News Einzelansicht  - Stadt Witten
Beim symbolischen „Bodenaushub“ mit Bürgermeisterin Sonja Leidemann, Stadtbaurat Stefan Rommelfanger und Fachleuten des städtischen Baudezernates, von ESW und Stadtwerken: Pferdebachstraße Baustelle geht jetzt richtig los! Foto Jörg Fruck

Pferdebachstraße: Baustelle geht jetzt richtig los / Alle wichtigen Infos findet man in einem Flyer

Emsiges Treiben im Innenhof des Rathaussüdflügels. Foto Jörg Fruck

Rathaussanierung

„Da is wat“: Wittener/innen können jetzt „Mängelmelder“ sein

Einmaliger Zeugniswert : Die Gewölbe und Überreste der technischen Anlagen, darunter Puddel- und Flammöfen. Foto Jörg Fruck

Spektakuläres Industriedenkmal: LWL-Archäologen dokumentieren europaweit einzigartige Hüttenwerke

Rathaus und Service

Bettina von Arnim und die Polen: Freundschaftsverein lädt zum Gesprächsabend im Alten Fritz

„Bettina von Arnim und die Polen“ heißt am Dienstag (13.3.) ab 19 Uhr das Thema eines Gesprächsabends im „Alten Fritz“ (Augustastraße 27), zu dem der Freundschaftsverein Tczew - Witten einlädt. Der Eintritt ist frei.

„In einer neuen Veranstaltungsform und an einem neuen Ort wird über eine Frau des 19. Jahrhunderts gesprochen werden, die mit ihrem Wirken ein Beispiel geben kann, wie in dem schwierigen Verhältnis von Deutschen und Polen eine positive Perspektive entwickelt werden kann“, erklärt Vorsitzender Peter Liedtke. Bettina von Arnim, die 1785 in Frankfurt am Main geboren wurde, lebte in einer Zeit der Erwartung und der Hoffnung auf bessere politische Zeiten. Die Französische Revolution hatte den Gedanken der Gleichheit aller Menschen auf die Tagesordnung gesetzt. „Eine noch nicht eingelöste Hoffnung, die Bettina von Arnim jedoch eine moralische Orientierung gab“, so Liedtke. In einer Zeit, in der Frauen noch keine gesellschaftliche Rolle in der Öffentlichkeit zugestanden wurde, lebte sie nach ihrem Grundsatz der Gleichheit aller Menschen und ergriff Partei für Personen, die durch ihr Engagement Nachteile erlitten. Hierzu zählten auch die polnischen Freiheitskämpfer, deren Hoffnungen durch die preußische Politik erstickt wurde.

Mit ihrem Engagement für Frieden zwischen Deutschen und Polen ist Bettina von Arnim Namensgeberin der neuen Veranstaltungsform des Freundschaftsvereins „Bettis Salon“. Weitere Informationen dazu findet man auf der Internetseite des Freundschaftsvereins  www.tczew-witten.de

)

Veranstaltungen

Lade Kalender...

Direkt gefunden