News Einzelansicht  - Stadt Witten

Besuchen Sie die neuen Ausstellungen im Museum!

Archivfotos Kneipennacht: Jörg Fruck

10. Wittener Kneipennacht am 20. Oktober

Emsiges Treiben im Innenhof des Rathaussüdflügels. Foto Jörg Fruck

Rathaussanierung

„Da is wat“: Wittener/innen können jetzt „Mängelmelder“ sein

Einmaliger Zeugniswert : Die Gewölbe und Überreste der technischen Anlagen, darunter Puddel- und Flammöfen. Foto Jörg Fruck

Spektakuläres Industriedenkmal: LWL-Archäologen dokumentieren europaweit einzigartige Hüttenwerke

Rathaus und Service

Selbstbestimmt vorsorgen für Krankheit und Alter: Stadt, Caritas und vhs informieren am 15. Februar

Information (Grafik: Gerd Kühn, Stadt Witten)

Wer soll meine Interessen vertreten, wenn ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr dazu in der Lage sein sollte? Welche Möglichkeiten gibt es, eine Vertrauensperson entsprechend zu bevollmächtigen? Wie kann ich verhindern, dass eine andere Person als Betreuung für mich bestellt wird?

Jan Philip Huget von der Betreuungsstelle der Stadt Witten sowie Helen Hornung und Heike Terhorst vom  Betreuungsverein beim Caritas-Verband geben am Donnerstag, 15. Februar, um 17 Uhr im vhs Seminarzentrum (Holzkampstr. 7) kompetent die wichtigsten Informationen über Vollmacht, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung.

Um Anmeldung bei der Volkshochschule (Tel. 02302 581 8610) wird gebeten, damit eine ausreichende Anzahl von Unterlagen für die Teilnehmenden bereitliegt. Die Teilnahme ist kostenlos.

)

Veranstaltungen

Lade Kalender...

Direkt gefunden