Witten macht darauf aufmerksam, dass in Kürze wieder eine Online-Versteigerung von Fundsachen beginnt. Denn das online-Format hat sich seit seiner Premiere im  Mai/Juni 2012 als Erfolgsmodell absolut bewährt!

Versteigert werden Gegenstände, die im Fundbüro abgegeben und weder vom Eigentümer noch vom ehrlichen Finder abgeholt wurden. Welche Schnäppchen diesmal im Angebot sind, kann man sich ab Donnerstag, 21. Februar, auf den Internetseiten www.witten.de, www.sonderauktionen.net oder auf www.fundus.eu ansehen.

Sofort zuschlagen oder zocken?

Die eigentliche Versteigerung startet genau vier Wochen später: am 21. März um 20 Uhr. Dann bleiben genau zehn Tage Zeit, eines der Auktionsstücke für kleines Geld zu ergattern. Wichtig: „Es handelt sich hier um eine so genannte Rückwärts-Auktion, bei der die Preise über die Zeit fallen“, erläutert Birgit Bogner-Matthes von der Bürgerberatung. Das heißt im Klartext: Wer sofort zuschlägt und den vollen Preis zahlt, bekommt ganz sicher was er will. Oder man zockt und wartet erst einmal ab, bis der Preis fällt. Dann könnte der begehrte Gegenstand aber plötzlich weg sein…

Die ersteigerten Gegenstände muss man später bei der Bürgerberatung abholen und kann sie dort bar oder mit EC-Karte bezahlen.

]]>
Aktuelles
news-17466 Mon, 18 Feb 2019 11:09:00 +0100 Bürgerberatung warnt vor Internet-Abzocke https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/buergerberatung-warnt-vor-internet-abzocke/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=982d79a24a31e74190f48ccbd3106410 Die Bürgerberatung warnt vor einer neuen Masche, den Leuten Geld aus der Tasche zu ziehen: Auf einer Internetseite, die beim „Googlen“ mit dem Begriff „Führungszeugnis“ stets ganz oben erscheint, wird für 13 Euro in Wirklichkeit gar kein Führungszeugnis angeboten! Die Bürgerberatung der Stadt Witten warnt vor einer neuen Masche, den Leuten Geld aus der Tasche zu ziehen: Auf einer seriös erscheinenden Internetseite, die beim „Googlen“ mit dem Begriff „Führungszeugnis“ stets ganz oben erscheint, wird für 13 Euro in Wirklichkeit gar kein polizeiliches Führungszeugnis angeboten (wie man vielleicht meinen könnte), sondern nur ein sogenannter „Online-Wegweiser“.

Überflüssige Investition

Dieser erklärt dann, wie man schnell und kinderleicht ein Führungszeugnis beim Bundesamt für Justiz  „online“ beantragen kann. Doch diese Investition kann man sich komplett sparen: Führungszeugnisse können für exakt diese 13 Euro ganz einfach auf www.witten.de über das Serviceportal der Stadt Witten beantragt werden. Dort erfährt man auch völlig kostenfrei alles, was man dazu wissen muss: „Benötigt wird ein Personalausweis mit freigeschalteter Online-Ausweisfunktion und ein modernes Smartphone mit NFC-Technik“, erklärt Birgit Bogner-Matthes von der Wittener Bürgerberatung.

Natürlich könne man unter www.bundesjustizamt.de auch direkt auf die Seite des Ministeriums gehen.

]]>
Aktuelles
news-17460 Sun, 17 Feb 2019 12:40:00 +0100 Saalbau: Kulturforum präsentiert Komödie von Yasmina Reza https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/saalbau-kulturforum-praesentiert-komoedie-von-yasmina-reza/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=089f508d33a7d172ddb5105dc926c531 Das Kulturforum Witten präsentiert am Dienstag (19.02.) im Saalbau (Bergerstraße 25) die unterhaltsame Komödie „Kunst“ von Yasmina Reza. Die Vorstellung beginnt um 19.30 Uhr. Bereits ab 19 Uhr gibt es eine Einführung mit Informationen zum Stück und den Darstellern. Das Kulturforum Witten präsentiert am Dienstag (19.02.) im Saalbau (Bergerstraße 25) die unterhaltsame Komödie „Kunst“ von Yasmina Reza. Die Vorstellung beginnt um 19.30 Uhr. Bereits ab 19 Uhr gibt es eine Einführung mit Informationen zum Stück und den Darstellern.

Yasmina Reza wurde für Ihr Stück „Kunst“ , mit dem der globale Hype um sie begonnen hat,  u. a. mit dem Prix Molière ausgezeichnet - der höchsten Auszeichnung, die ein Autor in Frankreich erhalten kann. „Faszinierend ist ihr intuitives Gespür für Timing, durch das auch ihre späteren Beziehungssaltos „Der Gott des Gemetzels“ oder „Drei Mal Leben“  zu Publikumsrennern wurden“, berichtet Judith Papierz vom Kulturforum.

Die Beziehungskomödie dreht sich um ein großes Ölgemälde scheinbar ganz in Weiß. Marc ist entsetzt, weil sein Freund Serge sich dieses Bild gekauft hat. Doch der Untergrund erscheint nur komplett weiß, denn wenn man die Augen zusammenkneift, kann man feine weiße Querstreifen erkennen. Und es ist auch nicht irgendein Bild, sondern ein echter Antrios - für 200.000 Francs geradezu ein Schnäppchen!

