News Einzelansicht  - Stadt Witten
Fotocollage Stadtradeln. Fotos Jörg Fruck

Stadtradeln 2018: Kilometer sammeln für ein besseres Klima!

Klettern im Imberg. Archivfoto Jörg Fruck

Steinbruch Imberg: Die Klettersaison 2018 läuft!

Gisela Sichelschmidt und Rolf Kappel sind das "Quartiersmanagment Heven-Ost / Crengeldanz" (Foto: Stadt Witten)

Ran an den Verfügungsfonds! Bis 25. April kann man in Heven-Ost / Crengeldanz Projektmittel beantragen

Einmaliger Zeugniswert : Die Gewölbe und Überreste der technischen Anlagen, darunter Puddel- und Flammöfen. Foto Jörg Fruck

Spektakuläres Industriedenkmal: LWL-Archäologen dokumentieren europaweit einzigartige Hüttenwerke

Faltblatt Industriestandort Witten

Wirtschaft in Witten 2030: Unternehmensbefragung liefert „großes Blutbild“ für den Standort Witten

Feuerwehr. Featurebild Jörg Fruck

Die drei Kleinsten sind jetzt die Größte: "Hölzer" bilden eine neue Löscheinheit der Feuerwehr

Rathaussanierung

Rathaus und Service

Alt-Heven neu entdecken: Rundgang auf den Spuren der Siedlungsgeschichte

Auch die Industrie hat Heven geprägt: Das Hebzeugmuseum der Firma Neuhaus ist eine Station auf der Tour.

„Alt-Heven neu entdecken“ heißt ein Stadtrundgang, den das Stadtmarketing  am Samstag (17.6.) ab 14.30 Uhr anbietet. Es sind noch Plätze frei. Heute zählt Heven zu den einwohnerstärksten Stadtteilen Wittens. „Wie sich aus kleinen Siedlungskernen in Heven-Dorf ein Stadtteil entwickelte, kann man bei unserem Stadtrundgang an historisch bedeutsamen Orten nachvollziehen“, sagt Jessica Eger vom Tourist & Ticket Service.  Eine große Rolle spielen dabei  einerseits Bauernschaften, Höfe und Kotten, aber auch Bergbau und Industrie. Die zweistündige Tour ist barrierefrei und kostet 7,50 Euro pro Person. Informationen und Buchungen im Tourist & Ticket Service am Rathausplatz, Tel. (02302) 19433 oder unter www.stadtmarketing-witten.de