News Einzelansicht  - Stadt Witten
Bild: Jörg Fruck

Mit Rückenwind und Zuversicht! Stadt plant und sucht Unterstützer*innen für die Ferienspiele 2021

Ferienspiele (Collage: Jörg Fruck, Stadt Witten)

Wie plant man eigentlich Ferienspiele, wenn immer noch Pandemie ist? Warum lässt man es nicht einfach, wenn zu wechselnden Verschärfungen und Lockerungen auch noch Mutationen hinzukommen? Das Team vom städtischen Jugendamt hat eine klare Entscheidung getroffen: Jedes Angebot ist wichtiger und schöner als es direkt bleiben zu lassen.

Die Option „keine Ferienspiele 2021“ gilt ausschließlich für den Fall, dass die Gesetzeslage keinerlei Angebote zulässt. Das kann passieren, ja. Aber wer jetzt nicht plant, steht auf jeden Fall ohne Angebot da! Deshalb plant das Team voller Zuversicht die 48. Ferienspiele, die dieses Jahr vom 5. Juli bis zum 17. August stattfinden sollen.

Sponsoring, Spenden, Angebote: Melden Sie sich genau jetzt!

Nur logisch also, dass genau jetzt, mitten in einer weiteren Phase voller Ungewissheiten, der Aufruf an die Unterstützer*innen kommt: Bitte melden Sie sich gern mit Sponsoring, Spenden, Angeboten!

Das Team der Wittener Ferienspiele freut sich über Vereine, Organisationen und (Freizeit-) Einrichtungen, die das Ferienprogramm unterstützen. Je mehr Kooperationspartner sich an den Wittener Ferienspielen 2021 beteiligen, desto größer und vielfältiger wird am Ende das Ferienprogramm sein. „Wir freuen uns über langjährige Kooperationspartner ebenso wie über neue Unterstützerinnen und Unterstützer, die neue Ideen mitbringen“, sagt Koordinatorin Andrea Hold. Interessierte können sich unter ferienspiele@stadt-witten.de oder telefonisch unter (02302) 581 5353 melden.

Rückenwind gibt dabei natürlich auch die Erfahrung des vergangenen Jahres: Schon 2020 hat schließlich das großartige Engagement von Sponsor*innen und Spender*innen, von internen und externen Veranstaltern unter erschwerten Bedingungen ein Sommerferienprogramm für Wittener Kinder und Jugendlich möglich gemacht.

Die Wittener Ferienspiele ermöglichen Schulkindern mit Beginn der Schulpflicht und Jugendlichen bis einschließlich 17 Jahren schöne Sommerferien vor der Haustür. Attraktive ein- und mehrtägigen Veranstaltungen bieten das richtige Rezept gegen Langeweile.

(  )