Serge liebt das Bild. Er erwartet zwar nicht, dass alle Welt es liebt, doch zumindest von seinem Freund Marc hätte er das erwartet. Der zweifelt am Verstand seines Freundes und sucht sich einen Verbündeten: ihren gemeinsamen Freund Yvan. Das führt zu weiteren Konflikten: Bald geht es gar nicht mehr um das gekaufte Bild, sondern um das Bild, das sich jeder der drei Freunde von den anderen gemacht hat…

„Die geistreiche Gesellschaftskomödie „KUNST“ gehört ohne Zweifel zum Besten, was das zeitgenössische Theater zu bieten hat“, sagt Judith Papierz. In bisher weit über 1000 Inszenierungen amüsierte sich das Publikum rund um den Globus über die virtuosen, federleichten und hintergründigen Dialoge, mit denen das labile Gleichgewicht einer Männerfreundschaft entlarvt wird.

Karten bekommt man im Vorverkauf ab 21 Euro (+ Gebühren)  an der Saalbaukasse (Tel. 02302 581 2441) im Online-Ticketshop und allen bekannten CTS-Vorverkaufsstellen.

]]>
Aktuelles Kultur
news-17458 Fri, 15 Feb 2019 12:56:00 +0100 Hier blitzt es in der kommenden Woche https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/hier-blitzt-es-in-der-kommenden-woche-12/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=e71f045001b0b5151e0ad3c113c78f11 Das Ordnungsamt kontrolliert in der kommenden Woche wieder die Geschwindigkeit. An folgenden Stellen kann es blitzen: Das Ordnungsamt kontrolliert in der kommenden Woche wieder die Geschwindigkeit. An folgenden Stellen kann es blitzen:

Montag: Crengeldanz, Sandstr., Hörder Str.

Dienstag: Pferdebachstr., Dortmunder Str., Kleinherbeder Str.

Mittwoch: Marktweg, Herdecker Str., Wannen

Donnerstag: Ruhrstr., Hevener Str., Bommerholzer Str.

Freitag: Universitätsstr., Wittener Str., Kleff

Samstag: Kleinherbeder Str., Breite Str.

Darüber hinaus ist stets im gesamten Stadtgebiet mit weiteren Tempo-Kontrollen zu rechnen, die nicht angekündigt werden.

]]>
Aktuelles
news-17461 Fri, 15 Feb 2019 12:46:29 +0100 Mühlengraben: ESW hängt sich an Open-Grid-Baustelle, damit die Straße später nicht noch einmal aufgerissen werden muss https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/muehlengraben-esw-haengt-sich-an-open-grid-baustelle-damit-die-strasse-spaeter-nicht-noch-einmal-aufge/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=58d0304d8318c77465124fc3102245fb Open Grid Europe hat wegen schwieriger Verhältnisse im Untergrund eine zweiwöchige Verlängerung der Baustelle Am Mühlengraben beantragt. Danach übernimmt die Entwässerung Stadt Witten (ESW) die Baustelle und arbeitet bis etwa Mitte März am Kanal. Die Stadt Witten macht darauf aufmerksam, dass Open Grid Europe wegen schwieriger Verhältnisse im Untergrund eine zweiwöchige Verlängerung der Baustelle Am Mühlengraben beantragt hat - mit einer zusätzlichen Sperrung der mittleren Fahrspur auf der Ruhrstraße. Danach übernimmt die Entwässerung Stadt Witten (ESW) die Baustelle und arbeitet noch bis etwa Mitte März am Kanal.   

Hydraulischer Engpass

Nach Auskunft von Open Grid Europe konnte der Defekt an der Gasleitung inzwischen genau lokalisiert werden. Das undichte Stück Rohr wird nach Mitteilung der Firma in Kürze ausgetauscht. Das dauert voraussichtlich noch bis Ende Februar. Danach ist die ESW am Zug. Aus gutem Grund: „2014 wurde ein neuer Mischwasser-Kanal auf dem ehemaligen Teppichland Gelände (heute Café del Sol) verlegt, der die Ruhrstraße queren und an den dort bereits vorhandenen Kanal in der Straße Am Mühlengraben angeschlossen werden sollte. Doch aufgrund der damaligen Sperrung der Mühlengrabenbrücke für den Schwerverkehr konnten die letzten 15 Meter Kanal nicht zu Ende gebaut werden“, erklärt Andreas Koschate von der ESW. Wegen der aktuellen Baustelle von Open Grid Europe biete es sich nun an, den Kanal vor der kompletten Wiederherstellung der Straße fertigzustellen, um den bis heute bestehenden hydraulischen Engpass zu beseitigen. Das führt zwar zu einer weiteren Verlängerung der Baustelle um etwa zwei Wochen, spart aber Kosten und macht eine erneute Sperrung des Mühlengrabens zu einem späteren Zeitpunkt, die sonst unumgänglich wäre,  überflüssig.

Da die abschließenden Asphaltarbeiten wetterabhängig sind, kann das genaue Ende der Baustelle nur geschätzt werden: voraussichtlich Mitte März.

]]>
Aktuelles Baustellen
news-17457 Fri, 15 Feb 2019 11:16:00 +0100 Neue Ausstellungen im Museum: B1 und Triumvirat https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/neue-ausstellungen-im-museum-b1-und-triumvirat/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=e528e9e193991d39bcc1b65a86789666 Im Märkischen Museum (Husemannstraße 12) sind zwei neue Ausstellungen zu sehen: „B1 – Konstrukteure künstlerischer Form“ (bis 22.9.) und „Konsortium: Triumvirat“ (bis 26.05.). Im Märkischen Museum (Husemannstraße 12) sind zwei neue Ausstellungen zu sehen: „B1 – Konstrukteure künstlerischer Form“ (bis 22.9.) und „Konsortium: Triumvirat“ (bis 26.05.).

