News Einzelansicht  - Stadt Witten
Logo Ferienspiele Witten

Programm ist online!

Doppeltes Museums-Glück: Kinder-Workshop am Samstag, Führung am Sonntag – beides kostenfrei

Foyer im Märkischen Museum, Husemannstraße 12 (Foto: Jörg Fruck, Stadt Witten)

Am Wochenende könnte es mit der freundlichen Sonne schon wieder vorbei sein. Umso schöner, dass das Museum für Groß und Klein wunderbare Angebote zum Zeitgenuss hat: Kinder ab 6 Jahren können jetzt für einen Workshop „Fantastische Landschaften“ angemeldet werden. Kunsthungrige kommen am Sonntag bei einer Führung (ohne Anmeldung) auf ihre Kosten.

Samstag, 24. Juli:  Kinder-Workshop „Fantastische Landschaften“, 14.30-16 Uhr, mit Anmeldung

Am Samstag, 24. Juli um 14. 30 Uhr, bietet das Märkische Museum Witten (Husemannstraße 12) denn kostenlosen Workshop „Fantastische Landschaften!“ für Kinder ab 6 Jahren an. Zusammen mit David Mellin gehen die Teilnehmer*innen auf Entdeckungstour ins Museum. Dort schauen sie sich die Arbeiten des Künstlers Armin Hartenstein an. Aus ganz vielen verschiedenen Materialien hat er kleine und große Gebilde geschaffen, die an Landschaften erinnern. Was fällt den Kindern dazu ein? Was sind ihre Lieblingsorte oder wie würden sie eine Fantasielandschaft aussehen lassen? Gemeinsam gestalten alle dann ihre eigenen fantastischen Landschaften…

Am Workshop können maximal 8 Kinder teilnehmen. Bitte vorher anmelden, per E-Mail an maerkisches.museum@stadt-witten.de oder telefonisch unter (02302) 581 2507. Maskenpflicht und Einhaltung der AHA-Regeln nicht vergessen! Der Workshop findet statt mit freundlicher Unterstützung des Kunstvereins Witten e.V.

Sonntag, 25. Juli: öffentliche Führung im Museum, 15 Uhr

Am Sonntag, 25. Juli um 15 Uhr, bietet das Märkische Museum Witten (Husemannstr. 12) eine kostenlose öffentliche Führung durch die aktuellen Ausstellungen an. Die Kunsthistorikerin Maika Letizia Wolff stellt die Ausstellung „Ähnliche Inseln“ von Armin Hartenstein und die Werke der Bildhauerin Birgit Werres vor. Beide arbeiten mit gefundenen Materialien, die sie zu Kunstwerken zusammenfügen. Armin Hartenstein macht kleine und große Gebilde, die an Landschaften erinnern. In den Arbeiten von Birgt Werres verwendet die Künstlerin Verpackungs- und Baumaterialien, die zu neuen abstrakten Skulpturen umgestaltet werden.

Es können maximal 15 Personen an der Führung teilnehmen, sodass womöglich nicht alle Interessierten dabei sein können. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Führung und Museumseintritt sind kostenlos. Bitte Maskenpflicht und Einhaltung der AHA-Regeln nicht vergessen. Treffpunkt ist um 15 Uhr im Foyer der Husemannstraße 12.

(  )