News Einzelansicht  - Stadt Witten
Neue Ausstellungen im Museum: B1 und Triumvirat

Neue Ausstellungen im Museum: B1 und Triumvirat

Archivbilder: Jörg Fruck

Jetzt anmelden: Witten putzt sich raus!

Service-Portal Witten

Alle Online-Dienstleistungen jetzt im Service-Portal

Grafik: Kühn/Fruck

Geoportal Witten ist online und soll weiter wachsen

Ausschüsse und ihre Sitzungen in 2019

Emsiges Treiben im Innenhof des Rathaussüdflügels. Foto Jörg Fruck

Rathaussanierung

Rathaus und Service

Saalbau: Verschenken Sie doch Karten – nicht nur am Valentinstag!

Veranstaltungskarten sind immer ein liebevolles Geschenk! (Foto: Stadt Witten)

Am Valentinstag gehen Liebe und Kommerz eine innige Beziehung ein, es wird beschenkt als gebe es kein Morgen… Aber auch an allen anderen Tagen – oder dann sogar umso mehr – sind nette Geschenke eine Freude für die Liebsten!

Das Saalbau-Team hat einen Blick auf die kommenden Veranstaltungen geworfen und festgestellt: Im März sind bei tollen Terminen noch Plätze frei. Karten gibt’s an der Saalbaukasse, Bergerstr. 25, Tel.: 02302 581 2441, im Online-Shop, sowie an allen bekannten CTS-Vorverkaufsstellen.

Und vorweg: Alle, die in dieser kurzen, unvollständigen Übersicht noch nichts gefunden haben, sind natürlich herzlich eingeladen, sich online (hier) das gesamte Saalbau-Programm anzusehen!

  • Los geht’s mit einem ganz besonderen Highlight: Am Sonntag, 10.3., gastieren Die Drei ??? ab 16.30 Uhr im Saalbau. Nur noch wenige Karten gibt’s im Vorverkauf ab 11 Euro plus Gebühren.

Fluch des Piraten" heißt das spannende Abenteuer für Menschen ab 8 Jahren, nach dem Roman von Ben Nevis. In Rocky Beach, einem kleinen Ort an der kalifornischen Pazifikküste ganz in der Nähe von Los Angeles, haben gerade die Sommerferien begonnen. Justus, Peter und Bob, besser bekannt als Die Drei ???, treffen sich in ihrem Hauptquartier einem umgebauten Wohnwagen auf dem Schrottplatz … Verzeihung: Gebrauchtwarencenter… von Justus´ Onkel um einen erfolgreich aufgeklärten Fall zu den Akten zu legen. Doch dann kommt plötzlich ein Mädchen auf den Schrottplatz gerannt; sie wird von einem bewaffneten Mann verfolgt …

  • Robbi, Tobbi und das Fliewatütt heißt es am 14. März (Donnerstag) um 16 Uhr. Für 8 Euro plus Gebühren gibt es allerdings nur noch Restkarten für das Stück des Westfälischen Landestheaters, geeignet für Menschen ab 6 Jahren.

Tobias Findteisen, genannt Tobbi, ist ein junger Erfinder. Sein neuestes Projekt ist ein Gefährt, das fliegen kann wie ein Hubschrauber, auf dem Wasser schwimmt wie eine Ente und an Land wie ein Auto zu gebrauchen ist – mit Hupe: tüüt! Gemeinsam mit Robbi, einem Roboter aus der 3. Robotklasse, begibt sich Tobbi auf eine abenteuerliche Reise rund um die Welt, um den Fragen des Lebens nachzugehen. Und um Robbi bei seiner Prüfung für die Robotschule zu helfen. Der hat nämlich einige Aufgaben aufgebrummt bekommen, die er unmöglich alleine lösen kann. So machen sich die beiden Freunde auf zum gelbschwarz geringelten Leuchtturm, besuchen Zacharias Peter Paul Obenauf am Nordpol und ergründen das Geheimnis der dreieckigen Burg.

  • Das CONCERTO SCHERZettO beginnt am 17. März (Sonntag) um 19.30 Uhr: Dann trifft Comedy auf Klassik! Die Einführung beginnt bereits um 19 Uhr. Karten gibt es ab 25 Euro plus Gebühren.

Bei dieser urkomischen Show für jedes Alter wird das Publikum Teil der möglicherweise originellsten Annäherung an klassische Musik, die es je erlebt hat. Neben einem szenisch-theatralen Konzert mit den bekanntesten Melodien der Klassik – von Vivaldi bis Mozart, von Chopin bis Brahms – bietet „CONCERTO SCHERZettO“ mit zwölf Musikern und einem Chefdirigenten Gags in Hülle und Fülle sowie feinsten Hörgenuss. Bei dieser humorvollen Unterhaltung kommen also sowohl Comedy-Fans als auch Musikliebhaber voll auf ihre Kosten. Zu hören sind unter anderem folgende Stücke: Vivaldi: Die vier Jahreszeiten, Der Frühling;  Bach/Gounod: Ave Maria; Mozart: Eine kleine Nachtmusik, Sinfonie Nr. 40; Beethoven: 9. Sinfonie (Fragment); Schubert: Serenade, Ave Maria; Chopin: Trauermarsch; Strauß: Pizzicato-Polka, Der Kaiserwalzer, Radetzky-Marsch; Brahms: Ungarische Tänze; Holst: Saint Paul’s Suite (IV).

  • Der Sturm, das Schauspiel nach William Shakespeare, ist am Donnerstag, 21. März, ab 19.30 Uhr (Einführung ab 19 Uhr)  zu sehen. Karten gibt es ab 21 Euro plus Gebühren.

Shakespeares „Der Sturm“ ist die Geschichte von Machtkampf, Gewalttätigkeit und Staatsstreich. Das Schicksal des Herzogtums Mailand spiegelt sich in den Geschicken Ariels und Calibans – mit der bitteren Erkenntnis, dass Geschichte nur ewige Wiederholung aus Machtkämpfen und Gewalttätigkeiten ist. Die Inszenierung des Landestheaters Detmold macht klar, dass auch nach 400 Jahren das Stück aktueller ist denn je.

)