News Einzelansicht  - Stadt Witten
Neue Ausstellungen im Museum: B1 und Triumvirat

Neue Ausstellungen im Museum: B1 und Triumvirat

Archivbilder: Jörg Fruck

Jetzt anmelden: Witten putzt sich raus!

Service-Portal Witten

Alle Online-Dienstleistungen jetzt im Service-Portal

Grafik: Kühn/Fruck

Geoportal Witten ist online und soll weiter wachsen

Ausschüsse und ihre Sitzungen in 2019

Emsiges Treiben im Innenhof des Rathaussüdflügels. Foto Jörg Fruck

Rathaussanierung

Rathaus und Service

Gemeinsames Weihnachtssingen: Vielfalt der Menschen mit und ohne Behinderung im Stadtbild sichtbar machen

Weihnachtssingen 2017

Die städtische Behindertenkoordinatorin Ines Großer macht darauf aufmerksam, dass am Sonntag (2.12.) auf dem Rathausplatz wieder Aktionen stattfinden, die die Vielfalt der Menschen mit und ohne Behinderung im Stadtbild sichtbar machen und den Inklusionsgedanken mit Leben füllen sollen. Anlass ist der Internationale Tages der Menschen mit Behinderung (am 3.12.).

Ab 14 Uhr  können Kinder mit und ohne Behinderung schöne Weihnachtsdekorationen basteln. Dabei handelt es sich um ein Angebot der Wittener Seniorenvertretung. Um 16.30 Uhr beginnt das Adventssingen der Kitas „Schatzkiste“ & Helenenberg“.  Ab 17 Uhr sind alle Besucherinnen und Besucher des Weihnachtsmarktes  zum gemeinsamen Weihnachtssingen eingeladen. Die Band des SoVD-Lebenshilfe „Popcorn“ führt durch das Programm. „Dann werden auch Gäste von Bethel.regional auf der Bühne stehen“, freut sich Ines Großer. Schließlich wird ab 17.20 Uhr noch das Theaterstück „Mission Erde“ des Blindenvereins unter der Leitung von Beate Telgheder aufgeführt: Himmlische Abgeordnete werden von ihrem „Chef“ auf die Erde geschickt, wo sie „blind“ zurechtkommen müssen. Sie erleben komische, berührende und auch schockierende Dinge.

Wichtiger Hinweis: „Am Glühweinstand und an der Eisbahn gibt es Rampen für Rollifahrer und Kinderwagen“, sagt Ines Großer.

)