News Einzelansicht  - Stadt Witten
Fotocollage Stadtradeln. Fotos Jörg Fruck

Stadtradeln 2018: Kilometer sammeln für ein besseres Klima!

Klettern im Imberg. Archivfoto Jörg Fruck

Steinbruch Imberg: Die Klettersaison 2018 läuft!

Einmaliger Zeugniswert : Die Gewölbe und Überreste der technischen Anlagen, darunter Puddel- und Flammöfen. Foto Jörg Fruck

Spektakuläres Industriedenkmal: LWL-Archäologen dokumentieren europaweit einzigartige Hüttenwerke

Faltblatt Industriestandort Witten

Wirtschaft in Witten 2030: Unternehmensbefragung liefert „großes Blutbild“ für den Standort Witten

Feuerwehr. Featurebild Jörg Fruck

Die drei Kleinsten sind jetzt die Größte: "Hölzer" bilden eine neue Löscheinheit der Feuerwehr

Rathaussanierung

Rathaus und Service

Heven-Ost / Crengeldanz: Quartiersmanagement wirbt für Bürgergremium und Verfügungsfonds

Heven-Ost / Crengeldanz (Grafik: Gerd Kühn, Stadt Witten)

 Weil ein Stadterneuerungsgebiet wie Heven-Ost / Crengeldanz (HOC) natürlich eine zentrale Anlaufstelle für Akteur/innen und Bürger/innen braucht, gab es im Oktober 2017 einen wichtigen Meilenstein: Die Planungsgruppe Stadtbüro“ wurde in Kooperation mit der AWO EN mit dem Quartiersmanagement beauftragt. Ende Februar wird das Stadterneuerungsbüro, in dem das Quartiersmanagement arbeiten wird, feierlich und öffentlichkeitswirksam eröffnet. Bei dieser Gelegenheit wird sich dann auch das Team des Quartiersmanagements vorstellen.Aber schon vorher passieren natürlich wichtige Schritte: Als internen Auftakt der Quartiersarbeit hat das Quartiersmanagement Ende Januar (30.1.) einige zentrale Vertreterinnen und Vertreter der Einrichtungen und Träger im Stadterneuerungsgebiet zu einem Akteurstreffen eingeladen. Ziel war, sich kennen zu lernen, aktuelle Infos zum Stadterneuerungsprozess auszutauschen und erste Diskussionen über die Handlungserfordernisse und Projektideen anzustoßen. Die Gelegenheit nutzten 25  Teilnehmende, die auch deutlich den Wunsch nach weiterem regelmäßigem Austausch äußerten. Das soll zukünftig in der großen Gruppe der Akteure sowie projektbezogen auch in kleineren Abstimmungsrunden geschehen.Bürgergremium: Bürger/innen können sich bis 12.3. bewerben

Weil es natürlich schon heute lokalen Akteure in Heven-Ost / Crengeldanz gibt, die durch die Stadterneuerung zusätzlich gestärkt und unterstützt werden sollen, macht das Quartiersmanagement schon jetzt – vor seiner offiziellen Eröffnung- auf eine wichtige Möglichkeit aufmerksam: Eingerichtet wird nicht nur ein Verfügungsfond (insgesamt 87.000 Euro bis 2020), dessen Mittel dann von Vereinen, Verbänden, aber auch von mehreren Einzelpersonen aus dem Stadterneuerungsgebiet beantragt werden können. Eingerichtet wird auch ein Bürgergremium, das für die Vergabe der Verfügungsfonds-Mittel zuständig ist und den gesamten Stadterneuerungsprozess begleitet.

Das Bürgergremium soll mit seinen Mitgliedern unterschiedliche Alters- und Zielgruppen im Projektgebiet abdecken. Die Mitglieder des Bürgergremiums sollen zukünftig auch als Multiplikatoren der Stadterneuerung in Heven-Ost/ Crengeldanz wirken und weitere Akteure aktivieren.

Gesucht werden mindestens 11 Bürger/innen plus Stellvertreter/innen

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich aufgerufen sich bis zum 12. März 2018 beim Quartiersmanagement zu melden: E-Mail an quartiersmanagement(at)witten-hoc.de.

Am Tag des Stadtteilforums Heven am 13. März 2018 soll das komplette Bürgergremium dann der Öffentlichkeit vorgestellt werden. An diesem Tag werden auch noch spontane Meldungen vom anwesenden Quartiersmanagement entgegen genommen. Inwieweit diese aber noch Berücksichtigung finden können, richtet sich nach den bereits vorliegenden Interessensbekundungen.

„Über regen Zulauf zum Bürgergremium würden wir uns außerordentlich freuen“,  appellieren die städtischen Stadtteilplaner und HOC-Fachleute Jens Kater und Annika Bellmann an alle Interessierten.

)