Corona Einzelansicht  - Stadt Witten

Mobile Lösung und Drive-In: Ennepe-Ruhr-Kreis setzt auf zwei Varianten zur Testung

Besteht der begründete Verdacht, dass Sie sich mit dem Corona-Virus infiziert haben könnten, gibt es zwei Möglichkeiten:

- Entweder fahren entweder Mitarbeitende von Hilfsorganisationen im Auftrag der Kreisverwaltung zu Ihnen nach Hause und der Abstrich wird vor Ort genommen, so dass kein Ansteckungsrisiko für weitere Menschen besteht. Pro Tag werden rund 60 Tests mobil durchgeführt.

- Oder Sie fahren mit dem eigenen Fahrzeug zum Drive-In in Schwelm am Kreishaus. Dort ist ein Parkdeck nur für diesen Zweck eingerichtet und gesperrt.

Welche Variante für Sie in Frage kommt, klärt das Gesundheitsamt mit Ihnen gemeinsam ab. Nicht jeder Mensch, der fürchtet, sich mit Corona-Virus infiziert zu haben, hat ein Auto oder fühlt sich so gut, mit dem Auto zum Drive-In in Schwelm zu fahren.

 

Nach wie vor gilt folgendes Vorgehen, wenn Sie fürchten, sich mit dem Corona-Virus infiziert zu haben:

1. rufen Sie bitte direkt das Bürgertelefon des EN-Kreises unter der Rufnummer 02333/4031449 an. Die Mitarbeitenden stellen Fragen zu Symptomen und klären, ob Kontakt zu einem bestätigten Corona-Fall bestand oder Sie sich in einem Risikogebiet oder einer Region mit einer Häufung von Infektionen aufgehalten haben.

Nur wenn weiterhin Verdacht auf eine Corona-Infektion besteht,

2. meldet sich kurz darauf ein Arzt bei Ihnen. Der Mediziner beantwortet Fragen und entscheidet, ob es sich tatsächlich um einen begründeten Verdachtsfall nach den Kriterien des Robert-Koch-Instituts handelt, also ein Abstrich genommen werden muss und welche Art des Testings für Sie in Frage kommt. Der Krisenstab legt dann fest, ob der Test mobil oder stationär erfolgt und informiert Sie über den Termin. Für die stationäre Diagnostik werden von Montag bis Freitag Termine zwischen 9 und 15 Uhr und am Wochenende zwischen 8 und 14 Uhr vergeben.

 

Variante Hausbesuch:

In diesem Fall wird Ihre Adresse an den Krisenstab weitergegeben. Dieser plant die Route für die Hausbesuche. 

Sie werden telefonisch informiert, wann Sie mit dem Besuch rechnen können und was vor Ort zu tun ist. Denn: Nach Möglichkeit sollen Patienten den Abstrich selbst vornehmen. Das benötigte Material stellen die Mitarbeitenden der Hilfsorganisationen vor die Wohnungstür.

Nach erfolgtem Abstrich sammeln sie den Behälter mit der Probe dort auch wieder ein. "Mit diesem Vorgehen vermeiden wir einen engen Kontakt, so dass wir das Infektionsrisiko minimieren", erklärt Astrid Hinterthür, Leiterin des Krisenstabs.

Am Ende jeder Route bringen die Mitarbeiter alle entnommenen Proben direkt zum Labor. So kann schnellstmöglich ermittelt werden, ob Sie sich tatsächlich mit dem Corona-Virus infiziert haben oder eine andere Erkrankung vorliegt.

 

Variante Drive-In im Einbahnstraßenprinzip:

In einem Zelt auf dem Parkdeck können etwa 100 Abstriche pro Tag genommen werden. Ein Fahrstreifen des Westfalendamms oberhalb des Kreishauses ist abgeriegelt. Hier darf nur einfahren, wer zuvor vom Krisenstab des Kreises einen Termin für die stationäre Diagnostik erhalten hat. Sie werden gebeten, in Ihrem Fahrzeug sitzen zu bleiben und ihren Personalausweis an die geschlossene Fensterscheibe zu halten. Ihren Namen gleichen die Mitarbeitenden mit der Liste ab.

Nur wer auf der Liste steht, darf weiterfahren, die Autos werden einzeln bis zum Zelt auf dem Parkdeck durchgewunken. Dort erhalten alle Insassen, die getestet werden sollen, ein Röhrchen mit Teststäbchen. Den Abstrich in ihrem Rachen nehmen Sie selbst, dann geben Sie das Material zurück. Kontakt gibt es nur bei der Übergabe der Teströhrchen und des Infomaterials. Die dafür zuständigen Mitarbeiter des DRK sind von Kopf bis Fuß mit Schutzkleidung ausgerüstet.

Schließlich wird jedem Autofahrer ein Infoblatt übergeben. Darauf steht, wie Sie über das Ergebnis informiert werden und wo und wann sie die Behandlungszentren erreichen können, welche die Kassenärztliche Vereinigung für Corona-Patienten und Verdachtsfälle in Witten und Herdecke eingerichtet hat.

 

 

 

 

()