News Einzelansicht  - Stadt Witten

Abi wieder nach 13 Schuljahren? Volksbegehren läuft

Stadt sucht 150 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer

23. Unternehmertreff: AHE spricht über Wertstoffe – und über Werte

Soziale Stadt: Bürgermeisterin weiht den neuen Schulhof der Hellwegschule feierlich ein

„Was glaubst Du denn?“: Schüler führen seit dem 23. März durch die Ausstellung über Muslime in Deutschland

Zwei neue Ausstellungen im Märkischen Museum

Denkmal des Monats März: Das Annener Gussstahlwerk – Glühofen und Versandhalle

Hauseigentümer finden Gründachpotenzialkataster jetzt im Internet

Bürgerberatung: Nachmittags nur mit Termin

Rathaus und Service

e-Government

Feuerwehr Witten: Krankenwagen brennt komplett ab

Einen außergewöhnlichen Einsatz verzeichnet die Wittener Feuerwehr in der Nacht auf Donnerstag (16.3.). Gegen 1:00 Uhr am frühen Morgen rückten die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Löscheinheit Buchholz zu einem PKW Brand an der Straße Kleinbahnhof, Ecke Wittener Straße aus. Das Besondere: Es handelte sich um einen Krankentransportwagen (KTW) der für den EN-Kreis und somit auch für das Wittener Stadtgebiet eingesetzt war.

Zum Glück befand sich in dem Fahrzeug zum Zeitpunkt des Brandausbruchs kein Patient. Die Fahrzeugbesatzung konnte sich, nachdem sie die Rauchentwicklung während der Fahrt bemerkt hatte, selbst retten und das Fahrzeug verlassen.

Als die Feuerwehr eintraf stand der KTW bereits komplett in Flammen, eine an Bord mitgeführte Sauerstoffflasche hatte bereits durch die große Hitze "abgeblasen", explodiert ist sie nicht. Die Einsatzkräfte der Löscheinheit Buchholz und der Berufsfeuerwehr nahmen zwei C-Rohre und ein Schaumrohr vor und konnten den ausgedehnten PKW Brand schließlich nach etwa 20 Minuten löschen.

Ursache war wohl ein technischer Defekt in der Elektrik des Fahrzeuges. Gegen 2:00 Uhr war der Einsatz der insgesamt 15 Feuerwehrkräfte beendet.

 

( )