News Einzelansicht  - Stadt Witten
Ausschnitt Klimamap Witten

Klimamap Witten

Kirschblüte mit Rathaus im Hintergrund

Rathaus und Service

Service-Portal Witten

Alle Online-Dienstleistungen jetzt im Service-Portal

Gemeinsam gegen Corona

Gemeinsam gegen Corona

Emsiges Treiben im Innenhof des Rathaussüdflügels. Foto Jörg Fruck

Rathaussanierung

Eichenprozessionsspinner: Neue Rubrik im Wittener Mängelmelder „da is wat“

Foto: Stadt Witten

Die warme Witterung in April und Mai hat die Vermehrung des Eichenprozessionsspinners stark begünstigt. Dagegen muss man jetzt was tun: Deshalb bittet die Stadt Witten alle Spaziergängerinnen und Spaziergänger, nach Nestern Ausschau zu halten. Wer eines entdeckt, kann mit seinem Smartphone ein Foto machen und es mit Angabe des Fundortes auf der Homepage der Stadt Witten unter https://daiswat.witten.de in den Mängelmelder eintragen. Dazu gibt es ab jetzt die neue Rubrik „Eichenprozessionsspinner“.

Dort kann man auf einer Karte sofort sehen, wo schon Nester gemeldet wurden und ob es sich dabei tatsächlich um das Gespinst des Eichenprozessionsspinners oder um etwas anderes handelt. Die Meldungen gehen direkt an die zuständigen Kolleginnen und Kollegen vom Grünflächenamt. Diese sichern die befallenen Bäume und entfernen die Nester so schnell wie möglich.

Brennhaare

Zwar ist der unscheinbare Schmetterling selbst völlig harmlos, aber die winzigen Haare seiner Raupen enthalten zur Abwehr von Fressfeinden ein Nesselgift, das bei  Hautkontakt stark juckende Quaddeln hervorruft. Auch in die Augen bekommen oder Einatmen sollte man die „Brennhaare“ besser nicht…

()