News Einzelansicht  - Stadt Witten

Märkisches Museum präsentiert neue Ausstellungen

Saalbaueingang. Foto Jörg Fruck

Saalbau und Haus Witten: 2017/18 gibt’s Mutiges, Modernes und magische Musik!

Cityblick. Foto Jörg Fruck

Neues Standortprofil zeigt: Witten ist Industriestandort mit hohem Innovationspotenzial

Auszählung Bundestagswahl 2013. Archivfoto Jörg Fruck

Bitte melden: 50 Wahlhelfer/innen für die Bundestagswahl fehlen noch

Auslobung Kornmarkt

Auslobung Kornmarkt

Zahlen unserer Stadt: Statistikstelle hat auch für 2017 wichtige Daten aktualisiert

Rathaus und Service

Weltkindertag: Kinderrechte eine Woche vor der Bundestagswahl ins öffentliche Bewusstsein rücken

Am Sonntag (17.9.) gehört die City wieder den Kindern. Von 14 bis 18 Uhr feiert die junge Generation in Witten den Weltkindertag (20.9.) vor, um eine Woche vor der Bundestagswahl ein Zeichen zu setzen.  Etwa 40 Vereine und Organisationen machen dabei mit. Es gibt nicht nur zahlreiche Spiel-, Sport und Kreativangebote, sondern auch Infos zu den Kinderrechten.

Die Stände findet man in Ruhrstraße und Oststraße, die deshalb von 12 Uhr bis 19 Uhr für Kraftfahrtzeuge gesperrt werden. „Wir wollen anlässlich des Weltkindertages deutlich machen, dass die Straßen auch für die Kinder da sind - als Raum für Spiel, Bewegung und Kommunikation“, erklärt Paul Anschütz, Kinder- und Jugendbeauftragter der Stadt Witten. Genau eine Woche vor der Bundestagswahl solle die Veranstaltung dazu beitragen, die Kinderrechte stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken: "Jedes Kind hat das Recht auf Bildung, Schutz vor Gewalt und auch das Recht, gehört zu werden", erklärt Anschütz. Eine Übersicht über alle Kinderrechte finden die Besucherinnen und Besucher an jedem Stand.Gesponsert wird die Veranstaltung von der Sparkasse, den Stadtwerken und der Siedlungsgesellschaft.

Busse umgeleitet

Die städtische Verkehrsabteilung macht darauf aufmerksam, dass wegen der Sperrung der Ruhrstraße zwischen Oberstraße und Husemannstraße zwischen ca. 11 Uhr und 21 Uhr auch Haltestellen verlegt und einige Buslinien umgeleitet werden. Wer öffentliche Verkehrsmittel nutzen möchte, sollte daher ein paar Minuten früher losgehen als gewohnt. Nähere Informationen findet man an den Haltestellen.

( )