News Einzelansicht  - Stadt Witten
Foto: Jörg Fruck

Notfalldöschen: Seniorenbüro verteilt sie als Teil der Pflegeberatung – Stadt dankt Krankenhäusern!

Neue Ausstellungen im Museum: B1 und Triumvirat

Neue Ausstellungen im Museum: B1 und Triumvirat

Archivbilder: Jörg Fruck

Jetzt anmelden: Witten putzt sich raus!

Service-Portal Witten

Alle Online-Dienstleistungen jetzt im Service-Portal

Grafik: Kühn/Fruck

Geoportal Witten ist online und soll weiter wachsen

Ausschüsse und ihre Sitzungen in 2019

Emsiges Treiben im Innenhof des Rathaussüdflügels. Foto Jörg Fruck

Rathaussanierung

Rathaus und Service

Mädchen produzieren eigene Videos: Jugendamt meldet freie Plätze bei Youtube Yourself

Plakat Stadt Witten

Youtube Yourself heißt ein Kreativ-Workshop, den die Stadt Witten Mitte April kostenfrei für Mädchen von zehn bis 14 Jahren (und natürlich auch für alle, die sich als Mädchen fühlen) im Haus der Jugend (Nordstaße 15) anbietet. Es sind noch Plätze frei. Anmeldungen nimmt die Koordinatorin der städtischen Jugendkulturarbeit, Petra Linden an: Tel. 02302/581-5252 (m. 01722310772) oder per Email an petra.linden(at)stadt-witten.de

Die „Popstars“ von heute sind Youtuber*innen. Scheinbar mühelos dokumentieren Sie ihren Alltag mit der Webcam und geben z.B. praktische Schmink- oder Ernährungstipps, teilen private Details mit der ganzen Welt oder füllen ihre Badewanne mit grünem Schleim. Aber was bedeutet es vor der Kamera zu stehen? Sind die Videos wirklich immer so beiläufig und spontan produziert, wie es aussieht? Und wie verdienen Youtuber*innen eigentlich ihr Geld? Versuchen sie etwa doch unser Kaufverhalten zu beeinflussen?

Professionelle Anleitung

Wie das alles funktioniert und was dahinter steckt erfahren die Mädchen in dem zweitägigen Wochenend-Workshop am 13. und 14. April jeweils von 11 bis 15 Uhr. Dann werden mit professioneller Unterstützung einer Filmerin auch eigene YouTube Videos produziert - nicht mit dem Ziel, möglichst viele Follower zu bekommen, sondern experimentierfreudig mit dem Medium umzugehen. Was ist alles möglich durch Ton, Schnitt und Licht? Muss ich mir vorher Gedanken darüber machen, was ich vor der Kamera sage oder improvisiere ich einfach? Welche besonderen Fähigkeiten habe ich, die ich mit der ganzen Welt teilen möchte? Vor und hinter der Kamera werden die Mädchen mit den Möglichkeiten vertraut und machen sich auch Gedanken darüber, wie die Auswahl von Musik, Kameraperspektiven, Licht und Drehort die Wirkung des Videos beeinflussen.

Höhepunkt ist für alle die Aufführung der selbst produzierten Filme am 20. Mai ab 18 Uhr im Kinosaal von Haus Witten (Ruhrstraßen 86). Der Workshop ist ein Projekt der städtischen Jugendförderung /  Koordinationsstelle Jugendkulturarbeit.

 

 

 

Europawahl 2019

Fundsachen

Fundsachen online

Veranstaltungen

Mär
MoDiMiDoFrSaSo
        01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Direkt gefunden