Die Ausstellungen „B1 – Konstrukteure künstlerischer Form“ hat Geschichte: 1969 schlossen sich zehn Künstler, die entlang der Bundesstraße 1 im Ruhrgebiet lebten, zur Gruppe „B1“ zusammen. Gemeinsam wollten sie die Industrielandschaft künstlerisch gestalten und durch den Einbezug von Industriematerialien und Alltagsgegenständen die Kunst in die Gesellschaft integrieren. Die Ausstellung stellt die zehn Künstler mit ihrem individuellen Schaffen vor.

Parallel dazu zeigt die junge Künstlergruppe „Konsortium“ aus dem Rheinland ihre Ausstellung „Triumvirat“, die als Gesamtinstallation angelegt ist. Zu sehen sind sowohl Einzelwerke der drei Gruppenmitglieder als auch gemeinsam entwickelte Arbeiten. In ihren Werken bezieht sich „Konsortium“ oft auf Strömungen der Kunstgeschichte – so unter anderem auch auf „B1“. 

]]>
Aktuelles Kultur
news-17456 Thu, 14 Feb 2019 12:51:02 +0100 Sinfonietta Köln gibt klassisches Konzert im Saalbau Witten https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/sinfonietta-koeln-gibt-klassisches-konzert-im-saalbau-witten/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=5afc0267c9c2c295dffd4a560864378b Das Kulturforum präsentiert am 22. Februar ab 19.30 Uhr im Saalbau ein klassisches Konzert der Sinfonietta Köln. Auf dem Programm stehen Werke von Johann Christian Bach, Béla Bartók, Carl Maria von Weber und Wolfang Amadeus Mozart. Das Kulturforum präsentiert am 22. Februar ab 19.30 Uhr im Saalbau Witten (Bergerstraße 25) ein klassisches Konzert der Sinfonietta Köln mit Christoph Schneider (Klarinette) als Solist. Auf dem Programm stehen Werke von Johann Christian Bach, Béla Bartók, Carl Maria von Weber und Wolfang Amadeus Mozart. „Das 1984 gegründete Kammerorchester gehört zu den profiliertesten Ensembles seiner Art“ sagt Frederike Hansen vom Saalbauteam. Insbesondere mit Interpretationen der Musik Mozarts und seiner Zeitgenossen beschreite die Sinfonietta Köln unter der Leitung von Cornelius Frowein einen  „aufregend neuartigen Weg“.

Der Vorverkauf läuft. Karten bekommt man ab 26,50 Euro am Saalbau, im Online-Ticket-Shop sowie an allen bekannten CTS-VVK-Stellen.

]]>
Aktuelles Kultur
news-17455 Thu, 14 Feb 2019 12:49:04 +0100 Westfalenstraße: Hubsteiger steht auf der Rechtsabbiegerspur https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/westfalenstrasse-hubsteiger-steht-auf-der-rechtsabbiegerspur/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=5ef21b067ae6bedd59f37b260f6e5d6f Die städtische Verkehrsabteilung macht darauf aufmerksam, dass es auf der Westfalenstraße demnächst zu Behinderungen kommen wird: Ab Dienstag(19.02.) steht vor dem Stadtwerkehaus ein Hubsteiger auf der Rechtsabbiegerspur zur Dortmunder Straße. Die städtische Verkehrsabteilung macht darauf aufmerksam, dass es auf der Westfalenstraße demnächst zu Behinderungen kommen wird: Ab Dienstag(19.02.) steht vor dem Stadtwerkehaus ein Hubsteiger auf der Rechtsabbiegerspur zur Dortmunder Straße. Der betroffene Bereich wird abgesperrt, dahinter kann man wieder auf die Rechtsabbiegespur einfädeln.

]]>
Aktuelles Baustellen
news-17454 Thu, 14 Feb 2019 12:37:36 +0100 Saalbau: Verschenken Sie doch Karten – nicht nur am Valentinstag! https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/saalbau-verschenken-sie-doch-karten-nicht-nur-am-valentinstag/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=b892057d3dba0fbf2db7907f64caf225 Am Valentinstag gehen Liebe und Kommerz eine innige Beziehung ein, es wird beschenkt als gebe es kein Morgen… Aber auch an allen anderen Tagen – oder dann sogar umso mehr – sind nette Geschenke eine Freude für die Liebsten! Am Valentinstag gehen Liebe und Kommerz eine innige Beziehung ein, es wird beschenkt als gebe es kein Morgen… Aber auch an allen anderen Tagen – oder dann sogar umso mehr – sind nette Geschenke eine Freude für die Liebsten!

Das Saalbau-Team hat einen Blick auf die kommenden Veranstaltungen geworfen und festgestellt: Im März sind bei tollen Terminen noch Plätze frei. Karten gibt’s an der Saalbaukasse, Bergerstr. 25, Tel.: 02302 581 2441, im Online-Shop, sowie an allen bekannten CTS-Vorverkaufsstellen.

Und vorweg: Alle, die in dieser kurzen, unvollständigen Übersicht noch nichts gefunden haben, sind natürlich herzlich eingeladen, sich online (hier) das gesamte Saalbau-Programm anzusehen!

  • Los geht’s mit einem ganz besonderen Highlight: Am Sonntag, 10.3., gastieren Die Drei ??? ab 16.30 Uhr im Saalbau. Nur noch wenige Karten gibt’s im Vorverkauf ab 11 Euro plus Gebühren.

