News Einzelansicht  - Stadt Witten

Ausschüsse und ihre Sitzungen in 2019

Schneepflug im Winterdienst. Foto: Jörg Fruck

Frisch gedruckt und auch schon „online“: Abfall-Info des Betriebsamtes enthält alle Termine für 2019

„Traukalender online“: Paare brauchen nur noch fünf Schritte bis zum Reservierungs-Glück!

Besuchen Sie die neuen Ausstellungen im Museum!

Emsiges Treiben im Innenhof des Rathaussüdflügels. Foto Jörg Fruck

Rathaussanierung

„Da is wat“: Wittener/innen können jetzt „Mängelmelder“ sein

Einmaliger Zeugniswert : Die Gewölbe und Überreste der technischen Anlagen, darunter Puddel- und Flammöfen. Foto Jörg Fruck

Spektakuläres Industriedenkmal: LWL-Archäologen dokumentieren europaweit einzigartige Hüttenwerke

Rathaus und Service

Bund fördert energetische Sanierung der Hellweg-Turnhalle

Energetische Sanierung wird vom Bund gefördert (Grafik: Gerd Kühn, Stadt Witten)

Das Amt für Gebäudemanagement teilt mit, dass das Flachdach der Hellwegschule energetisch saniert wurde. Die Kosten betragen insgesamt rund 76.900 Euro. Nach dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz (KInvFG) für finanzschwache Kommunen  übernimmt der Bund 90 Prozent der Kosten.

Im vergangenen Jahr berichtete die Verwaltung bereits über folgende Maßnahmen, die 2018 oder früher mit KInvFG-Mitteln umgesetzt wurden (in Klammern jeweils die Gesamtkosten, davon 90 Prozent gefördert): energetischer Pumpenaustausch und ein hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage an der Harkortschule (15.600); energetische Sanierung der Sporthalle Rüdinghausen (40.000); Decken und Dämmen des Dachs vom Ruhrgymnasium mit dem Ziel einer Energieeinsparung (knapp 40.000 Euro); Ersetzen des alten Heizkessels in der Hauptfeuerwache der alte Heizkessel durch einen modernen, der viel Energie spart (rund 221.000 Euro); neue Elektroinstallation an der Herbeder Grundschule (rund 169.000 Euro); neuer, Energie sparender Heizkessel für die Borbachschule (rund 35.000 Euro).