News Einzelansicht  - Stadt Witten

Märkisches Museum präsentiert neue Ausstellungen

Saalbaueingang. Foto Jörg Fruck

Saalbau und Haus Witten: 2017/18 gibt’s Mutiges, Modernes und magische Musik!

Cityblick. Foto Jörg Fruck

Neues Standortprofil zeigt: Witten ist Industriestandort mit hohem Innovationspotenzial

Auszählung Bundestagswahl 2013. Archivfoto Jörg Fruck

Bitte melden: 50 Wahlhelfer/innen für die Bundestagswahl fehlen noch

Auslobung Kornmarkt

Auslobung Kornmarkt

Zahlen unserer Stadt: Statistikstelle hat auch für 2017 wichtige Daten aktualisiert

Rathaus und Service

Papa-Zeit: Bibliothek veranstaltet Vorlese- und Erlebnisstunden

„Mama hat frei – Papa darf spielen“ lautet am Samstag (17.6.) von 11 bis 13 Uhr das Motto bei der „Papa-Zeit“ in der  Bibliothek Witten. Der Eintritt ist frei.

Vater-Kind-Beziehung stärken

Sportliche vier- bis sechsjährige Kinder sind dann mit ihren Väter, Großvätern oder Patenonkel zu Vorlese- und Erlebnisstunden eingeladen.  „Manege frei – wir machen unseren Zirkus selber“ heißt diesmal das Thema. „Die Mütter haben dann komplett frei“, sagt Bibliothekarin Maria Finta. „Sie sollen ihre Lieben auch nicht hinbringen oder abholen, denn bei der Papa-Zeit geht darum, die Vater-Kind-Beziehung zu stärken.“ Alleinerziehende Mütter können ihrem Kind die Teilnahme ermöglichen, wenn es z. B. in Begleitung eines Großvaters, Paten-Onkels oder einem anderen nahestehenden männlichen Begleiters in die Bibliothek kommt.

Manege frei

Dort spielen alle Zirkus – mit heiterer Musik, bunten Farben, 100 Jongliergeräten, Zirkusleitern und einem großen bunten Tuch. Was Nachwuchsartisten alles einstudieren können, wird in „Zirkusrezepten“ zum Ausprobieren und Nachspielen gezeigt. Jonglieren, balancieren, klettern - die Auswahl der Nummern bestimmen die Kinder. Und die Väter helfen dabei.

( )