Fluch des Piraten" heißt das spannende Abenteuer für Menschen ab 8 Jahren, nach dem Roman von Ben Nevis. In Rocky Beach, einem kleinen Ort an der kalifornischen Pazifikküste ganz in der Nähe von Los Angeles, haben gerade die Sommerferien begonnen. Justus, Peter und Bob, besser bekannt als Die Drei ???, treffen sich in ihrem Hauptquartier einem umgebauten Wohnwagen auf dem Schrottplatz … Verzeihung: Gebrauchtwarencenter… von Justus´ Onkel um einen erfolgreich aufgeklärten Fall zu den Akten zu legen. Doch dann kommt plötzlich ein Mädchen auf den Schrottplatz gerannt; sie wird von einem bewaffneten Mann verfolgt …

  • Robbi, Tobbi und das Fliewatütt heißt es am 14. März (Donnerstag) um 16 Uhr. Für 8 Euro plus Gebühren gibt es allerdings nur noch Restkarten für das Stück des Westfälischen Landestheaters, geeignet für Menschen ab 6 Jahren.

Tobias Findteisen, genannt Tobbi, ist ein junger Erfinder. Sein neuestes Projekt ist ein Gefährt, das fliegen kann wie ein Hubschrauber, auf dem Wasser schwimmt wie eine Ente und an Land wie ein Auto zu gebrauchen ist – mit Hupe: tüüt! Gemeinsam mit Robbi, einem Roboter aus der 3. Robotklasse, begibt sich Tobbi auf eine abenteuerliche Reise rund um die Welt, um den Fragen des Lebens nachzugehen. Und um Robbi bei seiner Prüfung für die Robotschule zu helfen. Der hat nämlich einige Aufgaben aufgebrummt bekommen, die er unmöglich alleine lösen kann. So machen sich die beiden Freunde auf zum gelbschwarz geringelten Leuchtturm, besuchen Zacharias Peter Paul Obenauf am Nordpol und ergründen das Geheimnis der dreieckigen Burg.

  • Das CONCERTO SCHERZettO beginnt am 17. März (Sonntag) um 19.30 Uhr: Dann trifft Comedy auf Klassik! Die Einführung beginnt bereits um 19 Uhr. Karten gibt es ab 25 Euro plus Gebühren.

Bei dieser urkomischen Show für jedes Alter wird das Publikum Teil der möglicherweise originellsten Annäherung an klassische Musik, die es je erlebt hat. Neben einem szenisch-theatralen Konzert mit den bekanntesten Melodien der Klassik – von Vivaldi bis Mozart, von Chopin bis Brahms – bietet „CONCERTO SCHERZettO“ mit zwölf Musikern und einem Chefdirigenten Gags in Hülle und Fülle sowie feinsten Hörgenuss. Bei dieser humorvollen Unterhaltung kommen also sowohl Comedy-Fans als auch Musikliebhaber voll auf ihre Kosten. Zu hören sind unter anderem folgende Stücke: Vivaldi: Die vier Jahreszeiten, Der Frühling;  Bach/Gounod: Ave Maria; Mozart: Eine kleine Nachtmusik, Sinfonie Nr. 40; Beethoven: 9. Sinfonie (Fragment); Schubert: Serenade, Ave Maria; Chopin: Trauermarsch; Strauß: Pizzicato-Polka, Der Kaiserwalzer, Radetzky-Marsch; Brahms: Ungarische Tänze; Holst: Saint Paul’s Suite (IV).

  • Der Sturm, das Schauspiel nach William Shakespeare, ist am Donnerstag, 21. März, ab 19.30 Uhr (Einführung ab 19 Uhr)  zu sehen. Karten gibt es ab 21 Euro plus Gebühren.

Shakespeares „Der Sturm“ ist die Geschichte von Machtkampf, Gewalttätigkeit und Staatsstreich. Das Schicksal des Herzogtums Mailand spiegelt sich in den Geschicken Ariels und Calibans – mit der bitteren Erkenntnis, dass Geschichte nur ewige Wiederholung aus Machtkämpfen und Gewalttätigkeiten ist. Die Inszenierung des Landestheaters Detmold macht klar, dass auch nach 400 Jahren das Stück aktueller ist denn je.

]]>
Aktuelles Familie Bildung Soziales Kultur
news-17449 Wed, 13 Feb 2019 12:41:15 +0100 Fackelwanderung mit deftiger Grünkohlmahlzeit – freie Plätze bei der letzten Tour der Wintersaison https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/fackelwanderung-mit-deftiger-gruenkohlmahlzeit-freie-plaetze-bei-der-letzten-tour-der-wintersaison/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=29a15c1d43817aaf1f157990ef9e5f00 „Im flackenden Licht der Fackeln entsteht eine ganz besondere Stimmung, wenn alte Bergbaustollen ihre Geheimnisse preisgeben“, sagt Jessica Eger vom Tourist & Ticket Service des Stadtmarketings. Am 23. Februar steht noch einmal eine Fackelwanderung auf dem Programm. „Im flackenden Licht der Fackeln entsteht eine ganz besondere Stimmung, wenn die alten Bergbaustollen ihre Geheimnisse preisgeben“, sagt Jessica Eger vom Tourist & Ticket Service des Wittener Stadtmarketings. Am 23. Februar (Samstag) steht zum letzten Mal in dieser Wintersaison eine Fackelwanderung auf dem Programm – im Muttental mit einer deftigen Grünkohlmahlzeit im Bethaus der Bergleute zum krönenden Abschluss.

Ab 18 Uhr streift die Gruppe gemeinsam durch den Wald - vorbei an alten Bergbaustollen und anderen Relikten der Bergbaugeschichte. Danach genießen alle am Holzfeuer in gemütlicher Runde einen Glühwein oder Früchtepunsch und erleben dabei das Ritual des traditionellen Knappenschlags. Beim abschließenden Grünkohlessen kann man die gemeinsamen Erlebnisse noch einmal Revue passieren lassen….

