News Einzelansicht  - Stadt Witten

Stichwahl - Wählen gehen!

Starkregen-Risikokarte

Starkregen-Risikokarte

Kirschblüte mit Rathaus im Hintergrund

Rathaus und Service

Service-Portal Witten

Alle Online-Dienstleistungen jetzt im Service-Portal

Gemeinsam gegen Corona

Gemeinsam gegen Corona

Emsiges Treiben im Innenhof des Rathaussüdflügels. Foto Jörg Fruck

Rathaussanierung

Wahl in Witten: Sonja Leidemann und Lars König in der Stichwahl

Sonja Leidemann und Lars König in der Stichwahl

Erneut geht es in die Stichwahl: In der Wahl um das Amt des / der Bürgermeister/in hat keiner der Kandidatinnen und Kandidaten eine Mehrheit bekommen. Am 27. September gibt es daher eine Stichwahl zwischen Sonja Leidemann und Lars König. Leidemann erhielt nach dem vorläufigen Endergebnis 34,52 Prozent der Stimmen, König 29,58 Prozent.

Bei der Wahl zum Rat der Stadt Witten wurde die SPD mit 25,16 Prozent stärkste Kraft vor der CDU mit 23,21 Prozent und den Grünen mit 20,58 Prozent. Insgesamt werden voraussichtlich elf Parteien und Gruppierungen im neuen Rat vertreten sein. Die Wahlbeteiligung lag bei der Ratswahl nach vorläufigen Zahlen bei 46,76 Prozent, bei der Bürgermeisterwahl bei 46,82 Prozent.

Zur Wahl zum Integrationsrat der Stadt Witten waren zwei Listen angetreten, AWIT und WIL. Beide landeten quasi gleichauf: WIL erhielt 50,72 Prozent, AWIT 49,28.

Bei der Wahl des Landrats für den Ennepe-Ruhr-Kreis setzte sich Amtsinhaber Olaf Schade mit 61,59 Prozent der Stimmen gegen seinen einzigen Herausforderer, Oliver Flüshöh, durch. Bei der Kreistagswahl landete ebenfalls die SPD vor CDU und Grünen. Im Kreistag werden voraussichtlich neun Parteien vertreten sein.

Alle vorläufigen Ergebnisse unter https://bit.ly/2ZxWXVk. Das amtliche Endergebnis steht nach der Sitzung des Wahlausschusses heute gegen voraussichtlich 17 Uhr fest.

(  )