News Einzelansicht  - Stadt Witten
Aktuelle Rufnummern und Services

Aktuelle Rufnummern und Services

KiTa-Plätze: Online-Anmeldung aktuell nicht möglich – sondern direkt bei den Kitas nach telefonischer Terminvereinbarung

Eltern mit zwei Kindern, Foto: Jörg Fruck, Stadt Witten

Ab dem vierten Lebensmonat kann ein Kind eine Kindertagesstätte (KiTa) besuchen. Das neue KiTa-Jahr startet immer am 1. August. Die Anmeldung muss aber schon viel früher geschehen: Eltern müssen sich bis Anfang Januar persönlich über das Elternportal beim Amt für Jugendhilfe und Schule melden.

Das Elternportal, in dem man sich online für bis zu fünf Einrichtungen melden konnte, ist infolge des Hackerangriffs aber derzeit nicht in Betrieb. Es wird frühestens Anfang 2022 wieder zur Verfügung stehen.

Das Amt für Jugendhilfe und Schule macht deshalb darauf aufmerksam, dass Eltern ihr Kind für das kommende Kita-Jahr 2022/2023 bitte direkt in der jeweiligen Kita anmelden: Nicht als Spontanbesuch, sondern nach telefonischer Vereinbarung mit der jeweiligen Kita. Per E-Mail sind die städtischen Kitas derzeit nicht erreichbar. Auch ohne das Elternportal sind pro Kind bis zu fünf Kita-Anmeldungen möglich.

Fahrplan: Wie funktioniert die Vergabe der Kita-Plätze?

Im Januar läuft die Vergabe der Plätze. Diese läuft in mehreren Etappen bis etwa Mitte März. Dazu gehört also auch das Nachrückverfahren für die Kinder, die in der ersten Runde keinen Platz bekommen haben.

Solange das Verfahren läuft, das heißt bis Mitte März, können Zwischenfragen nicht beantwortet werden. Wer einen Platz bekommen hat, erhält von der Kindertagesstätte eine Zusage.

Sollte ein Kind zunächst keinen Platz bekommen haben, teilt das Jugendamt das den Eltern schriftlich im Laufe des Monats März mit. Natürlich mit Informationen über den weiteren Ablauf.

Kinder im Alter bis zu drei Jahren können alternativ auch in einer Kindertagespflege betreut werden.

(  )