Die zweieinhalbstündige Tour kostet 20,90 Euro. Mit einer erwachsenen Aufsichtsperson können auch Kinder ab ca. 8 Jahren teilnehmen. Infos & Anmeldungen im Tourist & Ticket Service auf dem Rathausplatz, unter Tel. 02302 / 19433 oder www.stadtmarketing-witten.de

]]>
Aktuelles Tourismus STM
news-17451 Wed, 13 Feb 2019 12:39:00 +0100 Januar-Zahlen: Die 1. Standesamt-Statistik 2019 https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/januar-zahlen-die-1-standesamt-statistik-2019/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=402a42034b0a6e9d1d5e84a1e971a3b0 224 Geburten registrierte das Standesamt der Stadt Witten im Januar 2019. 113 Mädchen und 111 Jungen kamen auf die Welt. Im gleichen Zeitraum gab es 153 Sterbefälle: 65 Frauen und 88 Männer. 224 Geburten registrierte das Standesamt der Stadt Witten im Januar 2019. 113 Mädchen und 111 Jungen kamen auf die Welt.

Im gleichen Zeitraum gab es 153 Sterbefälle: 65 Frauen und 88 Männer.

Weitere Daten, die im Standesamt erfasst werden: 16 Paare haben geheiratet, 164 Ehen  wurden geschieden bzw. durch Tod aufgelöst. 27 Männer erkannten ihre Vaterschaft an.

100 Änderungen der Religionszugehörigkeit und 75 Namensänderungen (in der Ehe; nach Auflösung der Ehe; für Kinder) wurden registriert. Bei 54 Kindern wurde die Abstammung geändert und festgestellt und elf Kinder wurden adoptiert.

]]>
Aktuelles Familie Bildung Soziales
news-17450 Wed, 13 Feb 2019 12:36:12 +0100 Online-Traukalender: Standesamt ist „in love“ https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/online-traukalender-standesamt-ist-in-love/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=844d1fec5a6a2634faf8b50e66af160e Mit Blick auf den morgigen Valentinstag, an dem sicherlich wieder Liebende auf die Knie sinken und Heiratsanträge hauchen, zaubert der Online-Traukalender auch im Rathaus regelrecht ein paar Herzchen in die Augen. Vor vier Monaten ist er an den Start gegangen, der Online-Traukalender des Wittener Standesamtes auf www.witten.de (hier).

„Wir waren ganz zuversichtlich, dass das Angebot innerhalb kurzer Zeit so beliebt werden würde, dass es von 40 Prozent der Paare mit Hochzeitswunsch genutzt werden würde“, erinnert sich Standesamtsleiter Volker Banhold mit einem breiten Schmunzeln. Denn: Inzwischen hat der Wittener Kalender sogar die Nutzerquote anderer Städte (z.B. Salzgitter, Wiesbaden) übertroffen: „Ganze 90 Prozent unserer Hochzeitstermine werden inzwischen online vereinbart!“ Seit Einführung des Kalenders sind auf diesem Wege bereits rund 220 Termine eingetragen worden.

Nicht nur für die Paare ist das klasse, sondern auch für die Mitarbeitenden des Standesamtes: „Mein Team ist völlig begeistert von der Software“, freut sich Banhold. Mit Blick auf den morgigen Valentinstag, an dem sicherlich wieder Liebende auf die Knie sinken und Heiratsanträge hauchen, zaubert der Online-Traukalender auch im Rathaus regelrecht ein paar Herzchen in die Augen.

]]>
Aktuelles
news-17448 Wed, 13 Feb 2019 12:30:16 +0100 Herzchenschmieden auf dem Wochenmarkt https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/herzchenschmieden-auf-dem-wochenmarkt/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=3b670c2dc61e71351159bc57299d3776 Am Valentinstag (Do., 14.02.) bietet das Wittener Stadtmarketing von 10 bis 14 Uhr auf dem Wochenmarkt in der Innenstadt „Herzchenschmieden“ an. Marktmeisterin Gabriele Diedrichs wünscht dabei allen viel Spaß! Im Bethaus ist die Aktion kürzlich super angekommen: Pünktlich zum Valentinstag (Do., 14.02.) bietet das Wittener Stadtmarketing nun auch auf dem Wochenmarkt in der Innenstadt „Herzchenschmieden“ an. Angeleitet von Traditionsschmied Rainer Simmat dürfen die Besucherinnen und Besucher von 10 bis 14 Uhr mit ihm große und kleine Herzen herstellen und gegen eine Spende mit nach Hause nehmen. Marktmeisterin Gabriele Diedrichs wünscht dabei allen viel Spaß!

 

 

]]>
Aktuelles Tourismus STM
news-17406 Wed, 13 Feb 2019 12:30:00 +0100 SommerRock Festival 2019: 16- bis 21-Jährige können sich bis 15.2. als Organisatoren melden! https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/sommerrock-festival-2019-16-bis-21-jaehrige-koennen-sich-bis-152-als-organisatoren-melden/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=e3e8a8805f979f2938bee323491fcbd9 Das Wittener SommerRock Festival geht in die nächste Saison! Und wieder sind junge Organisator/innen gesucht! Denn die Veranstaltung soll von Jugendlichen und Nachwuchsmusikern selbst organisiert werden. Bewirb Dich jetzt! Das Wittener SommerRock Festival geht in die nächste Saison! Und wieder sind junge Organisator/innen gesucht! „Nach fünf stimmungsreichen Festivals wollen wir auch im Sommer 2019 – genau gesagt am 6. Juli – wieder viele junge Bands auf die Freiluft-Bühne im Steinbruch Imberg zeigen“, freut sich Petra Linden, Koordinatorin der  städtischen Jugendkulturarbeit.

