News Einzelansicht  - Stadt Witten

Ferienspiele: Vielfältige Veranstaltungen und zahlreiche kostenlose Angebote

Frau, Wand mit Mosaik

zwei Reihen von Personen

Sechs Wochen Ferien sind nun (fast) vorbei, das waren sechs Wochen zwischen Töpfern und Phantasialand, zwischen Zirkus-Workshop und Stand Up Paddling, oder anders gesagt: sechs Wochen mit den Wittener Ferienspielen 2022. Mehr als 1.800 Kinder besuchten die 179 ein- und mehrtägigen Veranstaltungen oder nutzten den kostenlosen Ferien-Schwimmpass (wer die 30 Frei-Besuche noch nicht alle genutzt hat, kann in den Herbstferien noch einmal gratis in die Hallenbäder der Stadtwerke Witten). Die meisten Veranstaltungen waren gut gebucht oder sogar ausgebucht.

Ferienpass, Ferien-Schwimmpass und viele Veranstaltungen kostenlos

Nach zwei Jahren, in denen das Angebot durch die Corona-Pandemie ausgedünnt war, gab es offenbar große Sehnsucht nach Abwechslung und neuen, spannenden Erlebnissen in den Sommerferien. In diesem Jahr waren zudem der Ferienpass und der darin enthaltene Ferien-Schwimmpass sowie die Veranstaltungen, die die Stadt Witten angeboten hat, ausnahmslos umsonst und damit nach zwei schweren Corona-Jahren sozialverträglich. Möglich wurde dies durch die finanzielle Unterstützung der Sponsor*innen und Spender*innen sowie mit Hilfe des Förderprogramms „Aufholen nach Corona“.

Corona erschwerte erneut die Planung

Wichtig sind auch die vielen externen Veranstalter*innen. Sie sind die Garanten dafür, dass das Angebot in diesem Jahr wieder so unglaublich vielfältig war. Dabei war auch deren Engagement erschwert, weil der unsichere Verlauf der Corona-Pandemie und der daraus resultierenden Regelungen die Planung komplizierter gemacht hat. „Auch deshalb bin ich sehr dankbar, dass sich wieder so viele Vereine und Einrichtungen beteiligt haben“, so Andrea Hold, städtische Koordinatorin der Ferienspiele. Auch in diesem Jahr haben sich viele langjährige Kooperationspartner*innen sowie einige ganz neue Veranstalter*innen eingebracht und das Angebot wieder ein bisschen bunter gemacht.

Ebenso geht ein herzlicher Dank an alle Sponsor*innen (die Stadtwerke Witten GmbH, die Sparkasse Witten, die Siedlungsgesellschaft Witten mbH, der Lions Club Witten, der Lions Club Witten-Mark, der Rotary Club Witten und House of Carwash) und alle Spender*innen.

(  )