News Einzelansicht  - Stadt Witten

Stadt Witten erhält European Energy Award – Verleihung im FEZ

Bürgermeister Lars König, Baurat Stefan Rommelfanger, Petra Klein, Leiterin Koordinierungsstelle Stadterneuerung und Klimaschutz, und Kaja Fehren, Klimaschutzmanagerin (von links)

2012, 2016, 2021: Bereits zum dritten Mal erhält die Stadt Witten den European Energy Award. Heute hat Bürgermeister Lars König die Urkunde erhalten, mit Ihm Vertreterinnen und Vertreter der Städte Rheda-Wiedenbrück und Blomberg sowie der Kreise Herford und Siegen-Wittgenstein. Die Verleihung fand im Wittener Forschungs- und Entwicklungszentrum FEZ statt. Die Kommunen erhielten ihre Urkunden von Lothar Schneider, Geschäftsführer der EnergieAgentur.NRW, und Ilga Schwidder, Geschäftsführerin der Bundesgeschäftsstelle European Energy Award.

In seinem Grußwort verwies Wittens Bürgermeister Lars König auf die besonderen Herausforderungen der Klimaschutzpolitik in den vergangenen Pandemie-Monaten. „Eines aber freut mich, wenn ich hier in diese Runde schaue: Unsere fünf Kommunen haben auch in dem schwierigen Jahr 2020 bewiesen, dass ihnen Energieeffizienz und Klimaschutz wichtig sind, trotz aller anderen großen Herausforderungen“, so König.

Wertvolle Arbeit des Energieteams

Bereits seit 2008 nimmt Witten – auf Beschluss des Rates der Stadt – am European Energy Award teil. Seither arbeitet also die Verwaltung, unterstützt durch den Rat, an der Verbesserung der städtischen Klimabilanz. Dafür wurde eigens ein „Energieteam“ gegründet, dem Mitglieder verschiedener Ämter der Verwaltung, aber auch der Stadtwerke und des Entwässerungsbetriebs ESW angehören, und das die Maßnahmen koordiniert. „Diese Auszeichnung ist auch eine tolle Anerkennung für die engagierte Arbeit des Energieteams“, lobt dessen Leiterin Tanja Rexin. „Daran sieht man auch, was eine solche Ämter-übergreifende Kooperation erreichen kann.“

Mit der Auszeichnung wird grundsätzlich das gesamte Engagement einer Kommune für den Klimaschutz gewürdigt. Dennoch hob die EnergieAgentur.NRW besonders die Mobilitätspolitik in Witten hervor. Sowohl für den Radverkehr als auch für die Elektromobilität hat die Stadt Konzepte erarbeitet und auch schon erste Schritte umgesetzt.

(  )