Das Besondere daran: Die Veranstaltung soll von Jugendlichen und Nachwuchsmusikern selbst organisiert werden. Dazu werden junge Menschen zwischen 16 und 21 Jahren gesucht, die Lust haben, das Festival unter fachlicher Anleitung mitzugestalten und dabei ihre Fähigkeiten in Grafikdesign, Programmgestaltung, Booking, Sponsoring und vielen anderen Bereichen der Festivalplanung auszuprobieren.

Interessierte Jugendliche können sich noch bis zum 15. Februar mit einer formlosen Mail an imbergfestival(at)web.de kurz vorstellen und bewerben. Auch für Rückfragen steht das Team unter dieser Adresse gerne zur Verfügung.

Mehr „SommerRock“ gibt’s hier: www.facebook.com/SommerrockImberg/, www.instagram.com/sommerrockimberg/, Tel.: 02302 / 581 5252, Mobil: 0172 / 2310772.

]]>
Aktuelles Familie Bildung Soziales
news-17447 Tue, 12 Feb 2019 12:48:57 +0100 Witten putzt sich raus: Städtisches Betriebsamt ruft zum Frühjahrsputz auf https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/witten-putzt-sich-raus-staedtisches-betriebsamt-ruft-zum-fruehjahrsputz-auf/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=8246db0d68b50fd4674bf7e2a9852e9c Bald ist es wieder soweit – der traditionelle Frühjahrsputz steht an. Die Stadt Witten lädt fleißige Schulklassen, Kitagruppen, Vereine und engagierte Bürgerinnen und Bürger ein, unser Witten wieder frühlingsfrisch herauszuputzen. Bald ist es wieder soweit – der traditionelle Frühjahrsputz steht an. Die Stadt Witten lädt fleißige Schulklassen, Kitagruppen, Vereine und engagierte  Bürgerinnen und Bürger ein, unser Witten wieder frühlingsfrisch herauszuputzen.

Ab März sollen Spielplätze, Parks und andere Grünanlagen von Müll befreit werden, der sich in den langen Wintermonaten dort angesammelt hat. „Die gemeinsamen Sammelaktionen sollen den Blick für sinnlose Umweltverschmutzungen schärfen und das Verantwortungsbewusstsein aller Bürgerinnen und Bürger stärken“, sagt die städtische Umwelt- und Abfallberaterin Eva-Maria Krüger. Das Betriebsamt unterstütze die Aktionen, indem es Handschuhe, Greifzangen und Abfallsäcke zur Verfügung stellt und die eingesammelten Abfälle an vorab vereinbarten Stellen abholt.

Wer mithelfen möchte, unser Witten frühlingsfrisch herauszuputzen, kann sich bei ihr unter Tel. (02302) 581-3912 oder E-Mail eva-maria.krueger(at)stadt-witten.de melden.

]]>
Aktuelles
news-17445 Tue, 12 Feb 2019 12:41:22 +0100 Sonntags-Führung im Museum: Ohne Anmeldung die beiden brandneuen Ausstellungen genießen! https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/sonntags-fuehrung-im-museum-ohne-anmeldung-die-beiden-brandneuen-ausstellungen-geniessen/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=40053605623154f9547ac7ab1693b478 In diesem Frühjahr geht es im Märkischen Museum Witten um das Thema der „Künstlergruppe“. Direkt zu Beginn der beiden neuen Ausstellungen „B1“ und „Konsortium" bietet das Märkisches Museum Witten am Sonntag, 17.2., eine öffentliche Führung an. In diesem Frühjahr geht es im Märkischen Museum Witten um das Thema der „Künstlergruppe“. Direkt zu Beginn der beiden neuen Ausstellungen „B1 – Konstrukteure künstlerischer Form“ und „Konsortium: Triumvirat"(Vernissage ist am Freitag, 15.2.) bietet das Märkisches Museum Witten am Sonntag, 17. Februar, eine öffentliche Führung an. Los geht es um 15 Uhr in der Husemannstraße 12. Die Führung dauert ca. 60 Minuten und die Teilnahme ist kostenlos. Der Eintritt ins Museum beträgt 4 Euro pro Person. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

„B1“ und „Konsortium“: Zwei Künstlergruppen, zwei Ausstellungen

1969 schlossen sich zehn Künstler, die entlang der Bundesstraße 1 im Ruhrgebiet lebten zur Gruppe „B1“ zusammen. Gemeinsam wollten sie die Industrielandschaft künstlerisch gestalten und durch den Einbezug von Industriematerialien und Alltagsgegenständen die Kunst in die Gesellschaft integrieren. Die Ausstellung stellt die zehn Künstler mit ihrem individuellen Schaffen vor.

Parallel zeigt die junge Künstlergruppe „Konsortium“ aus dem Rheinland ihre Ausstellung „Triumvirat“, die als Gesamtinstallation angelegt ist. Zu sehen sind sowohl Einzelwerke der drei Gruppenmitglieder, als auch gemeinsam entwickelte Arbeiten. In ihren Werken beziehen sich „Konsortium“ oft auf Strömungen der Kunstgeschichte – so unter anderem auch auf „B1“.

]]>
Aktuelles Familie Bildung Soziales Kultur
news-17446 Tue, 12 Feb 2019 12:37:58 +0100 One Billion Rising: Frauen setzen Zeichen gegen Gewalt / Gleichstellungsbeauftragte ruft zum Mittanzen auf https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/one-billion-rising-frauen-setzen-zeichen-gegen-gewalt-gleichstellungsbeauftragte-ruft-zum-mittanz/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=2fb4fcf6ac9d43d3558824a8dec54b55 Gemeinsam tanzen macht Spaß und gibt Kraft: Unter dem Motto „One Billion Rising“ setzen Frauen am Donnerstag weltweit ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen. Im Ennepe-Ruhr-Kreis beginnt um 17 Uhr eine zentrale Mittanzaktion in Schwelm. Gemeinsam tanzen macht Spaß und gibt Kraft: Unter dem Motto „One Billion Rising“ setzen Frauen am Donnerstag (14.2.) weltweit ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen. Im Ennepe-Ruhr-Kreis beginnt um 17 Uhr eine zentrale Mittanzaktion in der Fußgängerzone der Stadt Schwelm. Die Wittener Gleichstellungsbeauftragte Cornelia Prill ruft Wittener Frauen dazu auf, die zentrale Kreisaktion durch zahlreiches Erscheinen zu unterstützen.

„One Billion Rising  ist eine internationale Kampagne, die von der Organisation V-Day initiiert wurde. Ziel ist es, weltweit mit Aktionspartnern vor Ort darauf aufmerksam zu machen, dass jede dritte Frau auf der Welt im Laufe ihres Lebens Gewalt erlebt - indem sie geschlagen, zu sexuellem Kontakt gezwungen oder in anderer Form misshandelt wird. Darüber hinaus setzt sich die Kampagne  auch für Gerechtigkeit und die Gleichstellung der Geschlechter ein.

Weitere Infos unter www.onebillionrising.de

]]>
Aktuelles Gleichstellung
news-17442 Mon, 11 Feb 2019 12:20:57 +0100 Verwaltungsrat Kulturforum tagt am Donnerstag https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/verwaltungsrat-kulturforum-tagt-am-donnerstag/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=c4fa32a5a2e91d1914ae422e5f026085 Der Verwaltungsrat Kulturforum trifft sich am Donnerstag, 14. Februar, zu seiner nächsten öffentlichen Sitzung. Beginn ist um 17 Uhr im Otto-Schott-Saal (Konzertsaal) von Haus Witten, Ruhrstraße 86 Der Verwaltungsrat Kulturforum trifft sich am Donnerstag, 14. Februar, zu seiner nächsten öffentlichen Sitzung. Beginn ist um 17 Uhr im Otto-Schott-Saal (Konzertsaal) von Haus Witten, Ruhrstraße 86. Alle interessierten Bürger/innen sind herzlich zu den öffentlichen Beratungen eingeladen.

]]>
Aktuelles Kultur
news-17441 Mon, 11 Feb 2019 12:18:36 +0100 Haushalt: Genehmigung und Satzung sind online nachlesbar https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/haushalt-genehmigung-und-satzung-sind-online-nachlesbar/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=45422e544ab00a065c462a517393efa6 Mit Schreiben vom 4. Februar hat die Kommunalaufsicht (Bezirksregierung Arnsberg) die vom Wittener Stadtrat am 26.11.2018 beschlossene Fortschreibung des Haushaltssanierungsplans 2019 bis 2023 genehmigt. Mit Schreiben vom 4. Februar hat die Kommunalaufsicht (Bezirksregierung Arnsberg) die vom Wittener Stadtrat am 26.11.2018 beschlossene Fortschreibung des Haushaltssanierungsplans 2019 bis 2023 genehmigt. Damit kann die Haushaltssatzung für die Jahre 2019 und 2020 (so genannter Doppelhaushalt) veröffentlicht werden.

Sämtliche Haushaltsinformationen findet man auf www.witten.de, rechts unter Top Themen, „Haushalt 2019/20. Die Genehmigung ist hier nachlesbar. Die öffentliche Bekanntmachung der Haushaltssatzung 2019/2020 findet man hier.

Die Stadt Witten nimmt pflichtig am Stärkungspakt Stadtfinanzen teil. Sie erhielt seit dem Jahr 2011 jährlich eine Konsolidierungshilfe des Landes Nordrhein-Westfalen, die bis zum Jahr 2016 rd. 7,2 Mio. Euro betrug und von 2017 bis 2020 degressiv abgebaut wird.*  Ab 2021 müssen die Haushalte ohne Landeshilfen ausgeglichen werden. Die Fortschreibung 2019 des Haushaltssanierungsplans sieht weiterhin ausgeglichene städtische Haushalte vor. Trotz der erteilten Genehmigung bleibt die Stadt Witten aber überschuldete Haushaltssicherungskommune.

* In 2017 gab es 5,588 Mio Euro, in 2018 waren es 4,083 Mio, in 2019 sind e 2,65 Mio Euro und in 2020 gibt es 1,289 Mio Euro als letzte Stärkungspakt-Tranche.

]]>
Aktuelles
news-17444 Mon, 11 Feb 2019 12:03:00 +0100 WIN: Internationales Netzwerk trifft sich in den Räumen des Integrationsrates https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/win-internationales-netzwerk-trifft-sich-in-den-raeumen-des-integrationsrates-1/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=c21ac81fe38db7fb9c880d104716311b Das Wittener Internationale Netzwerk (WIN) trifft sich am Donnerstag, 14. Februar, um 17 Uhr – dieses Mal in den Räumen des Integrationsrates in der Mannesmannstraße 2a (neben dem Treff). Schwerpunktthema wird die „Messe für Integration und Städtepartnerschaften“ sein. Das Wittener Internationale Netzwerk (WIN) trifft sich am Donnerstag, 14. Februar, um 17 Uhr – dieses Mal in den Räumen des Integrationsrates in der Mannesmannstraße 2a (neben dem Treff). Schwerpunktthema wird die „Messe für Integration und Städtepartnerschaften“ am 23.3.2019 in der Wittener Werk°Stadt sein. „Daneben informieren wir über aktuelle Themen aus dem Integrationsbereich“, sagt Wittens Integrationsbeauftragte Claudia Formann.

