News Einzelansicht  - Stadt Witten

Märkisches Museum präsentiert neue Ausstellungen

Saalbaueingang. Foto Jörg Fruck

Saalbau und Haus Witten: 2017/18 gibt’s Mutiges, Modernes und magische Musik!

Cityblick. Foto Jörg Fruck

Neues Standortprofil zeigt: Witten ist Industriestandort mit hohem Innovationspotenzial

Auszählung Bundestagswahl 2013. Archivfoto Jörg Fruck

Bitte melden: 50 Wahlhelfer/innen für die Bundestagswahl fehlen noch

Auslobung Kornmarkt

Auslobung Kornmarkt

Zahlen unserer Stadt: Statistikstelle hat auch für 2017 wichtige Daten aktualisiert

Rathaus und Service

Earth Hour 2017 am 25. März: Je mehr Wittener mitmachen, desto besser

Die Idee, dass weltweit Millionen von Menschen gleichzeitig für eine Stunde das Licht ausschalten, wird in diesem Jahr zum 11. Mal umgesetzt – und zum zweiten Mal auch in Witten.

Datum der nächsten WWF-Earth-Hour ist der 25. März, ab 20.30 Uhr, für eine Stunde. Unzählige Gebäude und Sehenswürdigkeiten in tausenden Städten versinken dann erneut 60 Minuten lang im Dunkeln – als globales Zeichen für den Schutz unseres Planeten.

An welchen Orten schaltet Witten das Licht aus?

Die Stadtverwaltung Witten geht mit gutem Beispiel voran und hofft, dass ihr möglichst viele Wittenerinnen und Wittener folgen! Hier kehrt für eine Stunde Dunkelheit ein:

·         Rathaus

·         Helenenturm

·         Bergerdenkmal

Dabei versteht sich von selbst: Je mehr Orte und Menschen mitmachen, desto deutlicher ist das Zeichen für den Klimaschutz. Auch Privathaushalte haben schon ihre Teilnahme erklärt.

Für alle: Online-Formular nutzen und Teilnahme sichtbar machen

Jede/r Einzelne kann und soll gerne mitmachen! Auf www.witten.de gibt es ein Online-Formular: hier. Darüber kann man seine Teilnahme sichtbar machen. Mit einem Häkchen erklären sich die Teilnehmer einverstanden, dass zwei Daten veröffentlicht werden dürfen: Die Adresse des Ortes, an dem das Licht ausgeht; und die Beschreibung, mit der man im einzigen Freifeld in aller Kürze schildert, welches Licht ausgeknipst wird (z.B. Leuchtreklame am Geschäft). Lediglich zur internen Bearbeitung dient die E-Mail-Adresse des Teilnehmers.

Die Geschichte von Earth Hour

Alles begann 2007 in einer Stadt – Sydney. Mehr als 2,2 Millionen australische Haushalte nahmen am 31. März 2007 an der ersten Earth Hour teil und schalteten bei sich zu Hause für eine Stunde das Licht aus, um ein Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen. Ein Jahr später erreichte Earth Hour 370 Städte in 35 Ländern verteilt über 18 Zeitzonen. Earth Hour wurde zur globalen Bewegung. In den vergangenen Jahren schrieb Earth Hour Geschichte und wurde zur größten weltweiten Umweltschutzaktion, die es je gab.

Earth Hour: Eine Aktion der WWF

Weitere Informationen und eine Karte die zeigt, welche Städte in Deutschland in diesem Jahr an der Earth Hour teilnehmen, gibt es im Internet: http://www.wwf.de/earthhour/

 

( )