AWO EN  - Stadt Witten
Arbeitsplatz am Computer

BIWAQ Auftakt Heven

Teilprojekt AWO EN

Fehlende Kinderbetreuung, Trennungsprobleme und vieles mehr können die Ursache dafür sein,  dass Eltern/Alleinerziehende mit/ohne Migrations-/Fluchthintergrund Familie und Beruf oder Ausbildung nicht vereinbaren können. Beratung und intensives Coaching bietet ihnen das Teilprojekt der AWO EN. Ziel ist der Ausstieg aus der Abhängigkeit von Hartz IV und anderen Hilfsangeboten.

Niedrigschwellige Kontaktaufnahme zu Familien und Alleinerziehenden erfolgt über Sprechstundenangebote im Quartier in Kooperation mit Schulen sowie Offenen Ganztagsschulen und Kindertageseinrichtungen der AWO EN und kooperierender Träger. An Beratung, Potential- und Bedarfsanalyse, Konkretisierung des Berufswunsches, Organisation der Kinderbetreuung, Sicherung des Lebensunterhalts, Vermittlung von Praktikumsstellen und Bewerbungshilfe schließt sich kontinuierliche Begleitung möglichst bis zur Erlangung einer Ausbildung/Arbeitsstelle an.

Innerhalb der projektübergreifenden Aktivitäten im Handlungsfeld 2 werden in Kooperation mit Betrieben eine Jobmesse sowie Betriebsbesichtigungen zur Berufsfelderkundung für die Zielgruppe organisiert.

Ansprechpersonen:

info(at)biwaq-heimatwitten.de

www.awo-en.de

Herr Sven Wagner, AWO EN 

Tel. 98309-40 im BIWAQ-Büro Breite Str. 74

sven.wagner(at)awo-en.de    

Frau Birgit Bönninger, AWO EN 

Tel. 02332/55888-25

birgit.boenninger(at)awo-en.de

gefördert durch: