News Einzelansicht  - Stadt Witten
Neue Ausstellungen im Museum: B1 und Triumvirat

Neue Ausstellungen im Museum: B1 und Triumvirat

Archivbilder: Jörg Fruck

Jetzt anmelden: Witten putzt sich raus!

Service-Portal Witten

Alle Online-Dienstleistungen jetzt im Service-Portal

Grafik: Kühn/Fruck

Geoportal Witten ist online und soll weiter wachsen

Ausschüsse und ihre Sitzungen in 2019

Emsiges Treiben im Innenhof des Rathaussüdflügels. Foto Jörg Fruck

Rathaussanierung

Rathaus und Service

Überschwemmungsgebiete: Unterlagen liegen öffentlich aus

Foto Jörg Fruck

Die Bezirksregierung Arnsberg beabsichtigt, an Ruhr, Elbsche und Herdecker Bach Überschwemmungsgebiete zu erlassen. Das Planungsamt der Stadt Witten macht darauf aufmerksam, dass der Entwurf der Ordnungsbehördlichen Verordnung mit den Karten aller betroffenen Gebiete ab dem 12. Februar bis einschließlich 12. April öffentlich ausliegt.

Entwurf einsehen

Einsehen kann man die Unterlagen in der Außenstelle der Bezirksregierung in Lippstadt. Informationen, die nur das Wittener Stadtgebiet betreffen, erhält man auch im technischen  Rathaus in der Annenstraße 113. Hier können Einwendungen schriftlich oder (während der Dienststunden) auch mündlich zur Niederschrift unter Angabe des Aktenzeichens 54.50.85-013 erhoben werden. Die Einwendungen werden bei der Bezirksregierung Arnsberg geprüft. Sämtliche Informationen findet man auch auf der Homepage der Bezirksregierung.

Das Planungsamt bittet darum, sich vor einer Einsichtnahme im technischen Rathaus telefonisch anzumelden. Ansprechpartner ist Robin Mues in Raum 3, Tel. 02302 / 581-4173; Email robin.mues(at)stadt-witten.de 

Risikomanagement

Die Ausweisung von Überschwemmungsgebieten basiert auf einer EU-Richtlinie zum Management von Hochwasserrisiken aus dem Jahr 2007. Wasserrechtlich gelten alle Flächen als Überschwemmungsgebiete, die bei einem extremen Hochwasser in 100 Jahren statistisch gesehen mindestens einmal überflutet werden. Der Natur zuliebe - aber auch im Hinblick auf die Sicherheit von Menschen, Tieren und Gebäuden - gelten in diesen Überschwemmungsgebieten besondere baurechtliche Bestimmungen.

)