Corona  - Stadt Witten

Aktuelle Informationen rund um das Corona-Virus in Witten

Der Zutritt zu allen städtischen Gebäuden ist derzeit nur mit Termin möglich. Wir sind aber weiterhin per Telefon und E-Mail für Sie erreichbar. Hier informieren wir Sie kompakt und aktuell zum Thema.

Corona-FAQs:


Die aktuellen Zahlen für Witten und den EN-Kreis auf den Seiten des Ennepe-Ruhr-Kreises  hier.

Nur Witten (Stand 5.3.2021)

  • aktuell Erkrankte 231
  • Genesene 2.446
  • Verstorbene 100
  • 7-Tage-Inzidenz des EN-Kreises 78,98
Information

Der anhaltende Lockdown trifft weiterhin auch Wittener Unternehmen. Die Bundesregierung unterstützt notleidende Unternehmen mit der Überbrückungshilfe III.

 

Weiterlesen
Corona-Virus

Damit die Auswirkungen der Corona-Krise für Unternehmen und Arbeitsmarkt möglichst gering bleiben, haben Bund und Land umfangreiche Hilfen auf den Weg gebracht. Mit den nachfolgenden Links geben wir Ihnen einen Überblick über die zur Zeit möglichen Maßnahmen.

Weiterlesen
Rathaus Witten

Am vergangenen Freitag hatte Bürgermeister Lars König mitgeteilt, dass bedürftige Senioren bedarfsweise mit seinem Dienstwagen und Fahrer das Impfzentrum in Ennepetal erreichen. Derweil hat die Stadt Witten aber auch weitere Optionen geprüft und erste Ergebnisse erzielt.

Weiterlesen
Bürgermeister Lars König (Foto: Jörg Fruck, Stadt Witten)

Die aus Wittener Sicht unglückliche Standortentscheidung für das Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises hat die Frage aufgeworfen, wie besonders bedürftige Senioren den Weg dorthin finden können. Die Sorgen dieser Gruppe nimmt die Stadt Witten ernst und kann nun erste Lösungen bieten.

Weiterlesen
Acht iPads in zwei Reihen

2350 iPads – bestellen, lagern, verteilen. Logistisch ist das keine kleine Herausforderung. In Witten haben die ersten beiden Schulen vergangene Woche gut 40 iPads erhalten. Weitere Schulen werden bald folgen.

Weiterlesen
Information (Grafik: Gerd Kühn, Stadt Witten)

Seit heute sind Terminvereinbarungen für die Corona-Schutzimpfung möglich – sofern man zur Gruppe „80 Jahre und älter“ gehört, geboren bis zum Stichtag 31. Januar 1941.

Weiterlesen
Nah am Menschen, aktuell natürlich nur telefonisch: Birgit Böcker und das gesamte Team des Seniorenbüros (Foto: Jörg Fruck, Stadt Witten)

Das Team des städtischen Seniorenbüros und seine Sozialarbeiter bemühen sich seit Beginn der Pandemie engagiert darum, den Wittener Seniorinnen und Senioren gute Lösungen für Fragen des (Corona-)Alltags anzubieten.

Weiterlesen
Information

Mehrere Unternehmen in Witten haben in den vergangenen Tagen und Wochen Anrufe einer Plattform namens „Witten.Rocks“ bekommen. In den Anrufen wurde jeweils der Eindruck erweckt, die Firma arbeite im Auftrag der Stadtverwaltung oder kooperiere mit ihr. Das ist nicht der Fall.

Weiterlesen
Symbolbild Viren

Wer mindestens 80 Jahre alt ist, findet dieser Tage Post von der Stadt Witten im Briefkasten: mit einer Einladung zur Corona-Schutzimpfung. Adressiert sind in Witten 7542 Bürgerinnen und Bürger, die bis einschließlich 31. Januar 1941 geboren sind. Die Impfung ist kostenlos und freiwillig.

Weiterlesen
Außenansicht Bibliothek Witten

Zwar ist auch die Bibliothek von den verschärften Corona-Regeln betroffen. Aber die Nutzerinnen und Nutzer können wieder Medien bestellen und an der Husemannstraße 12 sowie in den Stadtteilbibliotheken in Annen und Herbede abholen. Bestellen geht ab morgen, abholen ab Donnerstag.

Weiterlesen