News Einzelansicht  - Stadt Witten

Ausschüsse und ihre Sitzungen in 2019

Schneepflug im Winterdienst. Foto: Jörg Fruck

Frisch gedruckt und auch schon „online“: Abfall-Info des Betriebsamtes enthält alle Termine für 2019

„Traukalender online“: Paare brauchen nur noch fünf Schritte bis zum Reservierungs-Glück!

Besuchen Sie die neuen Ausstellungen im Museum!

Emsiges Treiben im Innenhof des Rathaussüdflügels. Foto Jörg Fruck

Rathaussanierung

„Da is wat“: Wittener/innen können jetzt „Mängelmelder“ sein

Einmaliger Zeugniswert : Die Gewölbe und Überreste der technischen Anlagen, darunter Puddel- und Flammöfen. Foto Jörg Fruck

Spektakuläres Industriedenkmal: LWL-Archäologen dokumentieren europaweit einzigartige Hüttenwerke

Rathaus und Service

Brückenkontrollen: Mitarbeiter des Tiefbauamtes werden nachtaktiv

Herbeder Ruhrbrücke, Quelle: Landesstraßen NRW

Foto: Landesbetrieb Straßen nrw

Damit sich schlaflose Menschen Anfang der dritten Januarwoche nicht über nächtliche (Licht-)Bewegungen rund um Brückenbauwerke wundern, teilt das Tiefbauamt der Stadt Witten schon heute mit: In der Nacht von Montag auf Dienstag (14. auf 15.1.) sowie in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (15. auf 16.1.) finden routinemäßige Brückenkontrollen statt. Und zwar jeweils im Zeitfenster zwischen 1 und 4 Uhr, weil bedarfsweise Oberleitungen abgeklemmt werden müssen.  Wo? An der Dortmunder Straße (über Wittener Bruch) sowie an der Brauckstraße (über DB).

Warum kontrolliert die Stadt auch Brücken,  bei denen die Deutsche Bahn mit im Spiel ist? Bei Brücken – und auch bei Gewässerdurchlässen – richtet sich die Zuständigkeit bei der Unterhaltung meist danach, wer zuerst da war. Heißt: Weil die Eisenbahn schon gedampft  hat bevor die Brauckstraße in heutiger Form gebaut wurde, kontrolliert die Stadt die von ihr „verursachte“ Brücke.

Damit 45 Wittener Brücken in städtischer Baulast (dazu kommt ein weiteres knappes Dutzend in der Zuständigkeit von DB und Land NRW) nicht unbemerkt Schaden nehmen, hat der Gesetzgeber Brückenkontrollen vorgeschrieben. Diese Kontrollen nach DIN 1076 führt die Stadt Witten turnusmäßig durch, also alle 6 Jahre pro Brücke.

)