News Einzelansicht  - Stadt Witten
Emsiges Treiben im Innenhof des Rathaussüdflügels. Foto Jörg Fruck

Rathaussanierung

Kita zum Ledderken (Foto: Jörg Fruck, Stadt Witten)

„Zum Ledderken“: Vier Gruppen starten in der Kita Kunterbunt

Kultursommer_Collage_Archivbild_(C)Jörg_Fruck

Kultursommer 2018: Acht fetzige Konzerte im Haus Witten

Ferienspiele: Veranstaltungskalender ist online - Schau(t) mal!

„Da is wat“: Wittener/innen können jetzt „Mängelmelder“ sein

Einmaliger Zeugniswert : Die Gewölbe und Überreste der technischen Anlagen, darunter Puddel- und Flammöfen. Foto Jörg Fruck

Spektakuläres Industriedenkmal: LWL-Archäologen dokumentieren europaweit einzigartige Hüttenwerke

Rathaus und Service

Haben Sie Geduld und Einfühlungsvermögen? Stadt sucht Schiedspersonen für Innenstadt und Herbede

Rathaus Witten (Foto: Jörg Fruck, Stadt Witten)

Das Rechtsamt der Stadt Witten macht darauf aufmerksam, dass für die Innenstadt und Herbede neue Schiedspersonen gesucht werden. Die neue Schiedsperson sollte selbst im Schiedsbezirk wohnen und zwischen 30 und 70 Jahre alt sein. Sie wird vom Haupt-und Finanzausschuss für fünf Jahre gewählt. Kurzbewerbungen mit Lebenslauf, aktuellem Lichtbild und polizeilichem Führungszeugnis bitte an die Stadt Witten (Rechtsamt), 58449 Witten schicken.

Was macht eigentlich eine Schiedsperson?

Für eine Reihe zivilrechtlicher Streitigkeiten ist ein vorgeschaltetes außergerichtliches Streitschlichtungsverfahren vorgeschrieben. Erst wenn dieses zu keinem Ergebnis führt, kann eine Klage zugelassen werden. Schiedspersonen versuchen deshalb, bei kleineren Streitigkeiten (insbesondere auf dem Gebiet des Nachbarschaftsrechts) zwischen den Parteien zu vermitteln und für einen friedlichen Ausgleich der Interessen zu sorgen. „Dazu muss eine Schiedsperson vor allem geduldig zuhören können und Einfühlungsvermögen besitzen“, erklärt Friederike Knorn vom Rechtsamt. Auch im Rahmen kleinerer Straftaten werden Schiedspersonen tätig, wenn diese wegen des fehlenden öffentlichen Interesses nur in einem Privatklageverfahren zu verfolgen sind – z. B. in leichteren Fälle von Hausfriedensbruch, Beleidigung, Verletzung des Briefgeheimnisses oder kleineren Sachbeschädigungen. 

Weitere Auskünfte erteilt Friederike Knorn unter Tel. (02302) 581-3013; E-Mail an friederike.knorn(at)stadt-witten.de

Veranstaltungen

Lade Kalender...

Direkt gefunden