News Einzelansicht  - Stadt Witten

Ausschüsse und ihre Sitzungen in 2019

Schneepflug im Winterdienst. Foto: Jörg Fruck

Frisch gedruckt und auch schon „online“: Abfall-Info des Betriebsamtes enthält alle Termine für 2019

„Traukalender online“: Paare brauchen nur noch fünf Schritte bis zum Reservierungs-Glück!

Besuchen Sie die neuen Ausstellungen im Museum!

Emsiges Treiben im Innenhof des Rathaussüdflügels. Foto Jörg Fruck

Rathaussanierung

„Da is wat“: Wittener/innen können jetzt „Mängelmelder“ sein

Einmaliger Zeugniswert : Die Gewölbe und Überreste der technischen Anlagen, darunter Puddel- und Flammöfen. Foto Jörg Fruck

Spektakuläres Industriedenkmal: LWL-Archäologen dokumentieren europaweit einzigartige Hüttenwerke

Rathaus und Service

Gewerbeflächen: Stadt will die Bedürfnisse Wittener Unternehmen stärker berücksichtigen

Unternehmerworkshop am Montag im FEZ. Foto Jörg Fruck

Die Wittener Wirtschaftsförderung veranstaltet für Wittener Unternehmer am Montag (14.1. von 16 bis 18 Uhr) im Forschungs- und Entwicklungszentrum (FEZ) einen Workshop, um herauszufinden, was die Stadt zur Sicherung ihres Standortes beitragen kann.

Hintergrund des Workshops ist die Arbeit an einem „Handlungskonzept Gewerbeflächen“, mit dem die Stadt Ende 2017 die Firma Planquadrat Dortmund GbR - Büro für Raumplanung, Städtebau + Architektur beauftragt hat. Dabei geht es schwerpunktmäßig um die Ermittlung besonderer Bedarfe und Problemstellungen, die Berücksichtigung unternehmerischer Sichtweisen und eine Potenzialflächenanalyse mit dem Ziel, die Rahmenbedingungen für Unternehmen in Witten insgesamt zu verbessern.

Um eine möglichst breite Sicht auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Unternehmen zu erlangen wurden zu dem Workshop ausgewählte Unternehmen eingeladen. Darüber hinaus steht die Tür allen Unternehmen offen, die zu dem gemeinsamen Ziel, den Wirtschaftsstandort Witten zu stärken, einen Beitrag leisten möchten.

Bürgermeisterin und Wirtschaftsdezernentin Sonja Leidemann lädt herzlich zu der Veranstaltung ein und würde sich freuen, wenn sie am Montag eine  hohe Zahl von Teilnehmerinnen und Teilnehmern im FEZ begrüßen dürfte.

)