News Einzelansicht  - Stadt Witten
Neue Ausstellungen im Museum: B1 und Triumvirat

Neue Ausstellungen im Museum: B1 und Triumvirat

Archivbilder: Jörg Fruck

Jetzt anmelden: Witten putzt sich raus!

Service-Portal Witten

Alle Online-Dienstleistungen jetzt im Service-Portal

Grafik: Kühn/Fruck

Geoportal Witten ist online und soll weiter wachsen

Ausschüsse und ihre Sitzungen in 2019

Emsiges Treiben im Innenhof des Rathaussüdflügels. Foto Jörg Fruck

Rathaussanierung

Rathaus und Service

Stadtarchiv stellt Reden zum 80. Jahrestag der Novemberpogrome 1938  online bereit

Zerstörte Kuppel der Synagoge (Repro: Jörg Fruck, Stadt Witten)

1938

Am 9. November erinnerten in Witten mehrere öffentliche Veranstaltungen an die  Reichspogromnacht, die sich in diesem Jahr zum 80. Mal jährte. Vom 9. auf den 10. November 1938 drangsalierten Anhänger des nationalsozialistischen Unrechtsregimes jüdische Bürger und Bürgerinnen im damaligen Deutschen Reich, zerstörten ihre Wohnungen, Geschäfte und Friedhöfe und setzten über 1.400 Synagogen und Gebetsräume in Brand.

In Erinnerung an diese rassistisch motivierten Verbrechen, die den Auftakt zur so genannten „Endlösung“ bildeten, hat das Stadtarchiv nun die Dokumentation der Reden und Grußworte, die am Erinnerungsort „Synagogendenkmal“ gehalten wurden, auf seine Homepage gestellt: