News Einzelansicht  - Stadt Witten

Weiterer Meilenstein auf dem Weg zu einem sauberen Witten durch Allianz von Stadt und AHE!

Papierpressen, große Metallboxen

Gemeinsame Pressemitteilung von Stadt Witten und AHE GmbH

Die gemeinsame Aktion der Stadt Witten und der AHE, die Wittener Containerstandorte zweimal in der Woche einer intensiven Überprüfung zu unterziehen, hat weitere Erkenntnisse gebracht. Offensichtlich nutzen Gewerbetreibende insbesondere die für Private aufgestellten Papiercontainer im Stadtgebiet dazu, diese trotz des Verbots mit ihren großen Mengen an Altpapier zu füllen. Das führt in Extremfällen dazu, dass am Abend geleert wurde und der Container am nächsten Morgen schon wieder voll ist.

Grundsätzlich galt bisher, dass die Gewerbetreibenden ihr Altpapier nur in der Umladestation in Wetter gegen eine geringe Gebühr entsorgen konnten. Dies wird offenbar kaum angenommen, und deshalb hat die AHE an einer alternativen Lösung gearbeitet. Seit dem 30.04.2021 ist an der Umladeanlage im Wittener Bebbelsdorf eine weitere Papierpresse für Gewerbetreibende aufgestellt. So wird den Wittener Unternehmen ermöglicht, zukünftig auch dort und dazu noch kostenlos ihr Altpapier zu entsorgen.

Die Stadt Witten und die AHE sind davon überzeugt, dass dies einer Überfüllung der Depotpapiercontainer vorbeugen wird und dadurch weniger Altpapier neben die Container gelegt beziehungsweise gelagert wird. „Damit wollen wir gemeinsam einen Beitrag auf dem Weg zu einer sauberen Stadt Witten leisten“, so Wittens Bürgermeister Lars König und AHE Geschäftsführer Johannes Einig.

()