Im „Wittener Internationalen Netzwerk“ (WIN) sind mehr als 160 Personen vertreten - aus Migrantenvereinen, hauptamtliche Akteure aus dem Bereich der Integration, Fraktionsmitglieder und interessierte Bürgerinnen und Bürger. Netzwerktreffen finden ca. alle acht Wochen statt. Bei den Treffen gehe es darum, Kenntnis voneinander zu erlangen, Erfahrungen auszutauschen, Bündnispartner zu finden und integrationsfördernde Aktivitäten anzustoßen, erklärt Formann.

]]>
Aktuelles Familie Bildung Soziales WIN
news-17443 Mon, 11 Feb 2019 11:56:11 +0100 Überschwemmungsgebiete: Unterlagen liegen öffentlich aus https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/ueberschwemmungsgebiete-unterlagen-liegen-oeffentlich-aus/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=0ac7fb27f2d3eabd700f276614088a74 Die Bezirksregierung Arnsberg beabsichtigt, Überschwemmungsgebiete zu erlassen. Das Planungsamt macht darauf aufmerksam, dass der Entwurf der Ordnungsbehördlichen Verordnung ab dem 12. Februar bis einschließlich 12. April öffentlich ausliegt. Die Bezirksregierung Arnsberg beabsichtigt, an Ruhr, Elbsche und Herdecker Bach Überschwemmungsgebiete zu erlassen. Das Planungsamt der Stadt Witten macht darauf aufmerksam, dass der Entwurf der Ordnungsbehördlichen Verordnung mit den Karten aller betroffenen Gebiete ab dem 12. Februar bis einschließlich 12. April öffentlich ausliegt.

Entwurf einsehen

Einsehen kann man die Unterlagen in der Außenstelle der Bezirksregierung in Lippstadt. Informationen, die nur das Wittener Stadtgebiet betreffen, erhält man auch im technischen  Rathaus in der Annenstraße 113. Hier können Einwendungen schriftlich oder (während der Dienststunden) auch mündlich zur Niederschrift unter Angabe des Aktenzeichens 54.50.85-013 erhoben werden. Die Einwendungen werden bei der Bezirksregierung Arnsberg geprüft. Sämtliche Informationen findet man auch auf der Homepage der Bezirksregierung.

Das Planungsamt bittet darum, sich vor einer Einsichtnahme im technischen Rathaus telefonisch anzumelden. Ansprechpartner ist Robin Mues in Raum 3, Tel. 02302 / 581-4173; Email robin.mues(at)stadt-witten.de 

Risikomanagement

Die Ausweisung von Überschwemmungsgebieten basiert auf einer EU-Richtlinie zum Management von Hochwasserrisiken aus dem Jahr 2007. Wasserrechtlich gelten alle Flächen als Überschwemmungsgebiete, die bei einem extremen Hochwasser in 100 Jahren statistisch gesehen mindestens einmal überflutet werden. Der Natur zuliebe - aber auch im Hinblick auf die Sicherheit von Menschen, Tieren und Gebäuden - gelten in diesen Überschwemmungsgebieten besondere baurechtliche Bestimmungen.

]]>
Aktuelles Planen und Bauen
news-17439 Mon, 11 Feb 2019 11:52:55 +0100 Demokratie leben: Projekte schnell beantragen – Frist läuft am Freitag bereits ab https://www.witten.de/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/news/demokratie-leben-projekte-schnell-beantragen-frist-laeuft-am-freitag-bereits-ab/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=f15f101cd5b39e5df138c2d6e9b36d1b Die Antragsphase für die Projektförderung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ 2019 endet in Kürze: „Es besteht nur noch bis Freitag die Möglichkeit, einen Antrag einzureichen“, sagt Jugendhilfeplaner Michael Lüning, der die Aktionen in Witten koordiniert. Die Antragsphase für die Projektförderung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ 2019 endet in Kürze: „Es besteht nur noch bis Freitag (15.02.) die Möglichkeit, einen Antrag einzureichen“, sagt der städtische Jugendhilfeplaner Michael Lüning, der die Aktionen der Partnerschaft für Demokratie in Witten koordiniert.

Aus den Projektmitteln werden 40.000 Euro aus einem Aktiv- und Sozialfond für die Förderung von Einzelprojekten für interessierte Vereine, Verbände, Institutionen und Einzelpersonen ausgeschrieben. Für das Jugendforum stehen 5000 Euro zur Verfügung.

Bis Freitag können Projektanträge aus dem Themenfeld Demokratie- und Toleranzförderung bei der Koordinierungs- und Fachstelle der VHS eingereicht werden. "Wir freuen uns auf viele gute Projektideen und sind sicher, dass wieder viele Förderanträge eingehen werden", so Michael Lüning.

Das Antragsformular steht unter www.pfd-witten.de auf der Startseite und im Downloadbereich zur Verfügung. Susanne Klönne von der Koordinierungs- und Fachstelle der VHS gibt Auskunft zum Antragsverfahren und berät interessierte Projektträger bei der Antragstellung.

Susanne Klönne ist erreichbar unter Tel. 581-8680 oder per Mail unter susanne.kloenne(at)vhs-wwh.de

]]>
Aktuelles Demokratie Familie Bildung Soziales